Freitag, 1. Januar 2010

Vorschau auf den Blog im Januar


Ich hoffe, alle Blogleser haben die Nacht des großen Lärms gut überstanden und wunderbar ins neue Jahr hineingefeiert!
Neues Spiel, neues Glück?
Für das Jahr 2010 habe ich mir einige Lesefragen gestellt oder bin auf Dinge in der Welt der Leser gestoßen, die mich geärgert haben. Das hat mein Leseverhalten doch ein wenig beeinflusst - was sich hier zeigen wird.
Im Januar wird es die üblichen Neuigkeiten, Kinohighlights, Vorschauen, Rezensionen und mehr geben. Endlich habe ich es geschafft, "Harry Potter und der Halbblutprinz" anzusehen und mein Leseverhalten ging doch recht stark in die historische Ecke, zwar nicht nur, aber vorrangig zu den so gefürchteten Nackenbeißern, die ich so liebe.

Hinweis:
Wenn ich von Kino- oder Romanvorschauen, Lesungen oder anderen Veranstaltungen berichte, sind diese Sammlungen keineswegs vollständig, denn ich picke mir die Dinge heraus, die für mich selbst ansprechend sind.

Tip:
Die leser-welt.de ist unter die Blogger gegangen.
Darkstar hat zu Twitter gefunden.
Im Forum werden viele Bücher besprochen, die nicht immer meiner Feder entstammen. Und was für tolle Sachen da nicht dabei sind!
Sie gliedern sich wie folgt auf:
Allgemein: Alltag, Historie, Humor und "Sonstiges"
Fiktion: Endzeit, Fantasy, Märchen und Science-Fiction
Spannendes: Abenteuer, Horror, Krimi, Mysterie, Spannung und Thriller
Emotionen: Beziehungen, Depression, Drama, Liebe und Erotik
Hörbücher, Neuerscheinungen, Interviews
Die Rezensionen von November und Dezember liste ich für alle, die mal schmökern gehen wollen auf.


Kommentare:

  1. Was ich schon die ganze Zeit fragen wollte: Worauf bist du denn gestoßen, was dich so geärgert hat, dass sich dein Leseverhalten geändert hat und inwiefern hat es sich geändert? Oder magste das nicht öffentlich machen?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Irina,

    dass LiRos mit der Anerkennung in der "Literaturwelt" zu kämpfen haben, wissen wir ja. Aber es gibt noch mehr Sparten, die mit gerümpfter Nase betrachtet werden und ich frage mich jedesmal warum. Klar, Gutes und Schlechtes gibt es überall.
    In der Literatur sollte nichts ausgeschlossen werden und das aus Gründen, die ich oft nur als vorgeschoben empfinde.

    LG
    Soleil

    AntwortenLöschen

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie unter "Datenschutz" oben unter dem Header. Wer keine Datenübertragung wünscht, hat die Möglichkeit, einen anonymisierten Kommentar zu hinterlassen. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.