Freitag, 20. September 2019

(Rezension: Gesammelt) Von kuriosen Buchkäufern und wütenden kleinen Mädchen


"Verkaufen Sie auch Bücher?": Kuriose Kundenfragen in Buchhandlungen - Jen Campbell (Tausch)
Nicht selten führen Buchhändler absurd-komische Kundengespräche. Dieses Buch gewährt einen lustigen und amüsanten Einblick in den Buchhandelsalltag und ist ein absolutes Muss für alle Fans von Zitatesammlungen und Humorbüchern. Kostprobe gefällig?
"Haben Sie auch Pop-up Bücher zum Thema Aufklärung?"
Kunde (hält ein Jamie Oliver Kochbuch hoch): "Würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich dieses Rezept fotokopiere?"
"Haben Sie Taliban und Liebe?" (gemeint ist: Kabale und Liebe)

Das Büchlein mit der überschaubaren Seitenanzahl und dem recht gewöhnungsbedürftigen Cover ist rasch an einem Nachmittag ausgelesen. Es enthält ausschließlich einige Aussprüche oder kleine Dialoge von Kunden, denen vermutlich nicht einmal selbst aufgefallen ist, was sie gerade gesagt haben. Diejenigen, die sich schlicht im Titel geirrt haben, möchte ich jedoch in Schutz nehmen, auch ich kann sie mir oft nur schwer merken und stammle: Äh, blaues Cover mit einem Vogel drauf. Leider gibt es auch ein paar sehr unhöfliche Zeitgenossen, die von Buchhändlern ausgehalten werden müssen. Optisch aufgewertet wurde das Buch von einigen Skizzen und Karikaturen, die einige der Sätze szenisch unterstützen sollen. Mein Favorit: Die Kundin sucht Bücher über die echte Ostergeschichte für ihr Kind. Die Händlerin fragt, ob es ein Bestimmtes sein soll. Nein, antwortet die Kundin, Hauptsache viele Häschen und Küken drin.
Die Aussprüche sind dabei nicht nur in einer Buchhandlung gemacht worden, sondern in mehreren, wonach sie auch sortiert wurden. Am Ende gibt es auch welche aus deutschen Shops, vermutlich, um die Seitenanzahl noch etwas zu erhöhen.
Gekauft hätte ich mir das Buch nicht, aber als Geschenk oder ausgeliehen lässt sich damit einige Zeit unterhaltsam überbrücken.


Angry little girls: Das Leben ist nicht immer einfach - Lela Lee (Tausch)
Die Angry Little Girls, das sind fünf kleine Mädchen, die niedlich aussehen, aber ganz und gar nicht niedlich sind. Da wären Kim, das wütende asiatische Mädchen, das sehr leicht reizbar ist, Deborah, die desillusionierte Prinzessin, die alles hat und von allen gemocht wird, die aber trotzdem nie glücklich ist, und Maria, die verrückte kleine Latina mit einem Hang zum Spirituellen, außerdem Wanda, die coole kleine Soulsister, die immer positiv denkt, und schließlich Xyla, schwermütig und immer wie von einer dunklen Wolke umgeben. So verschieden diese Mädchen auch sind, vereint sind sie im Angry Little Girls Club – auch wenn sie keinen blassen Schimmer haben, warum eigentlich.
Jedenfalls wissen sie, dass das Leben kein Zuckerschlecken ist – und darauf stellen sie sich ein!

Die Comiczeichnerin und Schauspielerin Lela Lee hat bereits auf der Universität begonnen, ihre „Angry Little Girls“ zu entwickeln und vertreibt sie auch nach all den Jahren noch, sie hatten kürzlich sogar Jubiläum. Auf ihrer Website www.angrylittlegirls.com erscheint/ erschien wöchentlich ein neuer Comicstrip.
Band 1, den es bisher nur allein in der deutschen Übersetzung gibt, kommt sehr bunt daher und spielt mit (weiblichen) Klischees; das muss man mögen und aushalten können. Die einzelnen Szenen sind sehr kurz, genau eine Seite. Bisher sind sie noch nicht sehr pointiert, wenn auch zu verstehen ist, was die Autorin ausdrücken will. Niedlich sind die Figuren in jedem Fall und ein klein wenig zum Nachdenken regen sie auch an.
Ein schnell gelesenes Buch, das sich eher als Geschenk eignet.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Es ändert sich nichts am Kommentieren, nur muss jetzt dieser lange untere Absatz dabeistehen. Ich danke allen, die mir einen Gruß dalassen!

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Datenschutz" oben unter dem Header. Wer keine Datenübertragung wünscht, hat die Möglichkeit, einen anonymisierten Kommentar zu hinterlassen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.