Donnerstag, 8. Januar 2015

Märchen aus Sri Lanka - Elena Chmelová


Märchen aus Sri Lanka
Text von Elena Chmelová
Illustrationen von Marián Čapka
Übersetzung: Anna Fialová
Verlag Slovart, Bratislava, 1985









Zu Weihnachten war ich für zwei Tage bei meinen Eltern und habe in meinem alten Kinderzimmer nach noch viel älteren Schätzen gesucht. Ich war in der Schulzeit Besitzerin von sehr vielen Märchenbüchern und eines habe ich immer in Erinnerung behalten: Märchen aus Sri Lanka. Ich zog es also aus dem Regal, schlug es auf und - lachte.


Meine Eltern konnten sich beide nicht mehr an die Widmung erinnern, was ihnen aber in Anbetracht der langen Zeit, die vergangen ist, verziehen sein mag.
Das Buch ist recht alt, was man ihm inzwischen auch ansieht. Auf der letzten Seite steht noch immer mit Bleistift eine 28, die wohl den einstigen Preis angegeben hat. Noch heute nicht billig und als Mark (ohne D) ganz sicher.
Zunächst habe ich nur die zahlreichen Bilder ansehen können und bekam die ein oder andere Geschichte vorgelesen. Damit ich aber schneller lesen lernte, wurden mir die meisten aber erstmal vorenthalten. Seltsam, woran man sich erinnert ... ich konnte aber schon recht fix lesen und dann stand nichts zwischen mir und dem Text.

Das Buch gliedert sich in verschiedene Abschnitte, denen zumeist 5-6 Märchen zugeordnet wurden: Geschichten von ...
... einst
... mächtigen Herrschern
... gerechten und schlauen Richtern
... unseren Brüdern den Tieren
... Weisen und Dummköpfen
... holden Jungfrauen
... tapferen Jünglingen
Kommt also ganz schon was zusammen. Die einzelnen Storys umfassen aber meist nie mehr als fünf Seiten. Sie sind, heute natürlich mehr als damals, schnell gelesen. Nicht immer haben sie ein Ende, das wohlgefällig ist, oft scheint es recht merkwürdig oder ein wenig gestelzt. Insgesamt aber sind sie sehr lesenwert.


Inwiefern diese Geschichten wirklich aus Sri Lanka stammen, lässt sich heute nur noch schwer sagen. Einzig den Künstler der wirklich einzigartigen Illustrationen konnte ich ausfindig machen. Von Autorin und Verlag ist kaum mehr etwas zu finden. Slovart war offenbar auf den Export von Kinderbüchern und Sachbüchern ins Ausland spezialisiert, vor allem nach Deutschland und Frankreich. Neben diesem Märchenbuch hat Chmelová auch eines mit keltischen Märchen verfasst.

Besonders ist, dass es ein mehrseitiges Nachwort gibt, in dem 1985 bekannte Fakten zu Sri Lanka erzählt wurden. Nicht nur Geografie und Kultur wurden erklärt, es gibt auch einen kurzen historischen Abriss.

Neben Grimm und Andersson ist auch diesen Buch etwas Besonderes. Wir schöpfen viel zu wenig aus den mannigfaltigen Kulturen, die diese Welt zu bieten hat - und allein dieses Märchenbuch zeigt, wie viel das sein kann. Ich bin froh, dass ich es (wieder)gefunden habe.


Kommentare:

  1. Was für ein Schatz!!! Mit Sri Lanka bin ich auch seit der Schulzeit "verbunden", obwohl ich noch nie da war! Eine meiner ersten Brieffreundinnen (um mein Engslisch zu verbessern) kommt aus diesem wunderschönen Land und wir sind noch heute (36 Jahre später!!!!!) befreundet! Nadeera war schon 3x in Österreich und obwohl wir keine realen Briefe mehr wechseln halten wir über FB und Mails Kontakt.
    Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      ja, das dachte ich auch, als ich es gefunden habe. :)
      Sri Lanka ist sicher ein sehr, sehr schöner Flecken auf unserer Erde und nach der Lektüre hatte ich nicht übel Lust, mal hinzufahren und es mir anzusehen.
      Briefe schreiben heute leider nur noch wenige Menschen, aber E-Mails sind eben schneller :) Und wow, was mit Briefen so seinen Anfang nehmen kann ...

      Löschen