Donnerstag, 27. Februar 2014

Hexengift - T.A. Pratt


Titel: Hexengift
Autor: T.A. Pratt
Originaltitel: Poison Sleep
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3442266906
Euro: Keine Printausgabe mehr verfügbar. E-Book 7,99
Veröffentlichungsdatum: April 2010
Seiten: 416
Serie: Marla Mason 02
Come in: Kauf









Klappentext/ Inhalt:
Hexen sind mächtig, leicht reizbar und nachtragend. All das gilt auch für Marla Mason. Doch als eine psychisch gestörte – um nicht zu sagen: völlig wahnsinnige – Hexe nach fünfzehn Jahren im Koma aus dem staatlichen Gewahrsam entflieht, ist Marla die Einzige, die sie aufhalten kann. Es ist, als würde man Feuer mit Feuer bekämpfen. Doch Marla Mason hat noch ein ganz anderes Problem: Irgendjemand hat einen übernatürlichen Killer auf sie angesetzt – und der ist ihr bereits verdammt dicht auf den Fersen ...

Meinung

Vor ziemlich genau drei Jahren habe ich den ersten Teil der Marla Mason Reihe gelesen und danach die Fortsetzung angeschafft. Leider wird es in deutscher Sprache wohl nichts mehr von dieser mal etwas anderen Hexe geben, denn sie wurde vom Verlag eingestellt. Im Original jedoch wächst die Serie fleißig weiter. Übrigens ist das Originalcover diesmal wie die berühmte Faust auf's Auge, das deutsche ansehnlich, aber leider zu unspektakulär.
Gab es im ersten Abenteuer von Marla noch fast zu viele übersprudelnde Ideen, muss sich das zweite mit einer sehr überschaubaren Anzahl zufrieden geben. Das ist recht enttäuschend, vor allem, weil es in der Idee und den Grundzügen spürbar ist, was versucht wurde, nur in der Umsetzung stark vermisst wird. Der Autor hat also zwar die Reißleine gezogen, aber leider viel zu fest. Ob sich das in Band drei noch einmal ändern und er zu mehr Mitte finden wird, können Deutschleser aber leider nicht mehr feststellen.
Die neue Umgebung - Marla kehrt in ihre Heimatstadt zurück, in der sie das magische Oberhaupt ist - und die Einführung neuer Charaktere wie Gegebenheiten wirkt erst einmal etwas dröge und zieht sich. Erst, wenn sich der Leser zurecht findet, geht es flotter voran. Nur leider geschieht dann nicht wirklich viel und oft wirkt Marla nicht mehr wie die alte. Sie ist immer noch direkt, taff, skrupellos und ein bisschen derb. Sprich: Interessant. Aber sie wirkt weniger in ihrem Element, weniger enthusiastisch als noch im Vorgänger. Es sind daher vor allem die Nebencharaktere, die zu überzeugen wissen. Ein paar bekannte Gesichter gibt es durchaus, aber auch zahlreiche neue, die genauso anders daherkommen wie Marla, wenn auch einiges Bekannte dabei ist.
Letztendlich bleibt "Hexengift" hinter seinem Vorgänger zurück, kann gelesen werden, muss es aber nicht unbedingt. Da Marla aber eine so überzeugende Figur und Band 1 so herrlich abgedreht war, schadet ein Blick in "Dead Reign" sicher nicht.


Marla Mason:
1. Blood Engines (Hexenzorn)
1.5. Grander than the Sea
2. Poison Sleep (Hexengift)
3. Dead Reign
4. Spell Games
5. Broken Mirrors
5.5. Shark's Theeth
6. Grim Tides
7. Bride of Death


http://www.timpratt.org/
Der 1976 geborene T.A. Pratt ist ein amerikanischer SF und Fantasy autor und Herausgeber. Er lebt mit Frau und Sohn in Oakland, Kalifornien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen