Donnerstag, 15. Februar 2018

(Altvorderen) Das dunkle Herz der Nacht - J. V. Jones

Altvordere bezeichnet alle Vorfahren, die den noch Lebenden vorausgingen.

Obwohl die Reihe zahlreiche deutsche Fans begeistern konnte, war das mit der Übersetzung so eine Sache. Nicht nur, dass Bücher zweigeteilt wurden, der Verlag, in dem die Übersetzung erschien, stellte auch sein Fantasyprogramm ein. Aufgrund von finanziellen Uneinigkeiten fand sich dann leider auch kein anderer, so dass die Bücher heute nur noch gebraucht zu haben sind. Immerhin: sie sind bezahlbar. Und leider scheinen auch im Original viele Jahre zwischen den einzelnen Bänden zu liegen.


Der junge Raif Sevrance ist mit seinem Bruder im kalten Ödland auf Jagd, als ihm klar wird, dass er eine besondere Gabe besitzt. Er kann die Herzen von lebenden Wesen spüren und wird dadurch zum zielsicheren, todbringenden Bogenschützen. Doch als die beiden zu der Jagdgesellschaft des Clans zurückkehren, hilft kein Pfeil mehr, denn die ganze Gruppe ist wie von Geisterhand dahingemetzelt.
Nur der ehrgeizige Mace Blackhail hat auf mysteriöse Weise überlebt und schwingt sich bald darauf zum neuen Clanshäuptling auf. Es scheint, als sei der ganze Clan mit Blindheit geschlagen, und Raif muss mit hilflosem Entsetzen mitansehen, wie die ihm vertrauten Menschen zum Bösen verführt werden. Währenddessen lebt Ash, die junge Ziehtochter des mächtigen Lords Penthero Iss, in der Festung Spire Vanis. Sie wird von seltsamen Träumen geplagt, und erkennt, dass der angeblich liebevolle Vormund mehr einem Gefängniswärter gleicht, der lauernd ihr Frau-Werden beobachtet und ein schreckliches Schicksal für sie bereithält.


Das Schwert der Schatten:
1. Das dunkle Herz der Nacht
2. Im Schatten von Spire Vanis
3. Festung der toten Augen
4. Im Zeichen des Raben
5. A Sword from Red Ice
6. Watcher of the Dead

Kommentare:

  1. Anonym15.2.18

    Klingt sehr interessant. Bei manchen Romanen ist es so schade, dass der Verlag da keine Neuauflage bringt bzw. bringen kann.

    AntwortenLöschen

Es ändert sich nichts am Kommentieren, nur muss jetzt dieser lange untere Absatz dabeistehen. Ich danke allen, die mir einen Gruß dalassen!

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Datenschutz" oben unter dem Header. Wer keine Datenübertragung wünscht, hat die Möglichkeit, einen anonymisierten Kommentar zu hinterlassen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.