Sonntag, 3. Dezember 2017

Snippets - Literatur News im November

Schreiben:


via FB H.P.Roentgen










Verlegen:







Blog und Co.







Lesen/Ansehen:







via FB M. Vogltanz

Feder&Schwert auf Facebook zu Harry Dresden: "Es gibt Neuigkeiten aus dem Harry Dresden-Universum! Wir fürchten, es sind nicht die, die die meisten von euch hören wollen (denn: nein, es gibt leider immer noch keinen Veröffentlichungstermin des 16. Bandes), aber wir hoffen, euch hiermit etwas die Wartezeit versüßen zu können: Im Februar 2018 erscheinen drei bisher unveröffentlichte Novellen zu unserem Lieblingsmagier aus Chicago bei Feder &Schwert! Der Sammelband trägt den Titel "Im Auftrag des Yeti" und dreht sich, wie der Name schon sagt, um die Begegnungen Harrys mit einem nordamerikanischen Exemplar dieser Spezies."








Interviews:
via FB K. N. Frick



Szene:










Lesereise/Lesungen/Veranstaltungen:







Ins Auge gerückt:

(Comic) Nimona - Noelle Stevensons
Ein Königreich, ein strahlender Ritter, ein Edelschurke mit einem dunklen Geheimnis – und High-Tech im Dienste von Heldentum und Recht und Ordnung: Die Welt von »Nimona« ist nicht ganz das, was man etwa von Grimms Märchen erwarten würde. Nimona selbst im Übrigen auch nicht. Die enthusiastische, etwas aufdringliche Teenagerin steht eines Tages unerwartet im Schlupfwinkel von Erzbösewicht Ballister Blackheart, um sich ihm als Sidekick anzudienen. Ihre Begeisterung für seine schurkischen Pläne ist eine Sache, aber was ihn letztlich überzeugt, ist eine andere Eigenschaft von ihr: Sie ist eine Gestaltwandlerin. Das weckt unweigerlich auch das Interesse des Instituts für Recht und Ordnung und Heldentum, und damit geraten alsbald die Verhältnisse im Märchenreich nachhaltig ins Wanken. Die anfangs saubere Unterscheidung von Gut und Böse wird zunehmend unklarer, und was zunächst als heiteres Spiel mit Genre-Stereotypen beginnt, gewinnt stetig an Fahrt und Tiefgang, bis die Story in einer dramatischen Fabel um Freundschaft und Verrat gipfelt, also doch einem klassischen Märchenmotiv. Aber was will man anderes erwarten von einer Erzählung, bei der eine Gestaltwandlerin eine zentrale Rolle spielt?
Klingt in jedem Fall spannend und vergnüglich, ist aber in der Übersetzung leider nicht ganz preiswert.

Zerrissene Erde - N.K. Jemisin
Inmitten einer sterbenden Welt hat die verzweifelte Essun nur ein Ziel: ihre Tochter aus den Händen eines Mörders zu befreien, den sie nur zu gut kennt.Seit sich im Herzen des Landes Sanze ein gewaltiger Riss voll brodelnder Lava aufgetan hat, dessen Asche den Himmel verdüstert, scheinen immer mehr Menschen dem Wahnsinn zu verfallen. So lässt der Herrscher seine eigenen Bürger ermorden. Doch nicht Soldaten haben Essuns kleinen Sohn erschlagen und ihre Tochter entführt – sondern ihr eigener Ehemann! Essun folgt den beiden durch ein Land, das zur Todesfalle geworden ist. Und der Krieg ums nackte Überleben steht erst noch bevor.
Ich freue mich sehr, dass die Autorin doch wieder übersetzt wird!

Die Stunde des Assassinen - R.J. Barker
Girton Klumpfuß ist kurz davor, einer der besten Auftragsmörder des Landes zu werden, schließlich geht er bei Merela Karn in die Lehre, und die ist eine lebende Legende im Geschäft mit dem Tod. Eines Nachts werden Girton und Merela jedoch an den Königshof gerufen: Innerhalb der dicken Steinmauern von Burg Maniyadoc wispert man hinter vorgehaltener Hand von einem geplanten Attentat auf den Kronprinzen. Getreu dem Motto "Um einen Mörder zu fangen, musst du einen Mörder schicken" heuert die Königin die beiden Assassinen an, um das Attentat zu verhindern. Weder Girton noch Merela ahnen, dass der Anschlag auf den Prinzen erst der Beginn einer Reihe von Verschwörungen und Intrigen ist, die das gesamte Königreich in einen grauenhaften Krieg stürzen könnten, der auch vor loyalen Assassinen nicht haltmacht ...
Bereits mehrmals im Original darauf gestoßen, da die meisten Leser sehr überzeugt waren. Reinschauen schadet nicht.

Der Winterkönig - Bernard Cornwell
Britannien zum Ende des fünften Jahrhunderts: Die Tage der großen Dunkelheit sind angebrochen. Längst ist die Erinnerung an das römische Imperium verblasst, und die heidnischen Götter weichen vor dem erstarkenden Christentum zurück. Über das Meer dringen die Heere der Sachsen auf die Insel. Eine tödliche Gefahr, denn die Bündnisse zwischen den keltischen Königreichen sind zu zerbrechlich, um dem Ansturm der Feinde auf Dauer standzuhalten. Als der Großkönig Uther Pendragon stirbt und sein Nachfolger noch ein hilfloses Kind ist, gibt es nur einen Mann, der den Thron halten kann: Uthers Bastardsohn, sein Name ist Arthur ...
Wollte schon immer mal etwas von diesem Autor lesen. Er hat diverse Serien auf dem deutschen Markt, diese klang interessant.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen