Donnerstag, 9. November 2017

100 Prozent Jugendsprache 2018

Titel: 100 Prozent Jugendsprache
Autorin: Redaktion Langenscheidt
Originaltitel
Verlag: Langenscheidt
ISBN: 978-3468298813
Euro: 5,00
Veröffentlichungsdatum: Oktober 2017
Seiten: 100
Serie: 2018
Come in: Vom Verlag









Meinung

Auch 2018 ist pünktlich zur neuen Suche nach dem Jugendwort - das seit 2008 jedes Jahr neu gefunden werden möchte - ein kleines Büchlein erschienen, das in Duden-typischer Form alle bisherigen auflistet.
Was zunächst auffällt, ist das veränderte Format im Gegensatz zum Vorjahr. Ob sich das im Regal so gut macht, sei dahingestellt. Die gesamte Aufmachung jedoch fällt wesentlich lockerer, ansehnlicher und stilvoller aus. Inhaltlich hat sich leider nur wenig getan, die meisten Wörter sind altbekannt. Wer es genauer wissen will, sollte in meine Meinung zum letzten Jahr 2017 hineinsehen. (Klick)
Zwischen den einzelnen Hauptbuchstaben des Alphabets finden sich Seiten, die die jeweils schönsten/lustigsten Wörter einzeln listen und graphisch hervorgehoben darstellen. Wonach genau die Wörter ausgewählt wurden, hat sich mir entzogen, aber wie auch im letzten Jahr, kannte ich nur wenige. Dabei bleibt es dabei: "Auffällig dabei, dass es doch einige verenglischte Begriffe gibt, aber auch einige Manga/Anime animierte, sehr viele zusammengesetzte, viele, die mit den sozialen Medien zusammenhängen und vor allem, dass offenbar unzählige Wörter/Redewedungen existieren, die schlicht in "sein Geschäft verrichten" ihre Bedeutung finden." Zwei, drei neue Wörter, die in der Politik ihren Ursprung suchen, leider keine neuen, die geekig sind. Das "darthvadern" und die "Gämerbräune" sind aber in jedem Fall wieder dabei.
Am Ende werden dann auf mehreren Seiten die jeweiligen Favoriten seit 2008 gelistet; wer ein bisschen aufgepasst hat, vermag Parallelen zu den im jeweiligen Jahr angesagten Dingen zu finden. Leider folgen dann ganz zum Schluss wieder diverse Werbeseiten.
Die "100 Prozent Jugendsprache 2018" mögen nicht allzu große Veränderungen aufweisen, das kleine handliche Büchlein ist aber in jedem Fall ein nettes Geschenk, vor allem für Lehrer, Junggebliebene und alle, die es noch mal so richtig wissen möchten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen