Dienstag, 24. November 2020

Das Gegenteil von Einsamkeit - Marina Keegan

Titel: Das Gegenteil von Einsamkeit
Autorin: Marina Keegan
Originaltitel: The Opposite of Loneliness
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3596032426
Euro: 12,00
Veröffentlichungsdatum: April 2016
Seiten: 288
Serie: nein
Come in: Tausch










Inhalt/Klappentext
Wenige Tage nach ihrem Yale-Abschluss starb Marina Keegan bei einem Autounfall. Sie war ein Ausnahmetalent, das der Welt brillante Texte voller Lebenslust hinterließ. Selbstbewusst und authentisch schrieb sie über Themen, die sie wie viele junge Erwachsene beschäftigten: Liebe, Lust, Eifersucht, Selbstzweifel, Geborgenheit, Ablehnung, Familie und Zukunft. Marina Keegans Stories und Essays vereinen schwerelosen, sensiblen und mitreißenden Optimismus mit ungeheurer literarischer Reife: hoffnungsvoll, wild und melancholisch. Man liest sich atemlos, lachend und mit Tränen in den Augen durch das ganze fulminante Buch.


Meinung
Marina Keegan wurde nur zweiundzwanzig Jahre alt, als sie bei einem Autounfall starb. Wenige Tage zuvor hatte sie ihren Abschluss an der Yale-University gemacht und beschlossen, Autorin zu werden. Als Literaturstudentin hat sie dazu bereits einige Übungen absolviert und bei ihrer Professorin großen Eindruck hinterlassen. „Das Gegenteil von Einsamkeit“ – der Titel ihrer Abschlussrede – umfasst einige Kurzgeschichten und Essays aus der Feder Keegans. Als das Buch erschienen ist, gab es weltweit einen ziemlichen Hype darum. Obwohl die Autorin noch recht jung war, ist zu sehen, wie sehr sie über jedes einzelne Wort nachgedacht haben muss. Offenbar hatte sie eine Liste von Dingen, die man beim Schreiben vermeiden sollte und sich akribisch daran gehalten. So lesen sich die meisten Geschichten auch sehr schnell und gut weg. Leider ist es der Autorin nicht gelungen, mir bei den meisten klarzumachen, worauf sie eigentlich hinaus wollte. Die meistens Storys sind sehr melancholisch gehalten, leider in sehr künstlichem Rahmen, und drehen sich zumeist um das gleiche Thema, das immer im Beziehungsbereich liegt. Happy-End-gläubig war Keegan offenbar nicht. Sie hat sehr genau hingesehen, ihre Handlung auch zwischen den Zeilen aufgebaut. Aber oft kommt das Ende zu schnell und soll gestelzt „im Gedächtnis bleiben“, was die Grundaussage so verzerrt, dass man sie nicht recht versteht.
Was ich aber sehr gelungen fand, waren ihre Essays, in denen sie offen und ehrlich das jeweilige Thema angeht. Ihre Stimme hat sie hier in jedem Fall gefunden und auch benutzt, weshalb die Essays auch viel echter und sympathischer rüberkommen. Außerdem fand ich einige davon, besonders „25% der Yale-Absolventen wollen …“ kritisch wie durchdacht. Ich glaube, die Autorin war in jedem Fall auf dem richtigen Weg. Wenn sie beim Schreiben einfach mal losgelassen hätte und nicht so bemüht gewesen wäre, wäre vermutlich mehr von ihrer Persönlichkeit eingeflossen und die Erzählungen hätten noch ehrlicher und damit echter geklungen. „Das Gegenteil von Einsamkeit“ sorgt für Kurzweil und ist für Leser, die es gern mal düsterer mögen.


Marina Keegan (1989-2012) war Autorin, Journalistin, Aktivistin und Schauspielerin. Ihre Abschlussrede in Yale ›Das Gegenteil von Einsamkeit‹ wurde zur Internetsensation (www.theoppositeofloneliness.com). Sie erhielt bereits als Studentin zahlreiche Literaturpreise; ihr Buch wurde hochgelobt und ein internationaler Bestseller.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Es ändert sich nichts am Kommentieren, nur muss jetzt dieser lange untere Absatz dabeistehen. Ich danke allen, die mir einen Gruß dalassen!

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Datenschutz" oben unter dem Header. Wer keine Datenübertragung wünscht, hat die Möglichkeit, einen anonymisierten Kommentar zu hinterlassen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.