Dienstag, 19. Mai 2020

(Neu) Kurzgeschichtenband von Andrzej Sapkowski im Juli


Im August 2019 hat der dtv Verlag anlässlich einer Serienneuverfilmung die Bücher von Andrzej Sapkowski neu aufgelegt. Dazu konnte Verlorene Werke Blog ein kurzes Interview mit Lektorin Hannelore Hartmann führen. Doch nicht nur die eigentlichen Bücher der Hexer-Saga und ihre Vorgeschichte erscheinen in neuem Gewand, auch die Kurzgeschichten sind neu gestaltet worden: „Etwas endet, etwas beginnt“ erscheint im Juli 2020.
Bereits im Interview ist nachzulesen, dass es sich nicht um eine Neuübersetzung handelt und so ist auch hier der gleiche Übersetzer angegeben. Die Altausgabe erschien im März 2012. Für Fans des Hexers ist erwähnenswert, dass die acht Kurzgeschichten nicht alle in der Welt der Saga spielen. Offenbar gibt es unter anderem eine Nacherzählung der Tristan-und-Isolde-Legende und sogar eine recht neuzeitliche Story. Aber Sapkowski „überrascht mit einem besonderen »Leckerbissen«: Der Autor verrät, wie sich Geralts Eltern kennengelernt haben und dass es auch einen völlig anderen Schluss für die Hexer-Saga geben könnte“, wie es im Klappentext heißt. Muss oder nicht – ist hier die Frage.

Kommentare:

  1. Hi Daniela,

    die Neuauflage der Reihe und der Zusatzbände sieht schon sehr schick aus.
    Diesen Kurzgeschichtenband fand ich sehr durchwachsen und würde ihn mir wohl auch eher nicht selbst ins Regal stellen.

    Schöne Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Äußere hat sich schon sehr positiv entwickelt :) Vielleicht ist es auch wie mit allen Kurzgeschichtenbänden, einige mag man, andere nicht.

      Löschen

Es ändert sich nichts am Kommentieren, nur muss jetzt dieser lange untere Absatz dabeistehen. Ich danke allen, die mir einen Gruß dalassen!

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Datenschutz" oben unter dem Header. Wer keine Datenübertragung wünscht, hat die Möglichkeit, einen anonymisierten Kommentar zu hinterlassen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.