Dienstag, 9. Februar 2010

Arabellas Geheimnis - Joanne Rock ♥♥♥♥


Erschienen: 18. August 2009
Bandnummer: 0261

Arabella Rowan ist bei Mutter und Großmutter in einfachen Verhältnissen aufgewachsen und hatte nur äußerst selten Kontakt zu Männern. Dafür aber ist sie der Natur eng verbunden und kennt sich mit Heilkräutern aus.
Ihr Vater hat ihre Mutter zwar nie geheiratet, doch bringt sein Titel sie in die Gesandtschaft der böhmischen Prinzessin, die zu ihrem Ehemann übersiedelt.
Auf der Reise soll Sir Tristan Carlisle für die Sicherheit aller sorgen. Er ist vor Jahren von einer Frau schwer getäuscht worden, so dass es ihm schwer fällt, dem weiblichen Geschlecht zu vertrauen. Als er im Wald auf eine geheimnisvolle, schwarzhaarige Fee trifft, ist sein Herz (und mehr) entbrannt. Doch das, was sie tat, sah sehr nach Hexerei aus.
Als er Arabella dann als Hofdame wiedertrifft und mehrere junge Frauen auf mysteriöse Weise verschwinden, muss er sich mehr als einmal fragen, was die junge Frau damit zu tun hat. Auch sie versucht, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und wird schnell in die Ereignisse verwickelt.
Können beide ihr Misstrauen überwinden und zu ihren wahren Gefühlen finden?

Ein guter, solider und sehr unterhaltsamer Roman. Einziger, aber dafür umso gravierender, Kritikpunkt ist die Figur der Neiderin. Zuerst tut sie alles, um Arabella in Verruf zu bringen und ihr alles Leid anzutun. Schließlich aber dreht sie sich um 180 Grad, was damit erklärt wird, dass sie schwanger ist. Natürlich reagiert eine Frau, die ein Baby bekommt oft ein wenig anders, aber sie verliert dabei doch nicht komplett ihren Verstand!
Die romantische Beziehung von Arabella und Tristan zieht sich bisweilen etwas hin, was an den Intrigen liegt. Wirklich spannend ist ihr Zögern aber irgendwann nicht mehr und just in dem Moment, als es fast zu viel wird, greift die Autorin durch eine Wendung ein.
Die Charakterisierung der Hauptfiguren ist Joanne Rock gut gelungen und die Liebesgeschichte funktioniert schließlich. Abgesehen davon spielt die Handlung in einer geschichtlichen Zeit, die mir sehr liegt. Die Autorin versteht es, diese in ihrem Roman lebendig werden zu lassen, sowohl in Kleidung, Umgebung, Waffen als auch Motivation und so manchem Dialog.
Insgesamt ist das eine unterhaltsame Geschichte, bei der die meisten Leser auf ihre Kosten kommen werden und die mir persönlich gut gefallen hat.

http://www.joannerock.com/
The author of over thirty romances in a variety of subgenres, she enjoys writing medieval historicals and sexy contemporaries along with the occasional romantic suspense.
Joanne has won numerous awards for her stories. Her work has been reprinted in twenty-four countries and translated into nineteen languages.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen