Sonntag, 15. April 2012

Der neue Frühling - Robert Jordan/Chuck Dixon


Titel: Der neue Frühling
Autor(en): Robert Jordan/Chuck Dixon
Originaltitel: The New Spring
Verlag: Panini Manga und Comic
ISBN: 3862011933
Euro: 19,95
Veröffentlichungsdatum: November 2011
Seiten: 224
Serie: Das Rad der Zeit
Come in: Tausch
Medium: Graphic Novel








Inhalt

Als die Aiel das Rückgrat der Welt überschreiten, um die Schmach Lamans zu rächen, treffen die Heere vor den Mauern Ta Valons, im Schatten des Drachenberges aufeinander.
Die junge Aufgenommene Moraine Damodred dient zusammen mit ihrer besten Freundin Siuan Sanche der Amyrlin, der Führerin der Aes Sedai, als etwas Außergewöhnliches geschieht. Deren Vertraute Gitara Moroso, die über die Gabe der Voraussicht verfügt, springt unvermittelt auf und verkündet die Geburt des Wiedergeborenen Drachen, jenen Mannes, der den Dunklen König bekämpfen wird. Und der das Antlitz der Welt in seinem Wahn vor tausenden Jahren zerstört hat.
Obwohl die Amyrlin alle Namen der Frauen, die im fraglichen Zeitraum Kinder geboren haben, aufschreiben lässt, ist es schier unmöglich, das Kind zu finden. Und dann sterben plötzlich alle, die davon wussten. Moraine ist sich sicher, dass die Schwarze Ajah, Verbündete des Dunklen Königs, in den Mauern Tar Valons umgeht. Nach ihrer Prüfung zur Aes Sedai läuft sie hinaus in die Welt, um den Wiedergeborenen Drachen auf eigene Faust zu finden.
Unterstützung findet sie dabei in al'Lan Mandragoran, den Mann, der einen Krieg allein kämpft.

Cover/ Zeichnungen

Ich tauschte die Graphic Novel mit einer Frau, die sie zwar gern gelesen hätte, aber mit der ziemlich kleinen Schrift haderte (und es so nicht konnte). Ehrlich gesagt, tat ich das auch. Gerade die (gelb dargestellte) Erzählstimme ist äußerst schlecht zu erkennen.
Die Zeichnungen sind sehenswert, aber leider neigen die Zeichner dazu, die Figuren zu ähnlich zu gestalten. Gerade die zahlreichen Frauen in der Weißen Burg sind so äußerst schlecht auseinander zu halten. Für einen Neuling wohl noch mehr, als für den Kenner der Bücher.

Meinung

Bei "Der neue Frühling" handelt es sich lediglich um ein Prequel, der Band 29 in der deutschen Übersetzung entspricht. Der erste Band rund um den Wiedergeborenen Drachen wird am 14. Mai 2012 unter dem Titel "Das Rad der Zeit 01. Das Auge der Welt" als Graphic Novel erscheinen.
Den Bildern geht eine kleine textliche Einführung voraus, die wie die späteren Bücher der Reihe dazu neigt, das Lenken der Macht als kanalysieren zu bezeichnen. Erwähnenswert dadurch, dass dieser Ausdruck nicht jedem liegen wird. Leider ist anzuraten, das Glossar gleich nach der Einführung zu lesen, da sonst Verständnisprobleme auftreten könnten. Allein durch die GN wird nämlich nicht klar, warum es so wichtig ist, den Wiedergeborenen Drachen zu finden oder was es mit seiner Geschichte und seiner Bestimmung auf sich hat.
Schon nach wenigen Bildern wird klar, dass die Karte aus den Büchern fehlt. Es haben sich viele Nationen zusammengeschlossen, um die Aiel, die aus ihrer Wüste gekommen sind, zu bekämpfen. Wo welche Nation liegt und was (und wo) die Fäule liegt, ist so nur zu erraten.
Die anfängliche Schlacht, die ja von wesentlicher Bedeutung für die eigentliche (spätere) Geschichte ist, wird in reichlich pathetischen Worten beschrieben. Schnell taucht Lan das erste Mal auf, dessen eigene Geschichte in einem einzigen, völlig unverständlichen Satz ("Zwanzig Mann hatten den Auftrag, den Infanten Lan Mandragoran aus dem todgeweihten Malkier fortzuschaffen.") verrissen wird. Dann doch lieber gar nicht. Denn alle Informationen einer so langbändigen Serie in nur eine Ausgabe, die auf viele Informationen gar nicht angewiesen ist, hineinzupacken, kann ziemlich daneben gehen. Vieles wird an dieser Stelle der gesamten Erzählung auch noch gar nicht benötigt. Selbst Moraine und Lan wissen zu diesem Zeitpunkt nur die Hälfte dessen, was sie knapp zwanzig Jahre später wissen werden.
Die Geschehnisse in der Burg werden anschaulich dargestellt. Leider sind sich viele Personen zu ähnlich, als dass man sie gut auseinander halten könnte. Auch neigten die Zeichner dazu, alle Personen, die später von Bedeutung sein werden, wenn der Drache erst gefunden ist, in die Geschichte zu packen. Unnötig und für Neulinge zu verwirrend. Selbst mir fiel es schwer, den vielen Namen eine Bedeutung zuzuweisen. Es ist zwar sehr unterhaltend, auf Sheriam (mit überroten Haaren, wie soll das später erst bei den Aiel werden?) und Leane und auch Elaida zu treffen, nötig ist das für die Geschichte aber nur bei letzterer.
Die wichtigsten Punkte des Romans werden genannt, es wirkt insgesamt jedoch nur wie eine Zusammenfassung des Buchinhaltes. Kenner und Fans der Serie finden daher nichts Neues, aber einen unterhaltsamen Zusatz. Die Frage ist nur, ob man den benötigt. Immerhin stellt sich jeder Leser die Figuren auf eine ganz eigene Weise vor. Und auch die wichtigen Gebäude, wie in etwa den Weißen Turm, den ich mir wesentlich eleganter gedacht habe.
Im Grunde sind Graphic Novels eine nette Spielerei, können die Bücher jedoch nicht ersetzen und nur mäßig ergänzen. Allerdings liegt das wohl im Auge des Betrachters und muss von jedem Leser selbst entschieden werden.


Robert Jordan, geboren 1948 in South Carolina, begeisterte sich schon in seiner Jugend für phantastische Literatur von Jules Verne und H.G. Wells. Als ihm der Lesestoff ausging, begann er selbst zu schreiben. 1990 erschien der Auftakt zu seinem Zyklus »Das Rad der Zeit«, einem einzigartigen epischen Werk, das Millionen Fans in der ganzen Welt gefunden hat. Bei Piper liegen inzwischen 34 Bände der Saga vor. 2007 starb Robert Jordan an einer seltenen Blutkrankheit.

Kommentare:

  1. Hi Soleil! Habe Deinen Blog über den Kommentar gefunden, den Du auf meinem abgegeben hast (nochmal danke dafür!). Wenn ich auch hin und wieder Fantasie Stories lese, so bin ich nicht unbedingt ein absoluter Fan! Aber das muss man ja auch nicht sein, werde trotzdem hier ein bissel stöbern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo cunitia. Dein Profil ist noch nicht freigegeben, darum kann leider niemand über den Link hinter Deinem namen zu Dir finden. Schau doch mal, was Du da machen kannst. :)
      Neben der Phantastik lese ich ja noch einige andere Sachen, zum Stöbern sollte es eigentlich etwas zu finden geben. Danke, dass Du vorbeigesehen hast und herzlich Willkommen im Blog!

      Löschen
  2. Hm, interessant, deine Meinung als Fachfrau zum Zyklus. Ich war ja von der Graphic Novel sehr angetan ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe inzwischen auch Deine Meinung gelesen und finde nicht, dass wir uns SO sehr unterscheiden. Ich war nur noch etwas kritischer ... Fansyndrom halt.
      Wenn die Die GN gefallen hat, wie Dir dann erst das Buch gefallen muss (das Du ganz unabhängig vom Rest der Bücher lesen kannst)! ;-)
      Im Grunde war die GN eine nette Spielerei, aber keine GN der Welt wird das dazugehörige Buch je ersetzen können (egal bei welcher Serie). Obige ist natürlich nicht schlecht, die Geschichte ohnehin nicht ;-) aber nun ja. Steht ja oben drin.
      Übrigens: Weil Du ja Intrigen etc auch sehr magst ... Davon bekommst DU innerhalb der Serie noch genug. Einfach weiterlesen (nicht hören). Ich überlege ja gerade, weil schon im Januar das letzte Buch erscheinen wird *schnief* noch einmal mit allen Büchern im deutschen von vorn anzufangen. Vielleicht als kleine private Challenge. Mitstreiter gerne gesehen :)

