Dienstag, 16. Januar 2018

AMANI - Verräterin des Throns - Alwyn Hamilton

Titel: AMANI - Verräterin des Throns
Autorin: Alwyn Hamilton
Originaltitel: Traitor to the Throne
Verlag: cbt
ISBN: 978-3570164372
Euro: 16,99
Veröffentlichungsdatum: September 2017
Seiten: 544
Serie: The Rebel of the Sands 02
Come in: Vom Verlag









Inhalt

Amani ist nun bereits seit einem Jahr bei den Rebellen und deren Kampf für eine neue Zukunft. Als überraschend das Lager von feindlichen Kriegern gestürmt wird, wirft sie sich in die Schusslinie und wird schwer verwundet. Ihr Freund Jin kann damit nicht umgehen und lässt sich für eine gefährliche Mission hinter den feindlichen Linien anheuern. Kaum von ihrer Verletzung erholt, wird Amani verraten und an den Sultanspalast ausgeliefert, wo sie im Harem gefangen gehalten wird. Das Leben dort ist aus unterschiedlichen Gründen sehr gefährlich, nicht zuletzt, weil die Rebellion eine Möglichkeit sieht, den Sultan von innen heraus zu bekämpfen. Dafür muss sich Amani auf ein gefährliches Spiel aus Verrat und Intrigen einlassen.

Montag, 15. Januar 2018

Online-Fanzine "PHANTAST" Thema: Märchen erschienen



Die neue Ausgabe des Online-Fanzines PHANTAST ist online und wie immer kostenlos zu lesen. Thematisch ist es in die Welt der Märchen eingetaucht.

Enthalten im PHANTAST #19 sind unter anderem:

- Interviews mit Janna Ruth und Jennifer Alice Jager
- Kurzinterviews mit Fabienne Siegmund, Julia Zieschang, Regina Meißner, Alexandra Fuchs, Nina MacKay und Nora Bendzko
- Werkstattbericht zu "Rosen und Knochen" von Christian Handel
- ein Artikel zu den Märchen aus 1001 Nacht von Akram El-Bahay
- Einblicke in Märchen verschiedener Kulturen
- Artikel zu den Kunstmärchen von Oscar Wilde und Hans Christian Andersen
- eine Leseprobe aus "Die Bibliothek der flüsternden Schatten" von Akram El-Bahay
- diverse Rezensionen zum Thema
- 138 märchenhafte Seiten - wie immer kostenlos!

Wer mal hineinschauen möchte, sollte HIER klicken.

Und wer gerne wüsste, was der PHANTAST überhaupt ist, wie er entsteht und wer für den lesenswerten Inhalt sorgt, der sollte HIER hineinsehen.


Samstag, 13. Januar 2018

Interessante Fantasy-Neuerscheinungen 2018

Girton Klumpfuß ist kurz davor, einer der besten Auftragsmörder des Landes zu werden, schließlich geht er bei Merela Karn in die Lehre, und die ist eine lebende Legende im Geschäft mit dem Tod. Eines Nachts werden Girton und Merela jedoch an den Königshof gerufen: Innerhalb der dicken Steinmauern von Burg Maniyadoc wispert man hinter vorgehaltener Hand von einem geplanten Attentat auf den Kronprinzen. Getreu dem Motto "Um einen Mörder zu fangen, musst du einen Mörder schicken" heuert die Königin die beiden Assassinen an, um das Attentat zu verhindern. Weder Girton noch Merela ahnen, dass der Anschlag auf den Prinzen erst der Beginn einer Reihe von Verschwörungen und Intrigen ist, die das gesamte Königreich in einen grauenhaften Krieg stürzen könnten, der auch vor loyalen Assassinen nicht haltmacht ...

Alif, ein junger Hacker in einem arabischen Emirat, sieht es als seine Berufung an, seinen Klienten Anonymität und Schutz vor staatlicher Überwachung zu bieten, ganz gleich welcher politischen Gruppierung sie angehören. Doch als er selbst ins Fadenkreuz der Regierung gerät und sein Rechner gehackt wird, muss Alif sein bisheriges Leben hinter sich lassen und untertauchen.
Dass ihm zudem ein uraltes Buch mit dem Titel »Tausendundein Tag« in die Hände gespielt wird, verkompliziert die Sache enorm. Denn sein Inhalt enthüllt die reale Existenz der Dschinn und scheint obendrein der Schlüssel zu einer neuen Informationstechnologie zu sein ...

Unter den Göttern ist Streit entbrannt und zwingt den Menschen einen fürchterlichen Krieg auf. Über das Meer kommen die fanatischen Anhänger des verstoßenen Gottessohnes Raijael, um die Gläubigen der alten Laijons-Religion zu unterwerfen. Irgendwo in den Landen hält sich der Waisenjunge Nail versteckt. Auf ihm ruht die heimliche Hoffnung auf Rettung.
Jovan, der älteste Sohn des gefallenen Königs, regiert – von immer schlimmeren Wahnvorstellungen besessen – über Gul Kana. Verzweifelt versuchen seine zwei Schwestern sich ihm entgegenzustellen. Jondralyn lernt mit allen Mühen und Qualen die hohe Kunst des Schwertkampfs, während Tala ein Geheimnis lüftet, das nicht nur die Familie, sondern das ganze Land zu zerstören vermag. Kann das Königreich sowohl die Gefahren von innen als auch die Bedrohung durch die neue Religion Raijaels überstehen? Und hat das Schicksal des jungen Nail etwas mit einer uralten Prophezeiung zu tun?

Donnerstag, 11. Januar 2018

(Autorenplausch) Andrea Bannert: Clyátomon – Die Schlacht um die versunkenen Reiche

Titel: Clyátomon – Die Schlacht um die versunkenen Reiche
Autorin: Andrea Bannert
Originaltitel, 440 Seiten
ISBN: 978-3-945069-29-5
Euro: 12,90














Hallo Lungenatmer,

Orks, Zwerge, Elfen Drachen … sie alle leben in Wäldern oder Höhlen. Aber ich wollte eine Geschichte über eine Welt schreiben, die uns weniger vertraut ist. Wenn ich nachdenke, sitze ich am liebsten am Ufer meines Sees und lausche dem Plätschern der Wellen. Dort entstand auch die Idee für meine Geschichte in ein uns unbekannteres Medium abzutauschen: ins Wasser.

„Manuela fand es unheimlich, wie im Sturzflug nach unten zu schwimmen und die spitzen Felsen, flachen Vulkane und tiefen Felsspalten auf sich zukommen zu sehen, auch wenn sie wusste, dass sie jederzeit stoppen konnte.“

Unter der Wasseroberfläche herrschen andere Gesetze. Man kann sich zum Beispiel Felsspalten einfach hinunterstürzen, auch wenn man keine Flügel besitzt. Eine Armee würde nicht nur in Reihen neben- und hintereinander, sondern auch übereinander angreifen.

„Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit.“ (Thomas Mann)

Die Weltmeere bedecken 70 Prozent der Erdoberfläche und doch wissen wir weniger über sie als über den Mond! Das rare Bekannte ist höchst faszinierend: Riesige Röhrenwürmer hausen an heißen Schwefelquellen, den Black Smokern, Fische ohne Gesicht schwimmen in 4000 Metern Tiefe und fleischfressende Schwämme fangen ihre Beute mit tödlichen Nadeln aus Glas – um nur einige Beispiele zu nennen. Der perfekte Ort also, um ein unbekanntes Unterwasserreich dort anzusiedeln mit Meermenschen, einer fremdartigen Kultur, Drachen und launischen Göttern.

Inspiriert von Platons Atlantis-Geschichte bin ich tief abgetaucht, zusammen mit drei jungen Studenten, die Teil dieser Legende sind, das aber erst Stück für Stück herausfinden. Das Ergebnis: Eine etwas andere Atlantis-Trilogie, die dort beginnt, wo Platons Stoff schon lange zu Ende erzählt ist, im Hier und Jetzt!

„Sie wollte schreien, aber ihr Mund füllte sich mit Wasser. Manuela strampelte mit den Füßen. Um sie herum bildeten sich dadurch Luftblasen. Es gab keinen Zweifel. Sie befand sich vollständig unter Wasser.“

Der erste Band der Clyátomon-Trilogie „Die Schlacht um die versunkenen Reiche“ startet in München. Dort studieren Andreas, Manuela und Marc. Die drei kämpfen mit schweren körperlichen Problemen: extremer Juckreiz, Müdigkeit, Atemnot und Hustenanfälle. Ich habe wirklich schwer mit meinen Hauptfiguren gelitten, als ihnen klar wird, dass sich alles verändert, aber sie können es nicht mehr aufhalten.

„Es gab Fische, die über hundert Stundenkilometer schwimmen konnten. Gut, das schaffte er vielleicht nicht. Aber mit einer Seerobbe oder einem Delfin würde er es locker aufnehmen.“

Ich mochte beim Schreiben besonders ihre Sucht nach Wasser, wenn sie stundenlang unter der Dusche stehen und dabei alles vergessen oder sich beim Schwimmen erst so richtig frei fühlen. Als notorische Wasserratte kann ich das sehr gut nachvollziehen. Im Sommer schwimme ich jeden Tag in meinem See.

Als Andreas, Manuela und Marc in den versunkenen Reichen ankommen, kämpfen sie nicht nur mit dem neuen Medium. Vieles erscheint ihnen zurecht seltsam. Die Meermenschen scheinen etwas über sie zu wissen, das ihnen selbst noch unbekannt ist. Und sie glauben, dass so etwas wie Magie existiert. Eine magische Kraft soll in einem Stein verborgen liegen, dem Clyátomon. Bisher hat ihn niemand, der noch lebt, gesehen. Aber die Meermenschen bekriegen sich seit 21 Jahren wegen diesem magischen Gegenstand. Ausgerechnet Andreas, Manuela und Marc sollen sich mitten in den Kriegswirren auf die Suche nach dem Clyátomon machen …