Mittwoch, 5. August 2020

#westbalkon im Juni/Juli 2020: dunkle Regenwolken und zaghafte Früchte


Im Juni ist die Balkonplauderei aus zeitlichen Gründen leider ausgefallen, aber ich hoffe, ich kann im Nachhinein das Wichtigste zusammenfassen.
Was mir schon Ende Mai aufgefallen ist – und der Eindruck hat sich seither verstärkt –, ist, dass es in diesem Jahr scheinbar deutlich weniger Insekten gibt. Oder dass diese sich gegenseitig besser in Schach halten. Kein Kohlweißling hat sich blicken lassen, die Blattläuse waren schnell verschwunden und sind nicht wiedergekommen. Da, wo es im letzten Jahr ständig gesummt hat, verirrt sich in diesem nur selten eine Biene, Hummel oder gar Wespe hin. Spinnen allerdings, die machen es sich scheinbar bei mir bequem. Schwebfliegen sehe ich auch oft und zumindest eine Mücke hat sich nachts in die Wohnung geschlichen. Aber sonst?
In Berlin war die Zeit bis Mitte Juli mehrheitlich grau und düster. Ich musste sogar für die Zimmerpflanzen die Zusatzbeleuchtung, die ich eigentlich nur im Winter verwende, herauskramen. Die Temperaturen haben mir gut gefallen, mehr als fünfundzwanzig Grad müssen es nicht sein, aber die Sonne hat gefehlt. Das war auch bei den Balkonpflanzen zu spüren. Zwar scheint es DAS Gurkenjahr zu sein, denn die mögen es ja feucht (und das war es …), aber dafür waren alle anderen Pflanzen nicht so begeistert. Zu ernten gibt es trotzdem etwas.


Montag, 3. August 2020

Klee Wyck – Die, die lacht - Emily Carr

Titel: Klee Wyck – Die, die lacht
Autorin: Emily Carr
Originaltitel:  Klee Wyck
Verlag: Verlag Das Kulturelle Gedächtnis
ISBN: 978-3946990376
Euro: 20,00
Veröffentlichungsdatum: Mai 2020
Seiten: 128
Serie: nein
Come in: vom Verlag











Inhalt/Klappentext
In ihrer kanadischen Heimat wird Emily Carr verehrt: als Künstlerin, als Schriftstellerin, als Umweltschützerin der ersten Stunde und als Aktivistin, die früh den Reichtum und die Vielfalt der indigenen Kultur in Kanada erkannte. Der titelgebende Name Klee Weck bedeutet in der Sprache der Ureinwohner der kanadischen Nordwestküste »Die, die lacht«. Ein Ehrentitel, den sie der unerschrockenen jungen Frau verliehen, die sie über Jahre hinweg begleitete und an ihrem Leben teilnahm.
Klee Wyck ist eine Sammlung von 21 literarischen Skizzen, die mit beeindruckender Detailgenauigkeit das Leben der Ureinwohner beschreiben. Das Buch wurde 1941 veröffentlicht und zu einem viel beachteten Bestseller. Nun erscheint es erstmals auf Deutsch. Carrs klare und poetische Prosa beschwört Totems, verlassene Dörfer, die beeindruckende Schönheit der ursprünglichen Landschaft und den Alltag der dort lebenden Menschen. Dabei verfällt sie nie in nostalgische Sentimentalität oder Romantik. Die Klarheit ihrer Sprache verrät den geschulten Blick der Malerin.


Samstag, 1. August 2020

Ausblick auf den Verlorene-Werke-Blog im August

Das war der Juli
Der Juli 2020 war schneller herum, als ich gucken konnte. Das lag zum einen daran, dass ich viel beschäftigt war und zum anderen an den herrlichen, für die Jahreszeit sehr moderaten Temperaturen in Berlin, was einige Ausflüge zur Folge hatte. Nun wird es stetig wärmer, was vermutlich Auswirkungen auf mein Lesen haben wird, denn bei Westlage ist es erfahrungsgemäß weniger angenehm. Zumindest die Pflanzen auf dem Balkon werden aber nun doch noch auf ihre Kosten kommen. Übrigens sieht es so aus, als sei meine Habanero Orange keine, denn die länglichen Früchte, die daran wachsen, sehen verdächtig nach Chili de Cayenne aus. Ob man das so an den Baumarkt weiterleiten sollte, bei denen man die Pflanzen gekauft hat? Ich bin trotzdem zufrieden, auch wenn ich die Habanero für mein Leben gern einmal probiert hätte.


Rezensiert:


Dienstag, 28. Juli 2020

Interessante Fantasy/SF und mehr Neuerscheinungen August

Herz aus Blut und Asche – Amélie Wen Zhao
Im Kyrillischen Kaiserreich ist Magie verboten, Zauberer werden ausgestoßen und gejagt. Deswegen darf nie jemand erfahren, dass Anastacya Mikhailov, die Kronprinzessin, das Blut der Lebewesen um sie herum beeinflussen kann. Doch dann wird ihr Vater umgebracht und Ana verraten und des Mordes beschuldigt. Sie kann fliehen und ist fortan nur von einem Gedanken besessen: den wahren Mörder ihres Vaters zu finden. Wenn sie ihren Namen und ihre Ehre wiederherstellen und die Verschwörer, die die Macht an sich gerissen haben, zu Fall bringen will, braucht sie einen mächtigen Verbündeten, und es gibt nur einen, der so verrückt ist, sich mit ihr einzulassen: Ramson Schnellzunge, der Anführer der Unterwelt. Er verfolgt zwar seine eigenen Pläne, aber er hat die Rechnung ohne die kluge Ana gemacht …

Outland - Der geheime Planet - Dennis E. Taylor
Als ihr Experiment zur Heisenbergschen Unschärferelation schiefgeht, müssen Physikstudent Richard und seine Freunde feststellen, dass sie versehentlich ein Portal zu einer anderen Dimension erschaffen haben. Es führt sie zu einer zweiten Erde, einer Welt, die genauso ist wie unsere – nur dass es dort niemals Menschen gab. Die Studenten sind begeistert, der Nobelpreis ist ihnen so gut wie sicher. Doch dann bricht der Supervulkan im Yellowstone-Nationalpark aus und droht, alles unter einem Regen aus Asche und Lava zu begraben. Die einzige Chance, die den Menschen noch bleibt, ist die vermeintlich schöne, neue Welt auf der anderen Seite des Portals ...

Sieben schwarze Klingen – Sam Sykes
Das wüste Land Scar, gelegen inmitten dreier verfeindeter Reiche, ist die Heimat von Vagabunden, Magiern und Verbrechern. Der perfekte Ort für einen Rachefeldzug. Bewaffnet mit einer magischen Pistole, einem Schwert namens Jeff und einer Flasche Whiskey zieht die gefürchtete Söldnerin Sal durch das Land, auf der Suche nach den Männern, die ihr alles genommen haben: Ihre Magie, ihren Namen und beinahe auch ihr Leben. Als sie auf eine Liste stößt, die die Namen von sieben ihrer Widersacher enthält, ahnt sie nicht, dass sie schon bald mitten in einen tödlichen Kampf gegen schwarze Magie, Monster und sieben Magier mit schwarzen Klingen geraten wird.