Donnerstag, 19. September 2013

Die Burg der Verräter - Mercedes Lackey/Josepha Sherman


Titel: Die Burg der Verräter
Autorinnen: Mercedes Lackey/Josepha Sherman
Originaltitel: Castle of Deception
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 3404202619
Euro: Nicht mehr im Handel erhältlich.
Veröffentlichungsdatum: Juli 1995
Seiten: 283
Serie: The Bard's Tale 01
Come in: Tausch







Klappentext/ Inhalt:
Kevin, Lehrling des berühmten Barden Aidan, ist das langweilige Leben satt. Er lechzt nach Abenteuern. Eines Tages schickt sein Meister ihn zur Burg des Fürsten Volmar, um ein geheimnisvolles Dokument zu kopieren. Kurz darauf wird die Nichte des Fürsten entführt. Zusammen mit einigen ungewöhnlichen Gefährten bricht Kevin auf, sie aus den Klauen bösartiger Elfen zu retten - und bald hat er Abenteuer genug!


Meinung


Bei "The Bard's Tale" handelt es sich um ein klassisches Computer-Rollenspiel, das von Lackey und anderen Autoren in einer Trilogie niedergelegt worden ist. Tatsächlich gibt es Szenen, in denen es sich durchaus empfiehlt, dieses Spiel schon einmal gesehen zu haben oder zumindest latente Kentnisse davon zu besitzen. Gerade auch, wenn der junge Lehrling auf diverseste Völker trifft, die mit einer eher unangebrachten Selbstverständlichkeit präsentiert werden. Da bekommt man schnell das Gefühl, als Neuling in eine bereits bestehende Gruppe zu kommen, die einen zunächst nicht für voll nimmt und ignoriert.
Insgesamt ist "Die Burg der Verräter" aber ein solider Roman, der jedoch ziemlich leicht vor sich hinplätschert. Vor Klischees und einer gewissen Naivität wird nicht zurück geschreckt und die Handlung ist extrem schnell durchschaut, so dass es wirkt, als sei der Roman für eher jüngere Leser geschrieben worden.
Die meisten Charaktere, die alle unterschiedlichen Völkern angehören, sind recht oberflächlich gelungen, es gibt kaum Hintergrundgeschichten, was sie nicht sympathischer macht. Was allerdings sehr gelungen ist, sind die vielen Streitigkeiten auf und während der Queste. Beinahe nur durch diese wird deutlich, was in der gesamten Welt und zwischen den einzelnen Kulturen so abgeht. Leider aber eben nur hier.
Für Fans ist der Roman zu empfehlen, für alle anderen gibt es genug anderen Lesestoff.

The Bard's Tale:
1. Castle of Deception (Die Burg der Verräter)
2. Fortress of Frost and Fire (Festung aus Feuer und Eis)
3. Prison of Souls (Gefängnis der Seelen)


http://www.mercedeslackey.com/
Mercedes Ritchie Lackey ist eine der meistverkauften amerikanischen Autorinnen von Fantasy-Romanen. Viele ihrer Romane und Trilogien sind miteinander verbunden.
Lackey lebt mit ihrem Mann außerhalb von Tulsa, Oklahoma in einem ungewöhnlichen Haus.
Josepha Sherman war eine US-amerikanische Science-Fiction und Fantasy-Schriftstellerin, Herausgeberin und Volkskundlerin. 1990 gewann sie den Compton Crook Award.

Kommentare:

  1. Interessante Rezension. Leider nicht so positiv, sodass ich es wohl nicht lesen werde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt auf jeden Fall bessere Romane. Für Anfänger aber unter Umständen ganz nett.

      Löschen