Dienstag, 14. Februar 2017

Das mechanische Herz - Dru Pagliassotti

Titel: Das mechanische Herz
Autorin: Dru Pagliassotti
Originaltitel: Clockwork Heart
Verlag: Feder&Schwert
ISBN: 978-3867620673
Euro: 14,95
Veröffentlichungsdatum: Januar 2010
Seiten: 510
Serie:Clockwork Heart 01
Come in: Vom Verlag









Inhalt

Ondinium ist ein großer Stadtstaat, dessen gesellschaftliches Leben durch ein ausgeklügeltes Kastensystem der großen Maschine geregelt ist. Taya Ikara gehört zu den geflügelten Kurieren, die sich nicht nur frei bewegen, sondern auch mit allen Kasten Umgang pflegen dürfen. Als sie eines Tages eine Erhabene und ihren Sohn aus einer Luftfähre vor dem Tod rettet, wird sie in die geheimen Aktivitäten der Brüder Forlore hineingezogen. Alister ist ein Erhabener und Programmierer, außerdem gutaussehend und sehr charmant. Cristof dagegen hat seiner Kaste den Rücken gekehrt und lebt als Uhrmacher im ärmsten Viertel der Stadt. Mit seiner schroffen, aber scharfzüngigen Art erweckt er schnell Tayas Misstrauen, die bald selbst Opfer eines Attentates wird. Bei ihren Nachforschungen kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, das Ondinium für immer verändern könnte. Und die Forlore-Brüder stecken mittendrin ...


Meinung

Obwohl in der Steampunk-Reihe des Verlages erschienen, erinnert Dru Pagliassottis Geschichte mehr an eine mittelalterliche Welt, enthält aber in Wahrheit viel mehr. Es entfaltet sich eine komplizierte Mischung aus verschiedenen Genres, die sich zu einem fantastischen großen Ganzen verbinden: Kriminalfall, Romantik, Terrorismus, Intrigen ...
Der Name "Ondinium" ist eine verkleidete Version von "Londinium", dem römischen Namen für London. Die Beschreibungen der fiktiven Stadt beruhen auf wahren Fakten, dem echten Rauch, der einst über dem industrialisierten London hing. Der Stadtstaat beruht auf einem Kastensystem, bei dem der persönliche Besitz und der Ort der Ansiedlung am entscheidensten sind. Eine "große Maschine", die stets gewartet werden muss, regelt alles.
Der Einstieg ins Geschehen beginnt rasant und enthält mehrere teilweise überraschende Höhepunkte. Stück für Stück entfaltet sich eine sehr ausgearbeitete und durchdachte Welt, die fassbarer nicht sein könnte. Die Schilderung der Stadt und wie sie funktioniert ist auch eindeutig die größte Stärke des Romans. Jede Figur, auch wenn sie noch so nebensächlich auftritt, ist fein gezeichnet und beinahe lebensecht.
Taya ist ein wenig eigensinnig, was ihr jedoch gut steht, ihr aber hier und da ein paar Schwierigkeiten bereitet; sie muss tatkräftig so einiges durchmachen, ehe sie zu ihrem Happy End finden darf. Die beiden Brüder, die ihren Weg kreuzen, könnten unterschiedlicher nicht sein. Cristof Forlore, "inspired by all those “glasses guys” in anime and manga" ist dann jedoch der Idealheld für einen Roman wie diesen, genau, was man erwarten würde - und doch wieder nicht. Sein Bruder Alister ist zu glatt und charmant, als dass man ihn als Leser ins Herz schließen könnte.
Am Ende ist es bedauerlich, dass die großartig unterhaltende Story schon aus ist.
Im Mai 2014 fragte ich beim deutschen Verlag nach, ob auch die Fortsetzungen erscheinen würden. Damals war man der Sache noch recht positiv eingestellt, leider kam es jedoch nie dazu. Mit dem Verkauf des Verlages wird es wohl auch dabei bleiben. Das sollte jedoch nicht von der Lektüre dieses Romans abhalten, denn er ist in sich abgeschlossen.


Clockwork Heart:
1. Clockwork Heart (Das mechanische Herz)
2. Clockwork Lies: Iron Wind
3. Clockwork Secrets: Heavy Fire


Dr. Dru Pagliassotti unterrichtet Kommunikationswissenschaften an der California Lutheran University in Thousand Oaks und unterhält seit über 11 Jahren das Webzine The Harrow. Zu ihren Lieblingsthemen zählen hartgesottene Belletristik, verrückte Fantasy, Kostümpartys, Horror, Raymond Chandler, Power-metal, Mac-Computer, Manga, Anime, Tischrollenspiele, einfaches Leben und große Schiffe. Sie liebt Reisen, Leguane und das Herumwerkeln an jeder ihrer vier kaputten Taschenuhren. Besuchen Sie Dr. Pagliassotti unter drupagliassotti.com. Ihren ersten Roman Das mechanische Herz (Clockwork Heart) bezeichnet Dru selbst als steampunk romance und somit ist das romantische Action-Abenteuer genau richtig in Feder&Schwerts neuer Reihe Steampunk.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen