Sonntag, 20. Dezember 2009

(Interview) Nicole Peeler - Auf den Spuren von Charlaine Harris


Mir ist vor kurzem eine neue Urban-Fantasy-Autorin ins Auge gefallen, deren erster Roman leider bisher nur in englischer Sprache zu haben ist. "Tempest Rising" erschien im November 2009 bei Orbit Books.
Auf der Homepage von Nicole Peeler http://www.nicolepeeler.com/ fand ich viele Hintergrundinformationen und war sofort angesprochen. Darum bat ich Nicole um ein kleines Interview.

Möchten Sie sich einmal kurz vorstellen? Was für einen Menschen sollte man vor Augen haben, wenn man den Namen „Nicole Peeler“ hört?
Hi! Danke, dass ich auf Ihrer Seite sein darf, ich bin sehr froh hier zu sein. Mein Name ist Nicole Peeler und "Tempest Rising" ist mein erstes Buch. Ich bin ebenfalls die Assisstentin eines Professors für Englische Literatur an der Universität hier in Louisiana. Ich liebe es zu reisen, gutes Essen und gute Freunde!


Könnten Sie uns "Tempest Rising" vielleicht in ein paar kurzen Sätzen schildern?
In "Tempest Rising" geht es um ein Mädchen, das entdeckt, dass sie zum Teil ein Mythenwesen ist und daraufhin an einer Reihe gefährlicher Situationen beteiligt ist.
Eine solche Konstellation ist in der "Urban Fantasy" nichts ungewöhnliches, anders als andere Heldinnen ist Jane jedoch sehr verletzlich und verlässt sich letztlich mehr auf ihren Verstand als auf Muskelkraft.


Was macht für Sie die Faszination an "Urban Fantasy" aus?
Ich liebe das Genre, weil du in ihm machen kannst, was immer du gerne lesen möchtest. Einiges in der Urban Fantasy ist sehr Action-lastig oder einem Horrorroman sehr ähnlich. Oder Sie können, so ist wie in meinem Buch, eine Menge Intrigen und Sex einbauen. Ich mag beides, Intrigen und Sex, sehr gerne.


Schreiben Sie auch in anderen Genres? Wenn ja, in welchen?
Das einzige, das ich noch schreibe sind sehr trockene akademische Artikel über postmoderne Fiktion. Niemand will das lesen - nichtmal ich.


Wie ähnlich sind Sie ihrer Hauptfigur Jane? Gibt es mehr Ähnlichkeiten oder krasse Unterschiede?
Wir haben einen ähnlichen Sinn für Humor und wir lieben beide das Essen ein bisschen zu sehr. Aber Jane ist eine ein wenig klügere und geerdete Person, als ich. Und sie ist viel hübscher.


Was ist das erste Buch, das Sie jemals gelesen haben? Hat es Sie vielleicht in irgendeiner Art und Weise beeinflusst?
Ich war ein sehr frühreifer Leser in einem sehr jungen Alter. Ich las Madeleine L'Engle's "Swifty Tilting Planet" als ich sieben war und es hat mich umgehauen. Es war das erste "echte" Buch, das ich jemals gelesen habe und ich erinnere mich, wie es mich aus meiner eigenen weltlichen Welt in eine magische entführte. Ich liebte es. Und es hatte offenbar einen viel größeren Einfluss auf mich, als ich das damals dachte.


Was lesen Sie derzeit und wie gefällt es Ihnen?
Mein Lieblingsbuch, das ich kürzlich gelesen habe ist Gail Carriger's "Soulless". Ich denke, es ist brilliant und lieblich.


Was glauben Sie, welchen Stellenwert hat das Buch heutzutage noch?
Ich denke, dass das Taschenbuch so viel für den Leser zu bieten hat. Jeder braucht hin und wieder eine Flucht aus der Wirklichkeit. Gleichzeitig glaube ich, dass eine Menge kultureller Fragestellungen in dieser Populärunterhaltung verarbeitet werden, als wir es den Autoren zu gute halten.
Leute lesen Romantik seit es Bücher zu lesen gibt und das kann kein Zufall sein!


Already many thanks in advance for your answers!

Wer das gesamte Interview lesen will und vielleicht sogar im original (Englisch), der guckt hier.


Kommentare:

  1. Wieder einmal ein schönes Interview! :)

    Und als Hinweis für dich "A Swiftly Tilting Planet" hat den deutschen Titel "Durch Zeit und Raum". Ein wundervoller Roman, der den Abschluß dieser fantastischen Reihe von Madeleine L'Engle bildet. Hach, wenn ich die aus den Kartons hole, muss ich die unbedingt mal wieder lesen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kätzchen!

    Danke Dir :)
    Danke für den Tip, habe das Buch mal über TT angesehen und Band 1 jemanden gefragt, was die Zustandsbeschreibung "neu!" im Genauen bedeutet.
    Mal sehen, was bei rum kommt, dann lese ich es auch mal. Man soll ja alles mitnehmen ;)
    Obwohl es eher weniger nach Fantasy klingt, auch wenn einige Meinungabgeber bei A. das meinen.

    LG
    Soleil

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt bin ich aber wirklich neugierig auf das Buch bzw. die Reihe geworden ... muss aber wohl warten bis die deutsche Ausgabe erscheint (ich hoffe, das passiert irgendwann) ...

    AntwortenLöschen
  4. Eine Menge Sex und Intrigen... Bei dem Cover bin ich bis zu diesem Satz davon ausgegangen das es sich um einen Jugend/All Age Roman handelt.
    Da klingen die staubtrockenen Artikel über postmoderne Fiktion doch wesentlich interessanter.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ihr zwei,

    @Sandra:
    Ich bin auch neugierig geworden und hoffe, dass man von der Autorin auch in Deutschland mal etwas hören wird.

    @Feenfeuer:
    Nicht, wenn Du eine Frau bist und gern Urabn Fantasy mit Sex und Intrigen liest ;)
    Das Cover ist von einer Künstlerin gestaltet worden, die für den betreffenden Verlag schon einige andere Cover gemacht hat. Zum Beispiel für Julie Cohen. So bin ich überhaupt erst auf Nicole Peeler gestoßen ...

    Ich wünsche Euch einen wunderschönen 4. Advent!

    LG
    Soleil
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hm, damit kann ich wohl grad nicht dienen^^

    AntwortenLöschen