Dienstag, 7. Januar 2020

Zehn Bücher, die ich 2019 nicht gelesen habe, obwohl ich es gern wollte




Zerrissene Erde - N.K. Jemisin
Inmitten einer sterbenden Welt hat die verzweifelte Essun nur ein Ziel: ihre Tochter aus den Händen eines Mörders zu befreien, den sie nur zu gut kennt.
Seit sich im Herzen des Landes Sansia ein gewaltiger Riss voll brodelnder Lava aufgetan hat, dessen Asche den Himmel verdüstert, scheinen immer mehr Menschen dem Wahnsinn zu verfallen. So lässt der Herrscher seine eigenen Bürger ermorden. Doch nicht Soldaten haben Essuns kleinen Sohn erschlagen und ihre Tochter entführt – sondern ihr eigener Ehemann! Essun folgt den beiden durch ein Land, das zur Todesfalle geworden ist. Und der Krieg ums nackte Überleben steht erst noch bevor.

Ich habe die Autorin mit ihren bisherigen Werken auf Deutsch sehr gern gelesen und bereue, dass ich bisher keine Zeit gefunden habe, in dieses Buch hineinzusehen. Die beiden Folgebände sind aber inzwischen in der Übersetzung für 2020 angekündigt, was beruhigend ist, denn es ist frustrierend, eine Reihe anzufangen und dann nie das Ende zu erfahren.


Am Ende der Zeit - Thomas Carl Sweterlitsch
Shannon Moss ist Spezialagentin und Sonderermittlerin. Als sie zum Tatort gerufen wird, an dem die Familie eines Ex-Navy-SEALs ermordet wurde, entdeckt sie schon bald, dass der Exsoldat mit einem streng geheimen Raumfahrtprogramm in Verbindung stand. Aber was war so geheim an Bord des Raumschiffs, dass Moss durch die Zeit reisen muss, um der Spur des Mörders nachzugehen? Wohin ist der Exsoldat verschwunden? Und welches Grauen wartet an den Grenzen der Zeit selbst?

Ich hatte das Glück, den Roman druckfrisch und ungelesen ertauschen zu können. Doch dann fehlte mir schlicht die Zeit.


Das Reich der zerbrochenen Klingen - Anna Smith Spark
Das einst mächtige Kaiserreich von Sekemleth wird von Dekadenz und Verfall bedroht; verfeindete Adelige streiten um die Vorherrschaft, und dazu ist ihnen jedes Mittel Recht: Der einflussreiche Fürst Orhan Emereth, der den Thron des Reiches mithilfe einer Söldnerarmee an sich reißen will, ahnt nicht, dass sich unter den gekauften Kriegern ein ganz besonderer junger Mann befindet: Marith ist nicht nur auf der Flucht vor seiner Vergangenheit, sondern auch vor seinem mächtigen Vater, der ihn tot sehen will. Die Hochpriesterin Thalia, die im Staat eine sehr angesehene Position einnimmt, hat den Tempel, in dem sie regelmäßig die Opferungen leitet, noch nie verlassen. Doch als das Gemetzel des Staatsstreiches beginnt, muss Thalia aus dem Tempel des „Herrn über Leben und Sterben" fliehen, um dem sicheren Tod zu entkommen. Sie trifft auf Marith, der ihr zusichert, sie lebendig aus der Stadt herauszuschaffen. Gemeinsam werden sie schon bald zu Schlüsselfiguren im Spiel um die Macht.

Ich habe das Buch gekauft und sogar bereits begonnen es zu lesen. Die Ankündigung klang ziemlich gut und Abercrombie und Lawrence Leser sollen ihren Spaß damit gehabt haben. Zudem aus weiblicher Feder in diesem Untergenre – ich war angefixt. Aber so richtig habe ich ins Buch nicht reingefunden und muss eine ruhigere Minute abwarten, um es noch einmal zu versuchen.


American War - Omar El Akkad
Ein Roman über den nächsten amerikanischen Bürgerkrieg und das dramatische Schicksal einer Familie. Was wird sein, wenn die erschütternde Realität der Gegenwart - Drohnenangriffe, Folter, Selbstmordattentate und die Folgen von Umweltkatastrophen - mit aller Gewalt in die USA zurückkehrt? Vor diesem Hintergrund entfaltet Omar El Akkad mit großer erzählerischer Kraft den dramatischen Kampf der jungen Sarat Chestnut, die beschließt, mit allen Mitteln für das Überleben zu kämpfen.

Ich habe den Roman im Jahr mehrfach an Familie und Freunde ausgeborgt, so dass er nie dauerhaft in meinem Haushalt war. Die Reaktionen waren recht unterschiedlich, von stark begeistert, bis hin zum Leseabbruch war alles dabei.


Das letzte Wort - Alena Graedon
Die nahe Zukunft: Bücher, Zeitungen und Zeitschriften sind so gut wie ausgestorben – die Smartphones, genannt Mems, übernehmen für die Menschen jegliche Form der Kommunikation. Als Synchronic Inc., ein riesiger Computerkonzern, mittels einer Wörter- App die Sprache selbst monopolisieren will, kommt es zur globalen Katastrophe: Die App setzt einen Virus frei, der den Menschen das Sprachvermögen raubt – völliges Verstummen und im schlimmsten Fall der Tod sind die Folge. Einzig ein Geheimbund aus Linguisten und Lexikografen versucht, Synchronic Inc. aufzuhalten.

Ich habe das Buch gebraucht gekauft, weil mich Geschichten über und mit Sprache und dann in einem Lieblingsgenre immer sehr interessieren. Bisher haben mich die anderen Lesermeinungen und die Dicke des Buches vom Lesen abgehalten.


Die Geschichte unserer Welt - H.G. Wells
H. G. Wells trug sich erstmals 1918 mit dem Gedanken, eine Weltgeschichte zu schreiben. Er wollte die »Geschichte als die Geschichte vom Menschen« erzählen, entwarf so ein moralisches Programm, das von höchster Aktualität ist: »Wir wollen die Völker der Erde die Wahrheit lehren: daß sie alle einen gemeinsamen Ursprung haben, daß sie alle an einem gemeinsamen Werk beteiligt sind.«

Ich wollte unlängst wieder mehr Klassiker lesen, dabei aber nicht unbedingt nur die, die man so kennt. Der Autor ist sicher ein Begriff. Ob und was man von ihm lernen kann, muss sich zukünftig herausstellen.


Macht (Die Getreuen und die Gefallenen 01) - John Gwynne
Wo sich die Verfemten Lande erstrecken, färbte Blut die Welt einst rot. Wo heute uralte Ruinen stehen, bezwangen Menschen Giganten. Wo einzig das Heulen der Woelven erklingt, brannte vor tausenden Jahren die Welt.
Doch zu lange haben sich die Menschen in Sicherheit gewähnt. Nun weinen die Gigantensteine Blut, und in den Verfemten Landen regt sich erneut, was für immer verbannt sein sollte. Ein uralter Feind hat längst eine Allianz geschmiedet und wartet darauf, dass seine Stunde kommt. Und nur einer vermag es, ihn aufzuhalten, wenn die Schwarze Sonne die Welt betritt …

Der Beginn einer Serie, über die es geteilte Meinungen gibt. Immer wenn ich das Buch anschaute, rief es leider nicht nach mir. Wer möchte mich umstimmen?


Wächter und Wölfe - Das Ende des Friedens - Anna Stephens
Dom ist ein Seher, doch seine Gabe ist mehr Fluch als Segen, denn seine Visionen sind ungenau und körperlich auszehrend. Da begegnet er der geflohenen Sklavin Rillirin. Sie warnt ihn und sein Volk vor einer Invasion der Barbaren. Aber kaum jemand glaubt ihr. Da ereilt Dom eine Vision von erschreckender Klarheit. Er muss Rillirin vertrauen und den Klan der Wächter und Wölfe auf den Krieg vorbereiten, sonst wird nicht nur er sterben, sondern sein ganzes Volk.

Hier ist ebenfalls schlicht der Zeitfaktor ausschlaggebend. Das Buch wird aber nicht aussortiert, sondern hoffentlich in den kommenden Wochen gelesen.


Das Schwert der Könige – Cris Wooding
Das Königreich Ossian wurde vor langer Zeit unterworfen. Jetzt müssen seine Bewohner unter der Herrschaft der krodanischen Eroberer leben, die Proteste und Revolten mit äußerster Gewalt unterdrücken. Der junge Aren und sein Freund Cade wachsen als Ossianer unter der Fremdherrschaft auf. Als die Krodaner Arens Vater wegen Hochverrats hinrichten, werden die beiden ins Straflager verbannt. Jetzt gibt es nur noch eins, das ihr Leben und die Zukunft ihres Landes retten kann – die Flucht und die Suche nach dem legendären Schwert der Könige von Ossian, der magischen Glutklinge. Das Abenteuer ihres Lebens beginnt …

Das Buch ist verflixt teuer und war auch über Tausch nicht zu bekommen. Selbst der Gebrauchtpreis stieg vor Weihnachten ziemlich rasch an.


Im Herzen des Imperiums – Arkady Martine
Als Mahit Dzmare, die Botschafterin einer kleinen Raumstation, in der riesigen Hauptstadt des Teixcalaanlischen Imperiums ankommt, muss sie feststellen, dass ihr Vorgänger verstorben ist. Obwohl niemand darüber spricht, ist es ein offenes Geheimnis, dass der Botschafter keines natürlichen Todes gestorben ist. Mahit versucht, mehr über die genauen Umstände herauszufinden, doch das ist am politisch und sozial hochkomplexen Hof des Teixcalaanlischen Imperiums ein gefährliches Unterfangen. Und wenn sie nicht ihr eigenes Leben und das Schicksal ihrer Heimat gefährden will, muss sich Mahit jeden Schritt genauestens überlegen ...

Seltsam, dass lange Zeit keine Meinungen zu dem Buch online eingingen. Die Leseprobe war nicht lang, außer im Portal. Sie las sich gut, aber ich konnte mich nicht entschließen …



Kommentare:

  1. Hi Soleil,

    dass "Das Schwert der Könige" so teuer ist, hab ich grad gar nicht mehr im Kopf (hatte es aber auch als RezEx). :O Dabei ist das ja nicht mal besonders schick gebunden oder so, sondern nur dick. :'D Ich frage mich aber, wann da wohl die Fortsetzung erscheinen wird... Das wird wohl eh noch 2-3 Jahre dauern. :/

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica,
      ja, leider. Hat mich auch gewundert, da es kein HC ist, aber vielleicht war die Lizenz so teuer? Ich fürchte auch, dass es so lange dauern wird, aber wenn es gut ist, lohnt es sich ja zu warten.
      Ich habe "American War" inzwischen übrigens gelesen bzw. nach 133 Seiten abgebrochen. Und Martine reizt mich immer noch wahnsinnig.
      LG
      Daniela

      Löschen
    2. Wer weiß - manchmal wäre es ganz spanennd, zu erfahren, wie Verlage ihre Preise zusammensetzen. :)
      "Im Herz des Imperiums" klingt vom Klappentext her auch interessant. Politische Machtspiele und Intrigen kommen mMn in vielen Romanen zu kurz.

      Löschen
    3. Es gibt tatsächlich viele Beiträge im www, wo das mit dem Buchpreisen thematisiert wird, nicht zuletzt auch in diesem Blog :) Schau mal oben beim "verlagsgeplauder" rein.
      Richtig. Aber mich irritiert, dass es kaum Meinungen zum Buch gibt bisher. Wenn es mir über den Weg laufen sollte, lese ich es ganz sicher.

      Löschen
  2. Hallo Daniela!

    Bei mir sind 2019 auch einige Bücher liegen geblieben, die ich eigentlich gerne lesen wollte. Aktuell sortiere ich etwas aus - da werden wohl auch ein paar ungelesene Sub-Leichen ein neues Zuhause finden müssen :D "Das Reich der zerbrochenen Klingen" klingt wirklich spannend, da muss ich direkt mal ein bisschen nachforsten, ob das Buch auch etwas für mich wäre!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      ich bin inzwischen rigoros mit dem Aussortieren und dadurch auch, was das Reinkommen anbelangt. Im Moment lese ich sehr viel, aber schon in den kommenden Monaten werde ich wieder weniger Zeit haben, so dass es kontraproduktiv wäre, viele Bücher einziehen zu lassen.
      Von obiger Liste habe ich jetzt witzigerweise gerade gestern Smith Sparks beendet. Aber ich kann es leider nicht weiterempfehlen, schau dazu auch gern mal beim Onlinebuchhändler rein. Meine Rezi folgt im Februar. Die Grundidee ist super, aber die Umsetzung leider nicht. :(

      LG und einen wunderbaren Sonntag
      Daniela

      Löschen
  3. Jemisins Trilogie wollte ich eigentlich auch schon im letzten Jahr lesen. Vielleicht schaffen wir beide es ja 2020 endlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst lachen, aber ich lese genau das Buch gerade, bin etwa mittig und schwer begeistert. Aber das war ich von den anderen Bücher der Autorin, glaube ich, auch :) Damit sind es dann schon drei Bücher von obiger Liste, die ich 2020 gelesen habe, mal sehen, was noch dazukommt. :)

      Löschen

Es ändert sich nichts am Kommentieren, nur muss jetzt dieser lange untere Absatz dabeistehen. Ich danke allen, die mir einen Gruß dalassen!

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Datenschutz" oben unter dem Header. Wer keine Datenübertragung wünscht, hat die Möglichkeit, einen anonymisierten Kommentar zu hinterlassen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.