Samstag, 25. Juni 2016

Post this book: Teile deine Kreativität!

Titel: Post this book: Teile deine Kreativität!
Autoren: Nikalas Catlow, David Sinden
Originaltitel: Post this
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3785586099
Euro: 8,95
Veröffentlichungsdatum: Juni 2016
Seiten: 160
Kein Serientitel
Come in: Vom Verlag









Klappentext/ Inhalt:
Wer sagt, dass es eine Grenze zwischen der Welt der Bücher und dem Netz geben muss? Teile deine Kreativität und #Postthisbook!
Mach dir dieses Buch zu eigen: Beklebe, bemale, beschmiere die Seiten. Egal ob Kritzeleien, Selfies, Experimente mit ungewöhnlichen Materialien oder kleine Filme – lass dich von den vielen Anregungen inspirieren und poste deine Kunstwerke in den sozialen Netzwerken. Der Hashtag #Postthisbook sorgt dafür, dass Gleichgesinnte sie finden werden.
Originelle Beschäftigungsideen, das Doodeln oder Ausmalen von Tangles, und die Lust am Lesen und Gestalten werden in Post this book mit Social Media verbunden – ein Kreativbuch für die Generation online!
 
Meinung

Ich bin nicht die Zielgruppe dieses Buches - also nicht mal annähernd. Das sage ich absichtlich gleich zu Anfang, damit meine folgenden Worte klarer werden. Ich habe es übrigens auch nicht gekauft oder "bestellt", es stand schlicht überraschend vor meiner Tür.
Mich fasziniert an dem Buch der sozialwissenschaftliche Aspekt. Nicht nur Autoren wie Lauren Beukes ("Moxyland") haben verstanden, dass die virtuelle und die reale Welt immer dichter zusammenwachsen. Besonders junge Leute kennen ein Leben ohne Handy und WWW nicht mehr, das sind Dinge, die für sie schon immer da gewesen sind. Auch die Stiftung Lesen sucht beständig danach, Bücher mehr an eben diese junge Generation zu bringen und geht dafür auch immer öfter den digitalen Weg. Natürlich ist "Post this Book" kein Roman mit Geschichten, aber es ist ein Versuch, beide Welten miteinander zu verbinden.


Obwohl ich mein eigenes Handy so gut wie nie nutze, habe ich versucht, einige Seiten des Buches damit einzufangen. Es zu posten war mir etwas zu heikel, aber im Zuge dieses Posts, müssen auch Bilder sein. Eins steht fest: Fotografin werde ich nie.
Aber schon bei der Nutzung wurden einige Dinge ersichtlich. Es ist tatsächlich ein Buch mit der gängigen Form und immerhin 160 Seiten. Spätestens mittig wird es daher schwer, den vorgezeigten Platz zu nutzen bzw. das Print für die Dauer der Kritzelei offen zu halten. Selbst mit roher Gewalt gelingt dies nur schwer. Das Buch dabei dann auch noch halten, auf etwas zeigen zu lassen oder kreativ in die Natur zu setzen, ist reichlich kompliziert.


Dank der Größe des Formats lässt sich "Post this Book" sicher auch schwer im Unterricht hervorziehen und vollmalen; einzelne Seiten lassen sich leider nicht heraustrennen. Und was mit dem Ding geschehen soll nachdem es keine unbenutzten Seiten mehr gibt, ist mir ebenfalls nicht klar. Stellt man das dann ins Regal oder besinnt man sich auf den Aspekt "Wegwerfgesellschaft"?


Ich persönlich frage mich nun natürlich, ob dafür nun unbedingt ein Baum sterben musste. Aber für alle, die stets ein Notizbuch bei sich tragen und dieses auch gerne mal vollkritzeln, kann dieses Werk interessant sein.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen