Donnerstag, 16. Januar 2014

Das Gift der Drachen - Janine Cross


Titel: Das Gift der Drachen
Autorin: Janine Cross
Originaltitel: Forged by Fire
Verlag: Heyne
ISBN: 3453524624
Euro: 7,99 (E-Book)
Veröffentlichungsdatum: März 2009
Seiten: 512
Serie: Die Drachentempel-Saga 03
Come in: Tausch











Inhalt

Mit ihrem Mut und ihrer Fähigkeit anders zu denken hat Zarq es geschafft, einen eigenen Drachentempel zu gewinnen, auch wenn das offiziell niemand weiß. Sie schleust sich als normale Rishi, eine Leibeigene, im Clan dieses Tempels ein - und merkt erst spät, dass man sie betrogen hat. Auch das Geheimnis, wie ein Drachenbulle in Gefangenschaft geboren werden kann, hat sie noch nicht lösen können, was bei ihren wenigen Gönnern, die Zarq für die heilige Dirwalan Babu halten, Unzufriedenheit auslöst.
Doch Zarq gibt nicht auf; es gibt andere Aufständige, die sie für ihre Sache gewinnen kann. Doch dann erfährt sie, dass ihr Feind Waikar Re Kratt, der einst ihren Vater vor ihren Augen tötete, eine mächtige Armee zusammengestellt hat, um die Rebellen vernichtend zu schlagen.
Als Zarq am stärksten sein muss, kann sie es nicht, denn der Geist ihrer Mutter drängt immer weiter in ihren Kopf ein. Und dann geschieht das Unglaubliche: Zarq findet ihre verschollene Schwester Waivia wieder - in den Armen ihres Feindes.


Meinung

Die Beurteilung des dritten Teils der Drachentempel-Saga, die unbedingt in Folge gelesen werden sollte, kann nicht frei von Spoilern sein. Wer sie also noch gern selbst lesen würde, sollte unbedingt jetzt mit dem lesen aufhören.
Zunächst einmal scheint es so, als wäre Zarqs Weg zwar steinig gewesen, aber es hätte nie außer Frage gestanden, dass sie ihre Ziele erreichen könnte. Doch dieser Schein trügt. Denn das Ende der Trilogie als eine Art Happy End zu sehen, fällt schwer. Zarq selbst hat nur wenig gewonnen, den Kampf gegen das Drachengift sicher nicht, genau gesehen nur ihr bloßes Leben. Dann ist die Drachentempel-Saga eine dieser Geschichten, bei denen der Weg eindeutig das Ziel ist. Eine so reiche, genauestens und sehr dreidimensional geschilderte Welt ist nicht oft in der mannigfaltigem Fantasyliteratur zu finden. Zudem dann auch noch eine Geschichte, die den Leser immer mal wieder in emotionale Höhen und Tiefen reißt, dass beim Zuschlagen des Buchdeckels das Herz vernehmlich klopft.
Das Cover übrigens ist das erste Mal eines, mit dem ich mich gut anfreunden kann. Mit kürzeren Haaren und dunklerer Haut könnte die junge Frau tatsächlich Zarq sein.
Die Story um Zarqs Leben - am Ende des ditten Teiles wird sie faltig im Gesicht sein - ist schonungslos, hart, mitunter sehr düster, keinesfalls gewaltfrei, patriarchalisch, ohne dabei abzudriften - und mutig. Cross hat eine Figur geschaffen, der tatsächlich auch einmal schlimme Dinge passieren, die aber dadurch die Möglichkeit bekommt, an genau diesen Dingen zu wachsen und so zu einem dieser seltenen, unvergesslichen Charaktere zu werden, an die man noch in zehn Jahren denken muss.
Die Drachentempel-Saga ist nun sicher nichts für jeden Leser, wer aber das Gefühl hat, immer das gleiche zu lesen und aus dieser Gleichheit gerne mal ausbrechen möchte, dem sei Janine Cross' Werk ans Herz gelegt. Abseits des Üblichen, realistisch bis zum Schluß, erwachsen, durchdacht, weiblich ohne sich direkt an weibliche Leser zu richten. Leider unterschätzt. Absolut empfehlenswert! Die Trilogie ist mein bisheriges Highlight im Jahr 2013.

Auf der Suche nach weiteren Romanen der Autorin bin ich leider nicht fündig geworden und habe sie daher selbst danach gefragt. Leider gibt es keine weiteren, denn Janine Cross fehlt es im realen Leben an Zeit: Kinder, full-time-job, eine Zusatzausbildung (die während der Recherche "for my next book with dragons" begonnen wurde) und wahrscheinlich auch Schlaf lassen nicht genug Stunden des Tages übrig. Aber: "Maybe one day....". Wäre sofort dabei!


Die Drachentempel-Saga:
1. Touched by Venom (Auf dunklen Schwingen)
2. Shadowed by Wings (Im Bann des Feuers)
3. Forged by Fire (Das Gift der Drachen)


http://janinecross.ca/home.htm
Fremde Welten begeistern Janine Cross seit ihrer Kindheit. Und so zog es sie schon früh in die Welt hinaus: Mit 18 Jahren wanderte sie im Mittleren Osten, molk Kühe in Israel, segelte den Nil hinab und radelte durch Asien und Australien, um erst nach mehreren Jahren in ihre kanadische Heimat zurückzukehren. "Auf dunklen Schwingen", der Auftakt der Drachentempel-Saga, wurde vom "Library Journal" zu einem der besten neuen Fantasy-Romane gekürt. Die Autorin lebt mit ihren beiden Kindern in North Vancouver.

Kommentare:

  1. Sehr viele lobende Worte, wie ich lese. Ich habe Band 1 + 3 bereits hier stehen. Sobald Band 2 auch den Weg zu mir gefunden hat, werde ich wohl damit beginnen, denn du bist so begeistert davon, dass es einfach ansteckend ist! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon etwas spezieller, vielleicht schaust Du erst einmal, ob Band 1 was für Dich ist. Aber ich verstehe das, man will das dann alles immer zusammen haben, falls es so gut ist, dass man nicht aufhören kann. ICH musste warten, ehe band 2 und 3 hier waren und das war doof.
      Sag bescheid, wie Du es fandest, wenn es soweit ist!

      Löschen
  2. Hm, ich gebe zu, ich bin jetzt mittlerweile *doch* neugierig darauf ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum "doch"? :)
      Als E-Book kann man sie noch kaufen, sonst über Tausch. Oder Du fragst jemanden, den Du kennst ob er sie Dir leiht *pfeif*

      Löschen
  3. Silas17.1.14

    Ich fand deine ersten beiden Rezensionen so interessant, dass ich alle 3 Bände gleich ertauscht habe. Dafür habe ich mich jetzt nicht mehr getraut diesen Artikel zu lesen ^_^ Spoiler mag ich gar nicht und da ich die Bücher gleich als nächstes lesen will, vergesse ich bestimmt nichts *g* Danke für den Tip!
    Herzliche Grüsse von einer stillen Leserin
    Silas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, man wird doch leicht nervös, wenn das alle sagen. ;-) Hättet Ihr nicht erstmal mit der 1 anfangen können? *lach* Aber gut, Tausch tut einem ja nicht weh. Mich würde es sehr, sehr interessieren, wie das Buch/ die Bücher bei anderen Lesern ankommt. Bisher scheint es sich sehr zu polarisieren. Entweder man mag es sehr oder gar nicht. Allerdings haben die meisten das mit dem gar nicht direkt nach Erscheinen gesagt und das Buch ist unter völlig falschen Voraussetzungen beworben worden, da liest eine leichte Enttäuschung immer mit.
      Ich habe versucht, sehr zurückhaltend mit den Spoilern zu sein, aber man hat es ja oft, dass bei einem Teil 3 auch der Klappentext schon eine Art Spoiler sein kann, vor allem wenn man etwas liest wie: "Nachdem die anderen über den Tod von X getrauert haben, machen sie sich auf den Weg nach Y."
      Sag bitte bescheid, wie die Geschichte bei Dir angekommen ist! (Gern auch per Mail)
      Ich freue mich, wenn sich stille Leser ab und an zu Wort melden :)

      Löschen