Mittwoch, 8. Februar 2012

Can't Teach an Old Demon New Tricks - Cara Lockwood


Titel: Can't Teach an Old Demon New Tricks
Autorin: Cara Lockwood
Originaltitel
Verlag: Pocket Star
ISBN: 1416550976
Euro: 5,95
Veröffentlichungsdatum: März 2010
Seiten: 384
Serie: #02
Come in: Geliehen
Sprache: Englisch





Inhalt

Rachel Farnsworth ist seit zehn Jahren verheiratet und nur fünf davon unglücklich. Ihr Mann Kevin scheint seit dieser Zeit nicht er selbst zu sein. Auch macht ihr Cassidy Sorgen, denn ihr einjähriger Sohn verhält sich nicht wie ein normales Kind, er verschwindet oder setzt Dinge in Brand. Was die junge Frau nicht weiß ist, dass der Körper ihres Mannes von einem Sloth-Dämon namens Pan besetzt wurde und ihr Sohn damit ein Halbdämon ist.
Gott hat bereits Engel zur Überwachung ausgesandt und ebenfalls solche, die die Dämonen vernichten sollen. Pan, der davon Wind bekommen hat, lässt Frau und Kind im Stich und versucht zu fliehen.
Der gefallene Racheengel Samsapiel – Sam – nimmt sich der Sache an. Er hilft Rachel und bleibt in ihrer Nähe, weil er ihren Sohn überwachen soll. Dabei kommen sich die beiden näher, doch es ist Engeln nicht gestattet, sich mit Menschenfrauen einzulassen ...

Cover

Wer genau sich für das Cover verantwortlich zeigt, habe ich vergessen nachzusehen. Das Cover ist in sich jedoch stimmig und fängt die Atmosphäre des Romans gut ein.

Meinung

Die Dämonenbücher von Cara Lockwood hängen nur lose miteinander zusammen, denn es findet stets ein neues Paar zusammen. Im ersten Teil "Every Demon Has His Day" war es Rachels beste Freundin Constance Plyd, die feststellen musste, das in ihrer Nähe Dinge geschehen, die eigentlich nicht möglich sein sollten.
Auch im zweiten Teil "Can't Teach an Old Demon New Tricks" geht es nicht düster, sondern trotz aller Spannung und Action eher heiter zu. Der Witz, der in dieser Geschichte steckt, ergibt sich aus dem Plot, den erdachten Charakteren und deren Beziehungen. Auch ist Rachel keine Überheldin, die von einem Fettnäpfchen ins nächste rutscht und so wohl eher für unnötige Übertreibungen gesorgt hätte. Sie ist eine gestandene Frau, die weiß was sie will, durch die neuen Entwicklungen, die auf sie zukommen, aber oft überfordert ist.
Das Baby Cassidy steht nicht, wie zunächst befürchtet, im Vordergrund, es bekommt einige Auftritte, die sehr gelungen und witzig sind. Die Heldin ist aber zumeist ohne ihren Sohn unterwegs, der derweilen bei ihrer besten Freundin bleibt (und dort einiges anstellt). Sonst ist sie eine liebevolle Mutter und wirkt dadurch nur umso sympathischer.
Die Autorin verwurstet nicht wahllos phantastische oder in diesem Fall biblische Gestalten. Was sie schildert ist durchdacht. Für den Fall, dass einige Leser gewisse Sequenzen der Bibel nicht kennen (insgesamt nur zwei kurze Geschichten), werden diese innerhalb der Story erklärt und erhalten teilweise einige neue Elemente, die einzig und allein der Phantasie zuzuordnen sind, sich in den Handlungsablauf aber gut einfügen. Ansonsten ist kein biblischer Zusammenhang erkennbar, es erhebt sich auch kein Zeigefinger. Einzig die Wesen der Bibel sind verwendet worden.
Die Liebesgeschichte zwischen Rachel und Sam ist kurz und von nur wenig Romantik geprägt. Es gibt hier und da einen sehr leidenschaftlichen Kuss und gewisse Gedanken, aber keine erotischen Szenen. Cara Lockwood konzentriert sich deutlich mehr auf die Engel/Dämonen Handlung, als auf das Zusammenkommen der beiden Protagonisten. Es gibt aber ein beschauliches Auf und Ab, was, die Liebesgeschichte betreffend, für einige Spannung sorgt.
Einige Charaktere mögen auf den ersten Blick ein wenig stereotyp erscheinen. Das liegt aber an der Rolle, die sie zu spielen haben.
Dämonen spucken hier auch Feuer, können sich teleportieren usw. und sind daher anders gestrickt, als das aus den meisten anderen paranormalen Dämonenbüchern bekannt sein dürfte.
Ein insgesamt sehr unterhaltsamer Roman, der witzig und spannend zugleich ist, ein paar kleinere Überraschungen bereit hält und durch seine gelungene Mischung überzeugt.


1. Every Demon Has His Day
2. Can't Teach an Old Demon New Tricks


She was born in Dallas, Texas, and earned a Bachelor's degree in English from the University of Pennsylvania. She has worked as a journalist in Austin, and is now married and living in Chicago. Her husband is not a rock star, but he does play the guitar -- poorly.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen