Donnerstag, 1. Juni 2017

Ausblick auf den Blog im Juni

Das war der Mai
Ein klein wenig hat sich die Optik des Blogs verändert, denn die Schriftart der Linkleiste hat sich verändert, ebenso wie von Datum und Seitenleiste. Es ist ein und die gleiche; ganz zufrieden bin ich noch nicht, aber ich denke, es ist lesbarer als vorher.
Leider wird Erin Lindseys "Bloodbound"-Serie keine Fortsetzung erhalten. Die Autorin Katie Grosser hat etwas über ihre Rissa Filial Reihe erzählt.
Und im Zuge dessen habe ich die Unterseite "Autorenplausch" komplett überarbeitet.
Endlich gut sichtbare Cover und alle Links überprüft, ebenfalls wurde die Liste auch aktualisiert.


Rezensiert:



Das war das Postfach im Mai
Leider war ich im Mai so sehr mit der Arbeit beschäftigt, dass ich noch keine Gelegenheit gefunden habe, alle Mails und Schreiben durchzusehen.


Das bringt der Juni
Aufgrund einer unschönen Sache, die mir sehr zusetzt, brauche ich derzeit viel Ablenkung, vor allem da ich nun auch wieder Zeit für "Freizeit" habe. Es ist daher anzunehmen, dass es mehr Beiträge, aber vor allem mehr Rezensionen geben wird.


Was mich bewegt hat
Seit ich ein neues Handy besitzte, das größer ist als mein altes und praktisch nur aus Display besteht, habe ich mir diverse E-Books darauf geladen. Wenn ich allerdings einmal zum Lesen komme, dann ausschließlich abends und es hat sich herausgestellt, dass ein leuchtendes Display so gar nicht schlaffördernd ist. Wirklich seine Ruhe hat man beim Lesen ebenfalls nicht, da es ständig vibriert, wenn eine neue Nachricht eingeht - was ich sonst getrost ignorieren konnte, da das Handy in einem anderen Zimmer lag. Als Verfechterin von "ich muss nicht immer erreichbar sein" sehr praktisch. Ich sehe die Vorteile von E-Books auf Handy durchaus darin, wenn man viel unterwegs ist (was auf mich in diesem Lebensabschnitt gerade nicht zutrifft); für das gemütliche Einkuscheln auf der Couch oder noch später im Bett vor dem Schlafengehen, ist es leider nur mäßig geeignet.

Gerade lese ich ein Buch, das, wie sich herausgestellt hat, noch zwei Fortsetzungen mit jeweils anderer Hauptfigur erhalten hat. Dumm daran ist nur, dass Klappentext #3 verrät, dass der Charakter aus Buch 1 irgendwann in Buch 2 sterben wird. Diesen Spoiler hätte ich definitiv nicht gebraucht. Nebensätze dieser Art sollten einfach weggelassen werden.

Auf den Nadeln:


Kommentare:

  1. Wenn ich das Smartphone bereitliegen habe, aber keine Nachrichten etc. eintrudeln sollen (etwa in der Nacht, da ich mein Handy als Wecker nutze), deaktiviere ich einfach immer die mobilen Daten. Solange niemand anruft, hat man somit seine Ruhe. Zum Lesen ist mir allerdings mein Reader lieber, der mich nicht so anleuchtet.
    Ich hoffe, es findet sich bald eine Lösung für die unschöne Sache bzw. du kannst sie bald hinter dir lassen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du mal wieder reinschaust. :)
      Ich habe ja erst unlängst gelernt (lernen müssen), wie man das aktive www ausschaltet. Zm abends lesen werde ich wohl eher nicht das Handy (odr einen Reader) nutzen, für unterwegs sind sie aber sehr praktisch.
      Danke, das hoffe ich auch.

      Löschen
    2. Ich schau regelmäßig rein, allerdings - passend zum Thema - öfter nur übers Smartphone und dann ist kommentieren eher mühsam.

      Löschen