Samstag, 11. November 2017

(Comic) Monstress - Das Erwachen - M. Liu/ S. Takeda

Titel: Monstress
Autorin/Zeichnerin: Marjorie Liu, Sana Takeda
Originaltitel: Monstress: Awakening
Verlag: Cross Cult
ISBN: 978-3959810579
Euro: 16,80
Veröffentlichungsdatum: November 2016
Seiten: 192
Serie: Monstress 01
Come in: Tausch









Inhalt

In einer Welt, in der neben Menschen auch die (in der Menschenwelt zumeist versklavten) Arkanen leben, lässt sich die junge Maika Halbwolf absichtlich gefangen nehmen, weil sie darauf baut, dass die mächtigen Hexennonnen sie kaufen werden. Diese gewinnen aus Arkanen das Lilium, welches sie für ihre magischen Fähigkeiten benötigen. Zusammen mit einigen Leidensgenossen schafft man Maika in die sehr gut bewachte Hauptburg, in der sie bis zur Anführerin der Hexennonnen gelangt. Überrascht stellt sie fest, dass diese einst ihre Mutter kannte - ein Umstand, der Maika dabei hilft, mehr über ihre eigene Vergangenheit zu erfahren. Denn in ihrem Körper existiert ein schreckliches Wesen, das älter zu sein scheint, als Menschen und Arkane zusammen, und das sie nicht unter Kontrolle hat. Um zu verstehen, was passiert ist, muss Maika erst einmal lernen, sich selbst zu verstehen.


Meinung

Die beiden Künstlerinnen, die sich für dieses Projekt zusammengefunden haben, sprechen nicht die Sprache der jeweils anderen, beweisen aber, dass das gar nicht nötig ist, wenn man auf gleicher Wellenlinie liegt und die innere Einstellung teilt. Die von ihnen erzählte und zeichnerisch gestaltete Geschichte ist leider nicht immer ganz verständlich, aber dennoch großartig umgesetzt und entwickelt hohen atmosphärischen Charme, der über so manch anderes hinwegsehen lässt.
Die Story setzt bei einer Versteigerung ein, zu der die wichtigsten Parteien geladen oder gefangen wurden und schlicht durch die Gruppendynamik gezeigt wird, wie die einzelnen Beziehungsstränge verlaufen. Die Geschehnisse, die danach einsetzen sind nicht immer ganz nachzuvollziehen, bereiten aber Größeres vor. Leider sollten spätestens nach Maikas Flucht erste Erklärungen beginnen, was aber leider nur sehr mäßig geschieht. Selbst die immer mal wieder eingeflochtenen Erinnerungen oder die sympathisch gestalteten Erklärungen des dreischwänzigen Katers Professor Tam Tam können nicht alles aufdecken. Wer Menschen und Arkane (und andere) schuf, wer diese sind und was genau zu den derzeit herrschenden Bedingungen führte, bleibt leider immens undurchsichtig. Noch ist das nicht so wichtig, denn auch Maika weiß nicht alles, lernt aber vieles kennen.
Ihr wurden einige Nebenfiguren mitgegeben, die kleine kreative Unikate bilden und die jeweils herrschende Stimmung stark unterstreichen.
Die Handlung baut sich stetig auf sich selbst auf und hält diverse Überraschungen bereit, so dass es schwer ist, das Buch beiseite zu legen. Es lohnt sich jedoch, langsam vorzugehen, denn die einzelnen Bilder können sich sehen lassen. Zwar mehrheitlich dunkel und düster gestaltet, entfalten sie durch ihre Einzigartigkeit und die vielen kleinen Details große Wirkung, welche die Handlung wesentlich manifestiert und unterstützt.
Zart besaitet sollte der Leser nicht sein, denn hier geht es durchaus schon einmal zur Sache, zudem sind viele Arkane noch sehr kindlich, auch Maika ist gerade erst siebzehn Jahre alt. Kämpfe werden realistisch dargestellt und es fließt Blut. Die Akteure drücken sich nicht immer gewählt oder politisch korrekt aus. Das steht nicht im Vordergrund und gehört hier einfach dazu.
Manchmal ist leider über die ein oder andere Formulierung zu stolpern und ganz aufmerksam wurde auch nicht Korrektur gelesen. Aber das verblasst vor dieser hervorragenden Geschichte sehr schnell.
Übrigens sind die männlichen Charaktere in "Monstress" an einer Hand abzuzählen und zumeist sind es Nebenfiguren oder bloße Statisten. Obwohl es mir erst etwa mittig aufgefallen ist, war das zumindest eine Erwähnung wert, da es in der Literatur (jedwede) wohl eher sehr ungewöhnlich ist, dass die Handlung allein von Frauen bestimmt und vorangetrieben wird.
Marjorie Liu und Sana Takeda ist mit "Monstress" eine starke, fabelhafte und sehr überzeugende Geschichte und deren Darstellung gelungen, die zwar nicht immer ganz verständlich ist, aber in jedem anderen Fall zu überzeugen weiß.


Monstress:
1. Awakening (Monstress 1)
2. The Blood (Monstress 2)
3. The Blood (Monstress 3)


Marjorie Liu ist eine amerikanische Roman- und Comicautorin. Sie schreibt nahezu ausschließlich Geschichten aus dem fantastischen Genre, mal actionhaltiger, mal romantischer. Häufig sind starke und übernatürlich veranlagte Frauen die Protagonisten ihrer Geschichten.
Für Marvel schrieb sie die letzten 21 Bände der Astonishing X-Men, wobei besonders Band 52 Aufsehen erregten: Zum ersten Mal in einem Comic wird eine schwule Hochzeit dargestellt - die Trauleute sind X-Man Northstar und sein Langzeit-Freund Kyle. Für diesen Einfall wurde Liu von the Gay & Lesbian Alliance Against Defamation für den GLAAD Media Award nominiert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen