Sonntag, 13. Juni 2021

(DVD) Bodyguard - Staffel 1

 


Titel: Bodyguard - Staffel 1

Darsteller: Richard Madden, Keeley Hawes, Gina McKee, Sophie Rundle

Sprachen: Deutsch, Englisch,

Euro: je nach Anbieter

Veröffentlichungsdatum: Februar 2021

Spieldauer: rund sechs Stunden

Ausstattung: 3 DVD

FSK: 16

Come in: Agentur

 

 

 

Inhalt
David Budd ist aus seinem Einsatz in Afghanistan traumatisiert zurückgekehrt. Doch Hilfe in Form einer Therapie lehnt er ab, was seine Ehefrau ihm nicht verzeiht, die Ehe kriselt. Als er eines Abends seine beiden Kinder mit dem Zug zu ihr zurückbringt, muss er eine Attentäterin, die mit einer Bombe alle in die Luft sprengen will, davon abhalten. Nicht nur gelingt ihm dies, es macht auch einige höherrangige Beamte auf ihn aufmerksam. David wird ins Bodyguardteam von Innenministerin Julia Montague berufen. Dort hat er alle Hände voll zu tun, denn die durchsetzungsstarke Frau hat sich sogar in den eigenen Reihen Feinde geschaffen. Nach einem missglückten Attentat auf sie kommen sich David und Julia näher und lassen sich auf eine geheime Affäre ein. Doch David sitzt zwischen den Stühlen, soll für Julias Feinde gegen sie ermitteln. Und obwohl er etwas für sie empfindet, ist er mit ihrer Politik nicht einverstanden. Zudem signalisiert seine Frau ihm, dass sie für eine Versöhnung offen wäre.

Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse.

Freitag, 11. Juni 2021

The Five: Das Leben der Frauen, die von Jack the Ripper ermordet wurden - Hallie Rubenhold

 

Titel: The Five: Das Leben der Frauen, die von Jack the Ripper ermordet wurden
Autorin: Hallie Rubenhold

Originaltitel: The Five: The Untold Lives of the Women Killed by Jack the Ripper

Verlag: Nagel & Kimche

ISBN: 978-3312011865

Euro: 24,00

Veröffentlichungsdatum: September 2020

Seiten: 424

Serie: nein

Come in: Tausch

 

 

 

Inhalt/Klappentext
#saytheirnames: Polly, Annie, Elizabeth, Catherine und Mary-Jane

Diese fünf Frauen wurden 1888 ermordet. Ihr Tod und noch mehr ihr Leben haben damals kaum jemanden interessiert. Hingegen wurde der unbekannte Täter, dem die Presse den Namen Jack the Ripper gab, mit viel Aufmerksamkeit bedacht. Hallie Rubenhold befreit die fünf ermordeten Frauen aus dem Schatten der Anonymität. In ihren Lebensgeschichten wird eindringlich deutlich, wie hart das Leben als Frau in der Arbeiterschicht zu jener Zeit war und wie katastrophal die Zustände im Armenhaus waren. Und vor allem, wie erbarmungslos die von der viktorianischen Moral geprägte Gesellschaft auf jede Frau blickte, die das ihr zugedachte Konzept der braven Ehefrau und Mutter hinter sich ließ. Hallie Rubenhold bietet in ihrem Buch neue Einsichten und stützt sich auf bisher ungesehenes oder unveröffentlichtes Material, wobei der Schwerpunkt erstmals ausschließlich auf den Frauen und nicht auf ihrem Mörder liegt.

 

Dienstag, 8. Juni 2021

(Autorenplausch) Das Obsidianherz – Ju Honisch

 


Titel: Das Obsidianherz

Autorin: Ju Honisch

Wiesengrund Verlag,  Edition Weltenschreiber

702 Seiten

ISBN: 978-3-944879-95-6

Preis: 16,90 €

 

 

 


 

Vielleicht behält man ja lebenslang eine Schwäche für den allerersten Roman, der einem aus der Feder geglitten ist. In meinem Fall war das „Das Obsidianherz“. Dieses Buch strömte so vehement aus dem Gehirn in die Tasten, dass ich kaum noch zum Schlafen kam. Fast schon manisch trieb ich die Handlung voran, brauchte dennoch fast ein Jahr, um jene drei/vier schicksalshaften Tage im München von 1865 zu beschreiben. Ich schrieb nicht, das Buch schrieb mich: zunächst auf Englisch und dann noch einmal auf Deutsch.
Auf Deutsch wurde es dann schließlich auch veröffentlicht, damals vom Verlag Feder & Schwert, den es heute nicht mehr gibt. Das Buch gewann den Deutschen Phantastik Preis in der Kategorie „Bestes Debüt“, und ich bin vor Freude und Stolz fast geplatzt.

Irgendwann war es vergriffen und nur noch als E-Book bei Droemer Knaur zu haben. Doch dann erstand es erneut, als der Wiesengrundverlag es auferstehen ließ wie den sprichwörtlichen Phoenix. Ich hoffe und wünsche mir, dieser bunte Phoenix möge vielen gefallen, weit herumkommen und eine riesige Leserschaft auf die weiteren Bände der Reihe („Salzträume“, „Jenseits des Karussells“ und „Schwingen aus Stein“) neugierig machen.

Samstag, 5. Juni 2021

Gute Ökonomie für harte Zeiten - Esther Duflo, Abhijit V. Banerjee

 


Titel: Gute Ökonomie für harte Zeiten: Sechs Überlebensfragen und wie wir sie besser lösen können

Autoren: Esther Duflo, Abhijit V. Banerjee

Originaltitel: Good Economics for Hard Times

Verlag: Penguin

ISBN: 978-3328601142

Euro: 26,00

Veröffentlichungsdatum: Januar 2020

Seiten: 560

Serie: nein

Come in: vom Verlag

 

 

 

Inhalt/Klappentext
Ungleichheit, Armut, Migration, freier Handel, Wirtschaftswachstum und Umweltfragen sind die Probleme, die weltweit täglich die Schlagzeilen beherrschen. Hierzu wären Wissen und Rat von Wirtschaftswissenschaftlern dringend gefragt. Die für ihre bahnbrechenden Arbeiten zur Armutsforschung bekannten Ökonomen Esther Duflo und Abhijit Banerjee halten in diesem Buch ihren Kollegen provokant den Spiegel vor: Katastrophale Krisen wie die Lehman-Pleite haben sie verschlafen, oft verstellen ideologische Vorbehalte den Blick, und bei Streitthemen wie dem Euro haben sie sich gescheut, unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Duflo und Banerjee zeigen anschaulich, was gute Ökonomie stattdessen zur Lösung der dringenden Weltprobleme beitragen kann.