Mittwoch, 22. September 2010

(DVD) Prinzessin Fantaghiró (9+10)


Es war ein Experiment, das ich gewagt habe und Schuld daran ist eine junge (weil gleichalte) Autorin, deren Namen ich nicht nenne. Es gibt ja doch so einige Serien, die an die gute, alte Zeit erinnern und ganz oben auf die Liste gehört sicherlich "Prinzessin Fantaghiró".
Da ich mir vor Jahren die Sammelbox zugelegt habe, konnte ich nun ein sehr gewagtes Experiment angehen. Ich werde mir alle Teile (noch einmal) ansehen und exklusiv (und gnadenlos) über meine Erfahrungen berichten. Dabei muss ich allerdings erwähnen, dass ich die letzten Folgen nie gesehen habe und sie daher nicht wiederhole, sondern erstmalig anschaue.
Nun aber zu Teil 9 und 10.

Die Fantasy-Serie entstand nach dem italienischen Märchen "Fantaghiró persona bella" von Italo Calvino. Der Autor hat ein altes toskanisches Volksmärchen aus dem neunten Jahrhundert ausgegraben und neu erzählt.
Erstmals in Deutschland ausgestrahlt wurde sie im Dezember 1993. Nach den ursprünglichen ersten vier Folgen wurde die Reihe dreimal mit jeweils zwei neuen Folgen fortgesetzt. Jede Folge hatte Spielfilmlänge.

Fantaghiró ist endlich auf dem Weg nach Hause, um dort als Königin zu herrschen, als sie von der schwarzen Hexe entführt wird. Die befürchtet nämlich, auf ewig aus dem Großen Buch des Bösen gestrichen zu werden, wenn sie nicht endlich eine schlechte Tat begeht. Und was kann schlechter sein, als Fantaghiró zu töten?
Derweil sagt die Zauberin Asteria in einer Anderwelt voraus, dass ihr Land des Friedens von Gemüse angegriffen werden würde. Nicht mehr die Menschen essen das Gemüse, dieses würde fortan die Menschen essen. Sie wird zunächst ausgelacht, aber der Junge Masala macht sich auf den Weg um Hilfe zu finden. Er trifft auf den Tunichtgut Aries, der seine Hilfe zusagt, aber nur an Diebstahl interessiert ist.
Als die Katastrophe eintritt, können nur die Kinder entkommen und verstecken sich bei Asteria. Gemeinsam zaubern die Kinder sich einen großen Krieger herbei und retten Fantaghiró im letzten Moment das Leben.
Sie sagt den Kleinen sofort ihre Hilfe zu, als sie in der Anderwelt ankommt. Doch es gibt auch eine schlechte Nachricht. Nur einmal wirkt der Zauber und Fantaghiró ist auf ewig in der Anderwelt gefangen.
Wenn es eine friedliche Welt sein soll, in der sie fortan lebt, muss sie das Böse einmal neu besiegen. Doch der Namenlose ist ein grausamer Herrscher ohne Herz und strebt danach, menschlich zu werden. Dazu jedoch braucht er Menschenfleisch - das von Kindern ...

Die einzelnen Folgen sollten unbedingt in Folge gesehen werden.
Es fehlt die wunderschöne Musik, die uns die anderen Folgen über begleitet hat. Auch wirken Folge 9 und 10 als hätte man eine völlig neue Geschichte erdacht, die nur äußerst lose in Verbindung mit ihren Vorgängern steht. Zwar treten einige bekannte Figuren auf - die schwarze Hexe und Fantaghiró - es ändert sich ansonsten aber einfach alles. Ich hatte den Eindruck, dass noch beim Drehen alles offen war. Es hätte durchaus mehr Folgen geben können, aber als keine Geldgeber mehr gefunden wurden, hat man die Möglichkeit Fataghiró nach Hause zu schicken einfach im Sande verlaufen lassen.
Mir ist nicht klar, warum die Feinde aus Gemüse bestehen mussten. Na ja alle, bis auf den Namenlosen (hat hier die Kreativität gestreikt?). Letzterer kennt Fantaghiró und ihre Geschichte, sie allerdings hat von ihm noch nie gehört. Dabei hat er eine lange Geschichte, voller Grauen an der man nicht vorbeikommen dürfte. Sein Ende ist genauso fantasielos und hohl, wie die gesamte Episode.
Und warum muss immer die Mutter des Hauptcharakter-Kindes dran glauben? Das fand ich äußerst schlecht gemacht.
Der Held. Aries hat so gar nichts von Romualdo und noch viel weniger von Tarabas. Er ist so unstet, so wischiwaschi, ein Lügen- und Trunkenbold, weder sich noch jemand anderem treu. Abgesehen davon sieht er auch nicht besonders gut aus, er wirkt ziemlich ungepflegt, aber nicht im Sinne von raubeinig. Das einzige, was Fantaghiró an ihm finden kann, sind seine blauen Augen, die haben auch die anderen beiden Männer in ihrem Leben. Aber sein Verhalten, sein Charakter und auch seine niveaulosen Worte dürften sie eigentlich nicht überzeugt haben. Eigentlich. Denn er ist, wie es scheint, der einzig verfügbare Mann.
Enttäuscht war ich von ihr, weil sie nicht einmal versucht eine andere, eine neue Möglichkeit zu finden, wieder in ihre Heimat zu gelangen. Den Versuch, ihre fehlenden, weil zeitraubenden, Gefühle zu erklären, kann ich nicht ernst nehmen.
Asteria, die Zauberin, die das kämpfende Gemüse vorhersagt, ist der Charakter, den ich am verwirrensten fand. Zunächst scheint sie eine Art Weise Frau zu sein, eine Seherin, die ihr Volk beschüzen will. Sie sagt nicht nur die Katastrophe vorher, sie sucht auch nach einem Krieger oder einfach einer Möglichkeit, alles zum Guten zu wenden. Dann aber wandelt sie sich plötzlich in eine humpelnde Idiotin, die sich hässlich findet und ihre Gestalt wechselt. Woher der mechanische Krieger Gurdalak plötzlich kam, muss ich verpasst haben. (Ich habe zwischendrin nicht auf den Pausenknopf gedrückt, weil es mir nicht besonders gefallen hat.) Sie liebt ihn, er aber nicht sie - Buhu. Das ist ein Grund für sie, alles aufzugeben und zu verraten?
Wenn das der Höhepunkt, der fulminante Abschluss einer überaus grandiosen Serie sein soll, dann weiß ich auch nicht. Sollte es danach noch weitergehen, die Fans waren aber nicht mehr so zahlreich wie zuvor? Konnten die Schauspieler nicht mehr dazu überredet werden, mitzumachen? Was ist nur geschehen?
Das einzige, das mir hier gefallen hat, waren die Kinder und die kleinen Figuren (sprechende Äpfel, Maulwürfe etc.). Falls Ihr die Möglichkeit habt, dann schaut Euch diese beiden Folgen nicht an. Sie stellen alles auf den Kopf und sind zudem auch noch mies gemacht. Finger weg!

Darsteller (9+10):
Alessandra Martines- Fantaghiró
Brigitte Nielsen - Schwarze Hexe
Remo Girone - Der Namenlose
Luca Venantini - Aries
Ludwig Briand - Masala
Michaela May - Asteria
Ariadna Caldas - Azela
Joan Fort - Sarsut
Casar Luis Gonzales - Gurdalak
Amarilys Nunez Barrioso - Masala's Mutter


Nützliche Links:
http://www.prinzessin-fantaghiro.de/
Fanpage
http://fantaghiro.forum-aktiv.com/
Fanforum
youtube.de
Suche: Fantaghiro (es gibt die Filme gekürzt zu sehen)
http://aranea.de.hm/
Deutsche Fanfiction, die nach dem Ende weiterspinnt

Kommentare:

  1. Hah! An die blöde Gemüsesache erinnere ich mich - auch wenn ich versucht habe es zu verdrängen! Also kann ich hiermit bestätigen, dass auch diese Folgen irgendwann einmal im deutschen Fernsehen liefen. ;) Ohje, musstest du mich daran erinneren? *schüttel*

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kätzchen :)

    dann kann ich ja nur froh sein, dass ich es damals verpasst habe! Denn die Folgen waren wirklich schrecklich.
    Und na ja, Du musst es ja nicht lesen ;) Jetzt bin ich aber durch und werde eine neue Serie anfangen (müssen). Hab schon eine da und mal schaun ... ob das noch wer außer mir kennt *g*

    LG
    Soleil

    AntwortenLöschen
  3. Jupp, die Folgen waren schrecklich! *g*

    Oh, und was für eine neue Serie hast du denn nun im Auge? Erzähl mal! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallöle,
    Ja, noch eine mehr im Club der enttäuschten Fantaghiró Fans. Die letzten beiden Folgen stellen einfach alles auf den Kopf, vor allem Fantaghirós unberechenbare Liebe zu Romualdo, die bisher doch immer gesiegt hat.

    Übrigens, www.prinzessin-fantaghiro.de fordert ja auch weitere Folgen und es scheint noch immer Fans zu geben, die das ebenso empfinden. Ob das jetzt, 13 Jahre nach dem letzten Teil, noch Sinn macht ist fraglich...

    AntwortenLöschen
  5. Ist das schon wieder 13 Jahre her? Ich erinner mich düster die Serie noch auf VHS zu besitzen. Hm... ich empfand das sprechende Gemüse zwar irgendwo niedlich, dennoch irgendwie fehl am Platze... naja, heute würde ich - jedenfalls die letzten Teile - als Geschmacksverirrung abtun... Da fällt mir ein, bald trudelt bei mir ja auch noch eine Kinderserie als DVD-Box ein... Die kennt aber bestimmt fast keiner... *gg* Bin mal gespannt, welches deine nächste Serie sein wird. =)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    @Kätzchen:
    Ich dachte an "Superman - Die Abenteuer von Lois und Clark" aber vielleicht ist das zu speziell. Die Box ist aber schon daheim ;)

    @Petit:
    Dann wird es wenigstens nicht langweilig, wenn wir immer mehr werden ;)
    Man müsste mal schaun, was aus den Schauspielern geworden ist, dann könnten doch auch in der Serie so viele Jahre vergangen sein. Dann haben sie eben schon Kinder. ;)

    @animasoul:
    Jup, ich fürchte.
    Was genau bekommst Du denn? Wer weiß, das kenne wir alten Hühner bestimmt alle *g*

    LG
    Soleil

    AntwortenLöschen
  7. @Soleil: Das wäre aber eine längerfristige Aufgabe, oder? Allerdings wäre es wieder eine Serie, die ich damals gern geguckt habe - und nun würde ich mich nicht trauen sie noch einmal anzuschauen, weil das bestimmt ganz schrecklich würde. Aber ich wäre gespannt auf deine Beiträge dazu! :D

    AntwortenLöschen
  8. Ach, eine Anime-Serie, die mal vor etlichen Jahren im Fernsehen lief. Ich weiß nicht, ob dir "Rock'n'Roll Kids" was sagt, aber das erscheint bald in einer DVD-Box, die ich gleich mal vorbestellt habe.
    "Ein super Trio: Cat's Eye", "Georgie" und "Hikari: Die kleinen Superstars" habe ich ja schon im Schrank. =)
    Auf "Hallo Kurt" und "Eine fröhliche Familie" (nach dem Roman Betty und ihre Schwestern) wäre ich aber auch noch scharf. =P

    AntwortenLöschen
  9. Ohja ich erinnere mich. Fand alles an diesen Folgen bescheuert. Aber damals wollte der Romualdo-Darsteller Kim Rossi Stuart nicht mehr mitspielen und deshalb musste ein neuer Mann her (wobei die Wahl ja wohl grotesk danebengegangen ist). Ich hab die Serie wirklich geliebt und wollte als Kind auch immer ne Fantaghiro haben :D aber diese Folgen hier waren definitv schlecht!

    AntwortenLöschen
  10. Ich fand die beiden letzten Filme richtig grottig.

    Tatsächlich hast du Recht mit deiner Vermutung: Ursprünglich war geplant, dass noch ein weiterer Film folgt, in dem FANTAGHIRÓ in ihre ursprüngliche Welt und zu ihrer großen Liebe zurückkehrt.

    Der wurde dann aber (leider) doch nicht gedreht.
    Für mich endet die Serie jedenfalls einfach vor diesen wirklich schrecklichen letzten Teilen (wobei bereits Teil 7+8 nicht mehr mein Ding waren).

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    @animasoul:
    Ich muss gestehen, dass ich es vom Namen her nicht kenne. Aber ich frage mich oft, wie die Serien, die ich früher gesehen habe hießen. Die würde ich gern noch einmal sehen.
    Im Moment wünsche ich mir die Trickfilmserie "Die Gargoyles", die gibts aber nur auf VHS.

    @Lisa:
    Schön, von Dir zu hören :) Und wenn Du gerade Buffy liest, machst Du den Darki ja sehr glücklich *g*
    Ah, das habe ich mir schon gedacht, dass da einige Schauspieler nicht mehr wollten. Die schwarze Hexe konnte vielleicht grad noch mit ihrem Part leben und für Fantaghiro wurden einfach zwei andere Schauspieler gestrichen, damit man ihre Gage erhöhen konnte ...? So jedenfalls habe ich es mir vorgestellt.

    @Darkstar:
    Ich würde auch sagen, dass man bis 6 sehen kann. 7+8 nur für Fans, weil Tarabas und Rufus mitspielen - aber ihre Parts sind recht klein gehalten.
    Und sieh mal an. Warum wisst Ihr alle mehr darüber als ich? *g*
    Danke für die Info!


    LG
    Soleil

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt. Guter Vorschlag, die habe ich nämlich auch gern geguckt. ^^
    Läuft die jetzt nicht immer samstags Vormittag auf Kabel 1??

    AntwortenLöschen
  13. Anonym25.11.12

    genau das ist auch meine Meinung Finger weg von Film 9 und 10. Die passen überhaupt nicht. Wie kann sie sich nach dem es in 8 Folgen um die Rettung ihrer Liebe geht plötzlich neu verlieben wie unrealitisch

    AntwortenLöschen
  14. Anonym3.3.14

    Totaler Terror!

    Wir haben uns die Filme auch angesehen.
    Bis Folge 6 ist die Nummer ja echt unterhaltsam.

    Ab Film 7 wirds aber zunehmend wirr.

    Und um 9 und 10 muss man einen gaaaaaannnnnz großen Bogen machen.

    Merke: erst Drehbuch schreiben (lassen), dann Dreh beginnen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Blog!
      Ich habe die ersten Folgen vor Jahren sehr gerne gesehen, aber leider ist es wohl wie immer: Wenn man etwas scheinbar endloses daraus macht, KANN es nicht besser werden.

      Löschen
  15. so schlimm fand ich 9 und 10 gar nicht.
    Ich gebe aber zu, sie konnten nicht mit den anderen mithalten. Das passiert eben wenn Hauptdarsteller abspringen und alles über den Haufen geworfen wird.
    Hoffentlich kommt niemals jemand auf die Idee diese Serie neu aufzulegen. (Es wird gemunkelt man will Xena neu auflegen! Zusammen mit der Prinzessin hier, war die Kriegerprinzessin mein kindliches Frauenidol. Da hat man einfach nich dran rumzufummeln! *lach*)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das passiert auch, wenn man Geschichtenstoff zieht und zieht und zieht.
      Neu auflegen scheint ja gerade mehr als in zu sein. Frankenstein kommt ja bald. Prinz von Bel-air soll auch. Aber sie schnappen sich ja viele Dinge und ziehen ihnen ein neues (Film-)Gewand an. Ich finde daran nur schade, dass ihnen nichts Neues mehr einfällt.

      Löschen
    2. DAS denk' ich mir auch immer.
      Macht doch as EIGENES!
      Es gab' doch neulich erst einen Frankenstein? "I.Frankenstein" hieß der glaub' ich. Die hatten recht ansehnliche Gargoyles ... aber sonst eher lau.
      Und beim Prinz von Bel-Air... spielt doch bestimmt 'Prinzens'Sohn die Hauptrolle, oder? Der versucht den Kleinen doch überall reinzubringen.

      Löschen
    3. Keine Ahnung wie der heißt, aber Harry Potter spielt mit ;-) Beim Prinzen hab ich nur aufgeschnappt, dass er selbst nicht mitmacht, aber Producer ...

      Löschen
  16. Hi,
    ich musste heute mal wieder an diese Serie und das unrühmliche Ende denken, wollte mal wissen was andere so darüber denken und bin so auf diesen Blog gestoßen.

    Als ich die letzten Folgen vor Jahren gesehn hab war ich entsetzt und schwer enttäuscht. Das war nicht die Fantaghiro die wir kennen und lieben gelernt haben. Die Fantaghiro aus 1-8 hätte alles getan um wieder nach Hause zu ihrem Romualdo zu kommen. Wie sehr sie ihn liebt hat sie zur Genüge bewiesen, sogar Tarabas konnte sie widerstehen und dann soll dieser Aries plötzlich wichtiger sein? Das ist absoluter Blödsinn. Es ist traurig, dass sie so eine wundervolle Serie mit diesem Ende derartig verhunzt haben. Sie hätten mit Folge 8 aufhören solln. Aber ich hab Lust bekommen mir die anderen Folgen wieder anzugsehen. Genauso wie den 2teiler "Der Ring des Drachen" mit Prinzessin Desideria. Aber erst ist Harry Potter 6-7.2 nochmal dran.

    Auf Victor Frankenstein mit Daniel Ratcliffe als Igor bin ich schon sehr gespannt. Die Vorschau war vielversprechend :D

    Lg
    Hexe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Blog!
      Ich habe die Serie inzwischen schon so lange nicht mehr angesehen, dass ich mich gar nicht mehr so recht erinnern kann ... Aber dass das Ende doof war, das weiß ich noch. Selbst habe ich noch mal mit Supernatural angefangen, weil der Wmann mir die neue deutsche Staffel gebracht hat, die ich mir gerne anschauen möchte.

      Löschen
  17. Bei Supernatural häng ich seit nem halben Jahr oder so bei Staffel 4. Ich find die Serie großartig, wurde dann aber ständig von anderen Serien abgelenkt. Zuviele Serien, zu wenig Zeit. Und jetzt will ich auch wieder mehr lesen. Ich hab jetzt deine ganzen Buchrezenssionen entdeckt und werd mich da mal durchackern ob da ein paar interessante Bücher für mich dabei sind :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme alle Empfehlungen bezüglich Serien, die Du hast! Ich suche nämlich immer nach brauchbarem Serienstoff. :)

      Löschen