Dienstag, 1. März 2016

Ausblick auf den Blog im März

Das war der Februar
Die Autorin Corinna Behrens war so freundlich, etwas zu ihrem neuen Roman "Indianer im Kopf" zu erzählen und ich habe kurz gedacht, ob Geschichten immer ein Happy End haben sollten.


Rezensiert:



Das war das Postfach im Februar
die Psychiaterin Iris Zachenhofer und die Neurochirurgin Marion Reddy warnen anlässlich der bevorstehenden Fastenzeit vor Diäten. „Unser Essverhalten ist in den für automatisierte Abläufe zuständigen Regionen unseres Gehirns programmiert“, so die beiden Ärztinnen. „Wer sich eine Diät verordnet, scheitert zwangsläufig an diesen Programmierungen.“ Die Folgen seien negativ. „Durch das Erlebnis des Versagens erhöht sich der Spiegel des Stresshormons Cortisol im Blut, was erst recht Heißhungerattacken bewirkt.“ Wer sein Essverhalten längerfristig ändern will, müsse deshalb die dafür zuständigen Bereiche im Gehirn neu programmieren. Wie das geht, beschreiben Zachenhofer und Reddy in ihrem neuen Buch „Kopfsache schlank – Wie unser Gehirn unser Gewicht steuert“.

Nach dem großen Erfolg als E-Book ist das Erstlingswerk von Isabelle Voltaire endlich auch als Taschenbuch erschienen. Auf erfrischende Art und Weise wird in „Brombeerfleck & Schokopunkte“ die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die aus ihrem gewohnten Umfeld ausbricht und einige turbulente Abendteuer erlebt.
Der Inhalt:
Emma Sullivan hatte bisher wenig Verständnis für Menschen, die Montage nicht leiden können. Doch das ändert sich schlagartig, als sie erst ihren Job verliert und dann ihren Freund mit seiner Kollegin in der gemeinsamen Wohnung antrifft – und zwar nackt!
Kurz entschlossen steigt Emma in das nächste Flugzeug, um in Paris ihre Enttäuschung zu verarbeiten. Der Plan scheint perfekt. Aber wie hätte sie auch ahnen sollen, dass ausgerechnet der Passagier an ihrer Seite ihr Unglück empfindlich stört?
Die Autorin:
Isabelle Voltaire liebt Liebesromane. Und deshalb hat sie vor einiger Zeit beschlossen, selbst Geschichten zu schreiben, die witzig, gefühlvoll und romantisch sind. Wenn sie nicht gerade mit ihrer Katze um die Tastatur kämpft, ist Isabelle meistens damit beschäftigt, durch die Welt zu reisen und neue Orte für ihre Romane auszukundschaften. Außerdem mag sie Milchkaffee und hat eine besorgniserregende Schwäche für Schokolade.

Liebe Buchblogger,
der Name Elisabeth Büchle steht für fesselnde Lesestunden vor gut recherchiertem Hintergrund. In ihrem nun erschienenen Roman „Sturm im Paradies“ (Gerth Medien, Asslar) entführt die Erfolgsautorin ihre Leser in das Urlaubsparadies Thailand. Eingebettet in diese traumhafte Kulisse ahnen die Gäste einer Hochzeitsgesellschaft nichts von der herannahenden Katastrophe – ein Tsunami rast auf die Küste zu. Ein verzweifelter Überlebenskampf beginnt.
Doch inmitten von Chaos, Verzweiflung und unvorstellbarem Leid strahlt Menschlichkeit durch: Der Glaube an Gott gibt der Hauptperson Rebecca und vielen weiteren Helfern die Kraft, andere selbstlos zu retten.
Die 26-jährige Sanitäterin Rebecca gehört zu einem Team der Luftrettung, das
dem Amerikaner Marty auf einer Bergstraße im Schwarzwald das Leben
rettet. Zum Dank lädt der Millionär das ganze Team zu seiner Hochzeit nach
Thailand ein. Auch Rebecca nimmt nach einigem Zögern die Einladung an.
Doch während die Urlauber den Sonnentag am Strand genießen, baut sich
draußen auf dem Meer nach einem Seebeben eine riesige Welle auf und
nimmt Kurs auf die Küste ...
Inmitten von Chaos, Verzweiflung und unvorstellbarem Leid strahlt
Menschlichkeit durch: Der Glaube an Gott gibt Rebecca und vielen weiteren
Helfern die Kraft, andere selbstlos zu retten.

(Memmingen, 9. Februar 2016) – GameStop und Winning Moves lassen ab sofort Fan-
Herzen höher schlagen: Wer schon immer die eigenen Armeen über die Länder Westeros
schicken oder die Orte aus Zelda besitzen wollte, dem bietet GameStop jetzt die
Gelegenheit dazu! Neben Risiko in der Game of Thrones-Edition und dem Legend of Zelda-
Monopoly gibt es noch viele weitere Top-Spiele im coolen Style! Mit den Produkten von
Winning Moves haben Fans die Möglichkeit, sich die bekanntesten Brettspiele in den
Versionen ihrer absoluten Lieblingsthemen aus TV, Gaming und Kino nach Hause zu holen.
Entweder Online auf gamestop.de durch die Produkte von Winning Moves klicken oder in
einem der über 250 GameStop-Stores stöbern und dort in die verschiedenen Fan-Welten
eintauchen. So einfach ist es, den (Brett-)Spieleabend mit Freunden in ein echtes Highlight
zu verwandeln!
Zusätzlich lobt GameStop über seine Social-Media-Kanäle Facebook und Twitter eine
Verlosung aus. Hier haben alle Fans und Follower die Chance, u. a. die limitierte Edition
des Legend of Zelda-Monopolys zu gewinnen.
Neben den Spielen von Winning Moves ist auch bei der vielfältigen Auswahl von ZiNG Pop
Culture für jeden Fan von Games, Filmen und TV-Serien etwas passendes dabei. Egal ob
als Geschenk für Freunde oder um sich selbst eine Freude zu machen. Winning Moves und
ZiNG Pop Culture gibt es ab sofort in allen der über 250 GameStop-Stores in Deutschland,
Österreich und der Schweiz sowie im Online-Shop von GameStop.

Johanna Benden
Nebelsphäre – Der Zauber des Phönix
Fantasyroman
Neuer romantischer Fantasy-Roman mit Suchtpotenzial
Mit „Der Zauber des Phönix“ gelingt Johanna Benden erneut die perfekte Mischung aus Romantik, Fantasy und Action. Ein Buch zum Mitfiebern, von der ersten bis zur letzten Zeile.
Margareta ist die einzige Erbin des Handelskontors Fredenhagen in Lübeck. Nach ihrem Studium scheint sie ihren Platz im Familiengeschäft gefunden zu haben. Endlich bekommt sie die Anerkennung, um die sie lange Zeit gekämpft hat. Doch rätselhafte Ereignisse und ungewöhnliche Stimmungsschwankungen lassen die junge Frau plötzlich an ihrem eigenen Verstand zweifeln. Emotionen und Erinnerungen aus der Vergangenheit überkommen sie. Sie fühlt sich zudem von angsteinflößenden Schuppenwesen bedroht und wird immer wieder bewusstlos. Doch was ist wahr, was ist Illusion? Als sie in einem psychiatrischen Krankenhaus aufwacht, lernt sie Jan kennen. Was will er von ihr? Was hat es mit seinen abstrusen Geschichten über Drachen und Magie auf sich? Margaretas Suche nach Antworten beginnt und mündet in einem furiosen Finale.
Mit viel Liebe zum Detail zeichnet Johanna Benden die Figuren ihrer Geschichte. Am Anfang noch getrennt, vermischen sich im Verlauf der Handlung Realität und Fiktion mehr und mehr. Gekonnt führt die Autorin ihre LeserInnen immer tiefer in die Welt der "Nebelsphäre". Ihr Buch ist einfallsreich, mitreißend und fesselnd. Kurzum: Ein weiterer Fantasyroman mit Suchtpotenzial von der Autorin der bekannten "Kiel-Trilogie", in der sie wie im neuen Buch auch durch Sprachwitz und Humor überzeugt.
Johanna Benden, 1976 geboren, lebt mit ihrer Familie in Schleswig Holstein, Deutschland. Nach ihrer Kiel-Reihe, der Trilogie „haltlos“, „machtlos“, „rastlos“, startet die Autorin mit ihrem vierten Roman „Nebelsphäre – Der Zauber des Phönix“ die neue Lübeck-Reihe. http://www.johanna-benden.de

