Donnerstag, 8. November 2018

Frida Kahlo: Eine Biografie - María Hesse

Titel: Frida Kahlo: Eine Biografie
Autorin: María Hesse
Originaltitel: Frida Kahlo. Una biografía
Verlag: Insel Verlag
ISBN: 978-3458363477
Euro: 20,00
Veröffentlichungsdatum: Juni 2018
Seiten: 143
Kein Serientitel
Come in: Gewinnspiel









Meinung

Frida Kahlo, geboren 1907 in Coyoacán, Mexiko-Stadt, ist eine der bekanntesten Künstlerinnen weltweit - auch heute noch. Selbst wer noch nie eines ihrer Werke gesehen hat, erkennt die auffällig gekleidete Dame in jedem Fall, denn sie beeinflusst(e) zahlreiche kreative Menschen.
Hesses stark illustrierte Biografie ist aufgrund eines Gewinnspiels in meinem Haushalt eingezogen. Natürlich stellt diese keinen wissenschaftlichen Anspruch und auf den knapp 140 Seiten ist der reine Text zurückhaltend eingesetzt worden. Die wichtigsten Eckpunkte aus Kahlos Leben sind alle treffend geschildert, wer allerdings tiefer gehen möchte, ist eher schlecht beraten. Für ein erstes Zusammentreffen mit dem Leben der Ausnahmekünstlerin, die gesundheitlich sehr eingeschränkt war, ist es aber hervorragend geeignet.
Die Erzählungen sind in der Ich-Form gehalten, so dass es wirkt, als würde die Künstlerin selbst ihre Geschichte schildern und hätte ein kleines Tagebuch vorgelegt. Dabei war es eher Zufall, dass sie zur Malerei kam. Ein schwerer Unfall mit achtzehn Jahren fesselte Kahlo lange ans Bett und das Malen half ihr, mit der Situation klarzukommen. Über die Jahre, die gesundheitlich immer schwierig blieben, die Liebe ihres Lebens, die Fehlgeburten, das kurzzeitige Auswandern, die eigenen zahlreichen Liebschaften wurde die Malerei immer mehr zum Teil ihrer selbst. Sie setzte sich auch stets ins Zentrum ihrer Bilder: „Ich male mich selbst, weil ich mich am besten kenne.“
Hesse hat die Werke Kahlos mit eigener Feder nachgezeichnet, den urspünglichen Sinn erhalten, ihnen aber einen eigenen Anstrich verpasst. Aus rechtlichen Gründen kann ich an dieser Stelle leider nichts davon zeigen, aber die Homepage Hesses ist verlinkt und es gibt eine Online-Leseprobe. Wie in Kahlos Leben stehen die Zeichnungen und Illus im Vordergrund, der Text fügt sich darin ein, unterstützt diese - nicht anders herum! Obwohl die meisten Werke surrealistisch sind und sich daher vermutlich nur der Künstlerin selbst zu einhundert Prozent erschließen, ist es Hesse gelungen, Text und Bilder gemeinsam wirken zu lassen.
"Frida Kahlo: Eine Biografie" ist ein Kleinod in Buchform.


María Hesse, 1982 im spanischen Huelva geboren, zeichnet seit sie denken kann. Ihre Illustrationen erschienen in Magazinen wie Jot Down und Glamour, neben ihrer erfolgreichen Biografie von Frida Kahlo illustrierte sie u. a. Jane Austens Stolz und Vorurteil.

Kommentare:

  1. Ich LIEBE, LIEBE, LIEBE dieses Buch und vor allem Frida Kahlo :) Soo toll! Habe das Buch bei uns in der Arbeit ständig in der Hand und verkaufe es so gerne (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und willkommen im Blog!
      Hast Du es auch zu Hause? ;-) Ja, es ist wirklich sehr schön!

      Löschen

Es ändert sich nichts am Kommentieren, nur muss jetzt dieser lange untere Absatz dabeistehen. Ich danke allen, die mir einen Gruß dalassen!

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Datenschutz" oben unter dem Header. Wer keine Datenübertragung wünscht, hat die Möglichkeit, einen anonymisierten Kommentar zu hinterlassen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.