Donnerstag, 14. Juni 2018

Wir: Ein Manifest für Frauen, die mehr vom Leben wollen - Gillian Anderson, Jennifer Nadel

Titel: Wir: Ein Manifest für Frauen, die mehr vom Leben wollen
Autorin: Gillian Anderson, Jennifer Nadel
Originaltitel: We: A Manifesto for Women Everywhere
Verlag: Integral
ISBN: 978-3778792650
Euro: 17,99
Veröffentlichungsdatum: März 2017
Seiten: 400
Kein Serientitel
Come in: Tausch








Meinung

Über dieses Buch bin ich in einer Tauschbörse gestolpert und wollte es bereits als esoterischen Mist beiseiteschieben - habe es dann aus Neugier, die ich gar nicht mal so genau bestimmen kann, angefordert. Darüber bin ich sehr froh, denn ich halte "WIR" für ein wirklich gelungenes Buch von und für Frauen. Die beiden Autorinnen, die im Übrigen keine Unbekannten sind, setzen sich seit Jahren für ein verändertes Welt- und Frauenbild ein - und laden jede Frau herzlich dazu ein, es ihnen gleichzutun.

Natürlich macht es Sinn, sich ein kleines Blankobuch und einen Stift daneben zu legen, wie es auch bereits am Beginn gefordert wird. Dies ist dann eher der Teil, bei dem es sehr persönlich wird. Die Autorinnen laden ihre Leserinnen ein, über sich selbst nachzudenken, über das Umfeld und die bisher getroffenen Entscheidungen. Nur darüber zu reflektieren, reicht an dieser Stelle nicht, etwas auszuformulieren heißt, sich rege Gedanken zu machen.
Faszinierend an der Sache ist, dass die Autorinnen das Verhalten von Frauen anhand der sie umgebenden Gesellschaft analysieren - und das ziemlich treffend. Sie schlüsseln auf, welche Gesetze es seit wann gibt (z.B. für J. Nadel das wichtige Thema häusliche Gewalt, die erst seit 1997 in Deutschland überhaupt strafbar ist), mit welchen Verhaltensmustern wir als Frauen in der Öffentlichkeit (Filmen, Büchern, etc.) konfrontiert werden und welche Auswirkungen das auf unser Selbstbild hinterlässt. Dabei streuen sie immer wieder kleine Passagen aus ihren eigenen Leben ein, die noch vertiefen, aber auch veranschaulichen sollen, dass eben jeder einmal falsche Entscheidungen trifft und dies durchaus darf. Aber auch, wie beeinflusst eben diese Entscheidungen sind, selbst wenn wir das bewusst vermutlich gar nicht wahrnehmen. Dass wir oft mehr reagieren, als agieren; Anderson spricht in etwa kurz darüber wie es war, als sie für die exakt gleiche Partnerrolle (gleicher Aufwand im Vorfeld, gleiche Arbeitszeit, etc.) in einer Serie nicht einmal die Hälfte des Lohnes wie ihr männlicher Partner erhalten sollte.
Die beiden hochgebildeten Autorinnen legen ein Manifest vor, in dem sie anhand von neun Punkten dazu raten und führen wollen, ein selbstbestimmteres Leben aufzubauen. Und eben über eigene Entscheidungen nachzudenken. Dabei klingen diese Prinzipien (Ehrlichkeit, Akzeptanz, Mut, Vertrauen, Demut, Frieden, Liebe, Freude, Freundlichkeit) erst einmal fürchterlich trivial. Was sich dann aber jeweils dahinter verbirgt und mit diversen Quellen belegt wird, ist es ganz und gar nicht. Hat je eine von uns darüber nachgedacht, warum sie sich für oder gegen einen Job entschied, woher Zweifel kommen können, wieso man immer wieder an den falschen Mann gerät? Aber eben auch, warum zwar eine Gleichberechtigung angestrebt wird, wir aber von gleichen Löhnen noch immer weit entfernt sind und es kaum Frauen in Führungsetagen gibt?
Beim Thema "Wut" schlüsseln Anderson und Nadel auf, dass es nach wie vor viele Frauen gibt, die ihre Wut unterdrücken, weil wütende Frauen nicht als starke Persönlichkeiten mit einer eigenen Meinung wahrgenommen werden, sondern als hysterische Weiber, die man nicht ernst nehmen muss. Sie geben hierzu Beispiele aus Gesellschaft und Politik, die tatsächlich stattgefunden haben; nicht etwa vor Jahrzehnten, sondern erst kürzlich. Auch das Thema Sucht (und damit ist mehr gemeint als nur gewisse Substanzen) erhält einen mit fein nuancierten Aspekten versehenen tieferen Einblick.
Erwähnenswert an dieser Stelle die hervorragende Arbeit der Übersetzerin Diane von Weltzien und Redakteuerin Carina Heer, die die amerikanischen Beispiele immer mit den dazugehörenden deutschen versehen haben. In etwa seit wann Frauen in den einzelnen Ländern wählen dürfen.
Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben sollen die zahlreichen Zitate von bekannten Frauen der Zeitgeschichte. Am eindrucksvollsten dabei vermutlich, einmal gesamt zu sehen, wie viele kluge und starke Frauen es gibt, die noch dazu einiges zu sagen haben.
Am Ende werden die wichtigsten Themen noch einmal kurz wiederholt und zusammengefasst. Es schließt sich ein Anhang an, in dem unter anderem auch wichtige Anlaufstellen für Hilfe jeder Art gelistet wurden und schließlich noch umfassende Listen weiterführender Literatur, die sich mit ähnlichen Themen befasst.
"Wir: Ein Manifest für Frauen, die mehr vom Leben wollen" ist besonders für Leserinnen geeignet, die sich und ihre Entscheidungen einmal selbst hinterfragen möchten. Aber auch für alle, die sich selbst als Individuum in einer globalen Welt und speziell in und mit der Gesellschaft, in der wir leben, auseinandersetzen möchten.
Sollte jede Frau gelesen haben.


Gillian Anderson, geboren in Chicago, ist eine preisgekrönte Film-, TV- und Theaterschauspielerin. Für ihre Rolle als FBI Special Agent Dana Scully in der Serie Akte X erhielt sie weltweite Anerkennung und zahlreiche Auszeichnungen. Darüber hinaus ist sie Produzentin, Autorin und äußert sich als Aktivisten regelmäßig zu Themen wie Feminismus, Klimawandel und Menschenhandel. Gillian Anderson lebt mit ihren drei Kindern in London.

Jennifer Nadel war Anwältin, bevor sie Schriftstellerin, Journalistin und Aktivistin wurde. Sie ist eine der angesehensten englischen Fernsehkorrespondentinnen und hat für BBC, ITV und Channel 4 News gearbeitet. Ihr Buch über häusliche Gewalt wurde für die BBC verfilmt. 2015 kandidierte sie für die englischen Grünen bei den Parlamentswahlen. Sie ist Mutter von drei Söhnen und lebt in London.

Kommentare:

  1. Hallöchen =)

    Als ich deinen Beitrag im Blogroll gesehen habe, kam mir der Name "Gillian Anderson" direkt bekannt vor, aber dass es tatsächlich die ist, die in Akte X mitgespielt hat bzw. mitspielt, hätte ich nicht gedacht!
    Das Buch hätte ich wahrschienlich niemals angefordert, aber nach deinem Eindruck zufolge, bin ich nun doch sehr interessiert. Das ist nämlich ein Thema, was mich auch oft beschäftigt. Ich denke jeder von uns wird gerne ersnt genommen, egal ob Mann oder Frau und wir haben auch schon viel erreicht, aber es ist tatsächlich kein Grund sich zurückzulehnen, denn es gibt da noch sehr viel Baustellen. Besonders in den Köpfen der Menschen. Ich pack das Buch mal auf meine Wunschliste, also vielen Dank fürs Vorstellen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      schön, dass Du wieder da bist :)
      Ich habe es ehrlich gesagt zunächst gar nicht mitbekommen, wer das Buch geschrieben hat, als ich dann für die Rezension näher nachschaute war ich sehr überrascht. Oben steht übrigens eine URL, die man sich ruhig näher anschauen sollte. :)
      Inzwischen habe ich mehrere ähnliche Bücher gelesen, finde aber, dass die beiden Autorinnen einen sehr guten Überblick geben. Auch die Literaturliste am Ende ist Gold wert.
      Der deutsche Titel ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber das kann man getrost übersehen.
      Gerne und bis bald!

      LG
      Daniela

      Löschen
  2. Hey, ich freu mich, dass es deinen Blog noch gibt. Ich bin ja aus Unsicherheit erstmal offline gegangen.
    Deine Datenschutzerklärung ist echt interessant. Darf ich fragen, ob sie mit einem Generator gemacht wurde?
    Sorry, wenn ich jetzt blöd rumfrage. Ich bin gerade noch total unsicher wegen der ganzen DSGVO. Hast du vielleicht Tipps?
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      ja, leider gibt es keine 100% bei blogspot, aber alles was ging, habe ich gemacht. Und als rein privates Projekt geht es hoffentlich durch. Die Erklärung ist von Dr. Schwenk (fast ganz unten steht der Link), aber alles natürlich selbst noch einmal durchgehen und schauen, was überhaupt auf Dich zutrifft. Zwei Wochenenden und ich hatte es, allerdings musste ich auch mehrere Seiten fertig machen. Inzwischen gibt es auch sehr gute Zusammenfassungen von anderen Bloggern (siehe Snippets), die helfen Dir auch. Wenn Du gar nicht weiter weißt, schreib mir gern eine Mail :)
      Ich drück die Daumen, nur Mut!

      LG
      Daniela

      Löschen

Es ändert sich nichts am Kommentieren, nur muss jetzt dieser lange untere Absatz dabeistehen. Ich danke allen, die mir einen Gruß dalassen!

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Datenschutz" oben unter dem Header. Wer keine Datenübertragung wünscht, hat die Möglichkeit, einen anonymisierten Kommentar zu hinterlassen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.