Donnerstag, 7. Januar 2021

Stormsong: In Winterstürmen - C.L. Polk

 

Titel: Stormsong: In Winterstürmen
Autorin: C.L. Polk

Originaltitel: Stormsong

Verlag: Klett-Cotta

ISBN: 978-3608964950

Euro: 16,00

Veröffentlichungsdatum: Oktober 2020

Seiten: 400

Serie: The Kingston Cycle Book 02

Come in: vom Verlag

 

 

 

Inhalt

Grace Hensley hat ihrem Bruder Miles dabei geholfen, die Missetat ihres Vaters rückgängig zu machen, was zwar das Unrecht beendet hat, aber auch die Energie des Aethers versiegen ließ. In einem vom Krieg gebeutelten Land, in dem die meisten Bewohner in einfachen Verhältnissen leben, spitzt sich dadurch die Lage zu. Da die abtrünnigen Magier inhaftiert wurden, stehen der jungen Sturmsängerin nur wenige zur Verfügung, um die Verheerungen der gefährlichen Winterstürme zu vereiteln. Als eine Botschafterin ermordet wird, beauftragt die Königin Grace mit den Ermittlungen. Aber auch die Reporterin Avia Jessup hat sich an Grace’ Fersen geheftet – und lässt deren Herz schneller schlagen. Doch die Aufdeckung der Geschehnisse könnte einen Bürgerkrieg auslösen …

 

Meinung

Die Welt mit einer Mischung aus Aether, Fahrrädern, Hexen und geheimnisvollen Völkern sollte unbedingt in Folge gelesen werden, da sonst Verständigungsprobleme auftreten könnten. Zwar war im ersten Buch Miles derjenige, der seine Geschichte erzählt hat, aber die Ereignisse bauen aufeinander auf.

In Band 2 ist es nun Grace, die in der Ich-Form weitererzählt. Leider dauert es etliche Seiten, ehe etwas wie eine Handlung einsetzt, die zu verfolgen der Leser in der Lage ist. Zuvor gibt es lauter scheinbar Zusammenhangloses zu verfolgen, dem kaum ein roter Faden beizumessen ist. Das hat die Autorin im Vorgänger wesentlich besser verstanden. Ein Dranbleiben lohnt jedoch, da Polk nach dem ersten Drittel die Kurve kriegt. Einige Längen gibt es aber leider trotzdem. Wer jedoch schon im ersten Band von der Art, wie die Autorin ihre Geschichte erzählt, begeistert war, findet auch an der Fortsetzung seine Freude.

Grace war im ersten Buch noch die verwöhnte Adlige, die von ihrem höheren Stand überzeugt war. Hier aber wandelt sich das langsam, denn sie hat gesehen, wie der Aether produziert worden ist und kann mit dieser Ungerechtigkeit nicht leben. Zudem hat auch das Leben ihres Bruders auf dem Spiel gestanden, mit dem es Wiedersehen gibt. Er sitzt zwar noch im Rollstuhl, es gelingt ihm jedoch durch seinen zukünftigen Ehemann Tristan, sich zurück ins Leben zu kämpfen. Er unterstützt Grace bei ihren Ermittlungen, übrigens genauso wie Severin, der einzige Sohn der Königin.

Doch es ist Avia, die Eindruck auf Grade macht. Die Reporterin wurde in einen vermögenden Kaufmannshaushalt geboren, entschied sich jedoch dafür, das wahre Leben auszukosten. Sie lebt sehr schlicht und fühlt sich der Wahrheit verpflichtet.

Grace, die noch immer stark abhängig von ihrem Vater ist, der inhaftiert wurde, bewundert dies. Mehr und mehr schafft auch sie sich ihre eigene Unabhängigkeit. Leider scheint sie diese dann jedoch zu verlagern und zwar ausgerechnet auf Avia. Nicht das Land und seine Zukunft scheinen ihr von Bedeutung, sondern was die Reporterin von ihr denkt. Wäre diese ein Mann, würde die Geschichte wohl anders vom Leser aufgefasst werden, aber so ist es wie es ist. Am Ende gibt es ein Happy End, wenn Aeland auch noch einiges bevorzustehen scheint. Band 3 erscheint im Februar im Original.

„Stormsong: In Winterstürmen“ ist wie sein Vorgänger vor allem für Gerneleser empfohlen, die abseits der gewohnten Pfade entdecken möchten, was das Genre noch zu bieten hat.

 

The Kingston Cycle Book:

1. Witchmark (Die Spur der Toten)
2. Stormsong (In Winterstürmen)

3. Soulstar

 

C.L. Polk ist Liebhaberin von Fantasyromanen, Autorin mehrerer Kurzgeschichten und der bei Fans beliebten Webserie Shadow Unit. Sie lebt in Southern Alberta, Kanada. Für »Witchmark« wurde sie mit dem World Fantasy Award 2019 ausgezeichnet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Es ändert sich nichts am Kommentieren, nur muss jetzt dieser lange untere Absatz dabeistehen. Ich danke allen, die mir einen Gruß dalassen!

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Datenschutz" oben unter dem Header. Wer keine Datenübertragung wünscht, hat die Möglichkeit, einen anonymisierten Kommentar zu hinterlassen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.