Sonntag, 24. Juli 2011

Was mich bewegt hat - Spezial Oder: Der Bücherscheck


Nachträglich zu meinem Geburtstag im April haben zwei Liebe Menschen mir einen BucherScheck geschenkt. Die Freude war mindestens ebenso riesengroß wie die Wunschliste. Und bei diesem Stichwort fingen die Probleme an ...
"Gönn Dir etwas, das Du Dir sonst nie kaufen würdest!", klang in der Theorie auch ganz toll, aber wer die Wahl hat, hat die Qual.
Zuerst flogen alle Bücher von der Wunschliste, die mehr als zwölf Euronen kosten sollten, denn das ist eindeutig viel zu viel für ein Buch. Schon seit Jahren ist es mir schnurzpiepe ob ich ein HC, TB oder sonst etwas lese (außer wenn es mit in die Handtasche soll), denn für mich zählt allein der Inhalt.
Dann überlegte ich, ob das nicht eine super Gelegenheit wäre, einige angefangene Serien zu beenden oder gar eine neue anzufangen. Das sind aber auch so viele.
Das Problem durch das Aufstellen einer formal veränderten Liste änderte übrigens nichts. Um weitere Familienmitglieder mitlesen lassen zu können, wurden schließlich alle nicht-deutschsprachigen Bücher von der Liste gestrichen.
Übrig blieben zwar immer noch zu viele Wunschbücher, aber die Reihen lichteten sich. Allerdings sollten einige Werke erst in einigen Monaten erscheinen, so dass die Einlösung des Gutscheines stetig nach hinten verschoben wurde. Er selbst wurde an einen sicheren Platz, wo ich ihn auf jeden Fall wiederfinden würde, gelegt. Das zog zwei Monate später eine panische Suchaktion nach sich, bei der am Ende der BuchScheck in Reichweite auf den Schreibtisch gelegt wurde.
Ein weiterer Monat verging, in dem ich mir einige Bücher absolut versagte, obwohl ich teilweise mehrmals täglich daran vorbei lief. Die Liste wurde mehrfach verändert und der Einlösetermin nach hinten verschoben.
Als ich schließlich meinte, dass der Scheck immerhin drei Jahre gültig ist und im Oktober viele interessante Bücher erscheinen würden, wurde ich hinterrücks in meine Lieblingsbuchhandlung (die am Buchschecksystem beteiligt ist) gezerrt. Tags zuvor habe ich den blinden Fleck dort bestellt, da ich mir ziemlich sicher war, dass es Bücher des Verlages dort nicht geben würde. Was im übrigen sehr schade ist, der hat nämlich einiges zu bieten.
Die Liste habe ich am gleichen Tag - als ich mich dabei ertappte, sie neu anpassen zu wollen - entnervt gelöscht. Es sollte eine Bauchentscheidung werden, direkt im Laden.
Ha. Ha. Wie das ablief, kann man sich sicher denken.
Obwohl ich sehr gern die Neuauflage von "Die Herren von Winterfell" (George R.R. Martin) gelesen hätte - die alte Ausgabe steht noch in meinem Regal, aber es soll eine komplett neue Übersetzung sein - konnte ich mich für diesen Preis nicht begeistern. Und wollte zudem wenigstens an den Prinzipien, wenn schon nicht an der Liste festhalten.
Nach etwa einer Stunde hatte ich mich dann entschieden und herausgekommen ist das da unten. Noch einmal vielen lieben Dank, Ihr Lieben, für das tolle Geschenk! Es war positiver Stress!!



Blinder Fleck - Terri Persons
FBI-Agentin Bernadette Saint Clares zweites Gesicht lässt sie Dinge sehen, die anderen verborgen bleiben. Aber manche Dinge bleiben besser unsichtbar. Es ist nicht immer leicht, mit ihr zu arbeiten, und deshalb wird sie von einem FBI-Büro zum anderen weitergereicht. Kurz nachdem sie ihren Schreibtisch im Keller des Büros im abgelegenen St. Paul bezogen hat, wird sie aufgefordert zu tun, was sie am besten kann: an einem Tatort gefundene persönliche Gegenstände verwenden, um mit den Augen eines Mörders zu sehen. Manchmal ist ihr zweites Gesicht erstaunlich exakt, dann wieder alles andere als perfekt. Der mit diesem Fall betraute Beamte, Tony Garcia, kennt Bernadettes alles andere als makellose Dienstakte und ist nicht sicher, ob er ihren Hinweisen folgen soll; die Spannung zwischen den beiden erschwert ihre Zusammenarbeit. Alles wird noch schwieriger, als sie sich mit dem neuen Mieter der Wohnung über ihr einlässt. Etwas an ihm macht sie stutzig – und dann bietet er ihr einen Hinweis auf die Identität des Mörders an.

Spiel und Verführung - Candice Hern
Sie soll sich einen Liebhaber nehmen? Dem frivolen Rat ihrer Freundinnen vom Club der Fröhlichen Witwen kann die schöne Grace wenig abgewinnen. Hat nicht ihr verstorbener Ehemann, der Bischof von London, stets jede Lust verdammt? Da wird ihre Tugendhaftigkeit jäh auf die Probe gestellt: John Grayston, Viscount Rochdale, beginnt sie zu umwerben ausgerechnet Londons bekanntester Frauenheld! Vergeblich versucht Grace, ihm zu widerstehen, seine Küsse wecken einfach zu köstliche Gefühle in ihr. Was kann daran Verwerfliches sein? Verliebt lässt sie alle Vorsicht fahren bis sie fürchten muss, dass John nur ein gemeines Spiel mit ihr treibt.

Sonnenläufer (Die Drachenprinz-Saga 1) - Melanie Rawn
Nachdem sein Vater von einem Drachen getötet wird, ist es an Prinz Rohan, sein Reich gegen Feinde von innen und außen zu verteidigen. Dabei hofft er auf die Unterstützung der Lichtläuferin Sioned, der Frau, die er liebt. Doch zum Wohle seines Volkes und zum Schutz seines Erbes muss Rohan seine Gefühle geheimhalten. Da bringt sein größter Feind Sioned in seine Gewalt, und der junge Prinz muss sich entscheiden – zwischen den Plänen zum Wohl des Reiches und seiner Liebe zu einer Lichtläuferin.

Die Kommandantin (Der Preis der Sterne 1) - Debra Doyle/James D. MacDonald
Zwischen den Sternen warten Freiheit, Abenteuer - und Gefahr
Beka will möglichst wenig mit ihrer Mutter, der Regentin der halben Galaxis, zu tun haben, sondern lieber eine einfache Raumpilotin sein. Doch nach der Ermordung ihrer Mutter bleibt Beka kaum eine Wahl. Sie muss die Assassinen finden und deren Hintermänner stellen. Doch wer Mördern nachspürt, gerät bald selbst in deren Fadenkreuz ...

Nach dem Ende - Alden Bell
Die Zeit der Menschen ist vorbei ...
Die 15-jährige Temple lebt in einer Welt, in der nur eine einzige Regel gilt: Fressen oder gefressen werden. Denn seit fünfundzwanzig Jahren ist das Angesicht der Erde nicht mehr dasselbe: Menschen leben in abgeschotteten Enklaven, umgeben von einer tödlichen Gefahr. Doch auch im Inneren der Enklaven lauern Brutalität, Gewalt und Ruchlosigkeit. Als Temple in Notwehr einen Mann tötet, muss sie fliehen. Gejagt von ihrer Vergangenheit und ihren eigenen Dämonen, begibt sie sich auf eine Reise in der verzweifelten Hoffnung auf Erlösung ...

Die Verführung des Ritters - Kris Kennedy
Gwyn flieht vor der Hochzeit mit einem ungeliebten Mann und landet in den starken Armen des Ritters Griffyn. Zwischen den beiden entspinnt sich eine leidenschaftliche Romanze. Doch dann erfährt Griffyn, dass die schwarzhaarige Schönheit die Tochter seines größten Feindes ist ...

Kommentare:

  1. Ein bisschen habe ich mich in deiner Beschreibung wiedererkannt. Ich rücke Gutscheinen häufig auch erst ein Mal mit Listen und diversen Ausschlussverfahren zu Leibe.

    Liebe Grüße,
    Jai

    AntwortenLöschen
  2. Einfach herrlich! Also, ich gebe zu: als mein Schatz mir letztens einen Gutschein schenkte, hab ich nach dem nächsten Buch gegriffen, dass ich unbedingt haben wollte :D Also auch eine reine Bauchentscheidung.
    Eigentlich bin ich auch jemand, der gern listen schreibt und so, aber wenn ich spontan einen Gutschein bekomme, dann geht das Einlösen ganz fix ;)
    Die Bücher, die du dir ausgesucht hast, sind mir noch nie über den Weg gelaufen - "Sonnenläufer" hört sich an, als wär das was für mich. Bin gespannt auf deine Eindrücke! :)

    AntwortenLöschen
  3. Lol! Schöne Geschichte! ,-)

    Und: Ich bin schon sooooooo gespannt, ob dir Melanie Rawn gefällt oder nicht!

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, diese Gutscheine sind angenehm tükisch. Da will man sich was Gutes tun und kommt sehr leicht in die Bredouille. :-)

    Aber Deine Auswahl ist mal wieder sehr interessant, wie auch der Titel "Nach dem Ende". Da liest sich die Beschreibung echt gut, obwohl Endzeit nicht so meins ist. Von Zeit zu Zeit kann man sich das gut antun.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    @DieJai:
    Und wenn ich nicht irre, erstmal herzlich Willkommen im Blog.
    Bleibst Du dann auch bei den Listen oder wird es letztendlich doch eine Bauchentscheidung?

    @Windfänger:
    Ich dachte, dass es fix gehen wird, schließlich stehen ja eine Menge Bücher auf der Wunschliste ... aber so einfach war es dann eben doch nicht. :)
    Sonnenläufer kommt bald dran, liegt schon oben auf dem Stapel.

    @Darkstar:
    Danke. :)
    Melanie Rawn Leseprobe war genial, darum ist das Buch auch bei mir daheim. Ich gehe davon aus, dass sie meine Erwartungen erfüllen wird.
    Übrigens: Kennst Du eine Autorin mit Namen C.J. Cherryh?

    @Jo:
    "Nach dem Ende" habe ich gestern in einem Rutsch durchgelesen und zum Schluß Tränchen in den Augen gehabt. Bestimmt nichts, was ich andauernd lesen möchte oder würde, aber ab und an steh' ich einfach drauf! War toll, hat mir sehr gefallen.

    LG
    Soleil

    AntwortenLöschen