      Löschen
    2. Hm, wenn es nur nicht sooo viel Stoff wäre. Sonst könnten wir gemeinsam ein Buch lesen und je eine Kritik schreiben: Eine aus Sicht einer Leserin, die die Serie bereits gut kennt, eine aus der Sicht eines Lesers, der die Serie noch gar nicht kennt. Wäre sicher nicht uninteressant.

      Hm, vielleicht sollte ich wirklich das Prequel für sich stehend lesen. Ich find halt die Struktur der Aes Sedai geil, aber ob man da so viel von bekommt in den Büchern ...?

      Löschen
    3. Ich habe ja nicht gesagt, dass Du alles auf einmal und hintereinander lesen sollst ;-) Ein Buch im Monat müsste drin sein und bei 35 haben wir bis Januar auch genug zu tun ... wobei sich einige wirklich extrem schnell weglesen, weil aus einem englischen vier deutsche gemacht wurden ...

      Da es mehrere parallele Handlungsstränge gibt und einer (später mehr) in der Weißen Burg spielen ... mehr Aes Sedai geht echt nicht. Also bekommst Du davon echt viel und das schon recht zeitig. Immerhin sind einige Mädels vom Anfang des Buches magisch begabt.
      Mich würde ja auch interessieren, ob wir die gleichen Figurenlieblinge habenhätten. Ich habe eine Hassfigur bei den Prots und die lieben ja viele Leser. Mhm.
      Na ja, schlaf drüber und sag bescheid. An den Büchern soll es nicht scheitern, die habe ich ja alle da und leihe sie Dir gerne. Wenn sie auch bunt gemischt sind, denn es gab ja eiige verlagswechsel. Ich kann mir aber vorstellen, dass Du die Bücher gern selbst behalten wollen wirst ;-)

      Löschen
  3. Hey, macht das mal, Das Rad der Zeit bietet so viel Stoff zum diskutieren. Ich habe die Reihe vor Jahren gelesen. So ungefähr bis Band 27 oder 28 auf deutsch. Und das Prequel habe ich auch gelesen.
    Ich bin nicht so ein Fan von Graphic Novels, wie ich immer wieder feststellen muss. Liegt vielleicht daran, dass ich mit Comics nie richtig warm geworden bin.
    Oh, Soleil, und wer deine Hassfigur bei den Protas ist, das wüsste ich gerne. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, mach das mal und schließ Dich uns an? ;-) Würde mich nämlich echt interessieren, wie eine andere weibliche Leserin manche Dinge so sieht. Ich kenne bisher (leider?) nur männliche Leser.
      Dann auch gerne mehr zu Hassfiguren und Co. :)

      An GNs taste ich mich ja sei einiger Zeit heran. Allerdings bisher nur solche, wo ich die Bücher zuvor gelesen hatte. Man müsste mal schauen, wie sich das Lesevergnügen ändert, wenn man nur auf die Bilder angewiesen ist.
      ZUm Rad der Zeit lese ich im übrigen eh alles, ob mit oder ohne Bilder, ob Geschichte oder Zusatzwerk mit allen Infos zur Serie oder ... na ja. Alles eben. Ich habe auch die erste englische GN zu Geschichte seit einigen Monaten daheim ... also soviel dazu *hüstel* Vielleicht vergleiche ich sie mit der deutschen Übersetzung davon. DIE muss ich nämlich unbedingt daneben stellen.

      Löschen
    2. An sich wäre so eine gemeinsame Leserunde zwar toll, aber das Ausmaß der Reihe macht mir doch total viel Angst .-///

      Löschen
    3. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt ;-)
      Machen wir doch einen Deal? Du darfst mir gerne eine Deiner Lieblingsreihen vorschlagen und ich versuchs mal.
      Oder Du liest die ersten zwei Bücher vom Rad der Zeit und schaust erstmal weiter. Man kann es ein bisschen als abgeschlossen betrachten danach. Ich vermute mal, Du wirst nicht aufhören -wollen- aber gut *g*

      Löschen