Liebe Bloggerin, lieber Blogger,
heute möchten wir Dir ein Rezensionsexemplar von »Als Hemingway mich liebte« von Naomi Wood anbieten. Wie der Titel schon verrät geht es um Ernest Hemingway und seine vier Ehefrauen: Hadley, Pauline, Martha und Mary – vier Geschichten von Liebe und Leidenschaft, Eifersucht und Verrat. Aber auch um die Erkenntnis, dass man einen Schriftsteller wie Ernest Hemingway niemals für sich allein haben wird. »Alle dachten, es wäre für immer. Alle lagen falsch.«
Da dieser Roman sehr nah an den realen Ereignissen ist, möchten wir euch zusätzlich historisches Bildmaterial zur Verfügung stellen, das ihr auch gern für eure Beiträge benutzen dürft.
Im Sommer 1926 fahren Hemingway und seine Frau Hadley von Paris in ihr Haus in Südfrankreich. Sie verbringen ihre Tage mit Schwimmen, Bridge, Drinks und Hadleys bester Freundin Pauline. Dass sie zugleich Hemingways Geliebte ist, scheint Mrs. Hemingway Nr. 1 in Kauf zu nehmen - vorerst. Bald ist klar: Weder sie noch Pauline wird die letzte Ehefrau sein.
Basierend auf Briefen und anderen authentischen Quellen beschwört Naomi Wood nicht nur die immer wieder scheiternden Ehen des Schriftstellers herauf, sondern auch die Atmosphäre in den Kreisen der Bohème jener Zeit. Eine tragische, herzzerreißende, großartig erzählte Geschichte über das Scheitern vierer Frauen an einem charismatischen Mann und erfolgreichen Schriftsteller.

5. Auflage achensee.literatour 2016 mit prominentem Schirmherr
Die fünfte Auflage der achensee.literatour findet von 12. bis 14. Mai 2016 statt und bringt wieder namhafte Autoren an den größten See des Landes. Allen voran das Aushängeschild der Tiroler Schriftstellerszene, Bernhard Aichner, der die achensee.literatour von Beginn an unterstützt hat und mittlerweile federführend an der Programmgestaltung beteiligt ist. Dementsprechend berühmte Kolleginnen und Kollegen folgen Aichners Ruf: Alfred Komarek, Judith Taschler, Thomas Glavinic, Poetry Slammer Stefan Abermann, die Krimiautoren Eva Rossmann und Thomas Raab, sowie Christian Beirer, Clementine Skorpil und Gini Neumüller bestreiten mit ihm das umfangreiche Programm der diesjährigen Veranstaltung. Gelesen wird an ganz besonderen Orten rund um den Achensee – vom Schiff, über die Gondel oder die Hotelküche, bis hin zur Almhütte.

VIZ Media Europe enthüllt die europäischen TV Sender und Start-Termine für YO-KAI WATCH
Nach dem großen Erfolg in Japan und den USA wird die Hit-TV-Serie YO-KAI-WATCH im Frühling in über 100 Ländern in Europa und Afrika ausgestrahlt.
VIZ Media Europe, das führende Unternehmen für japanischen Entertainment Content in Europa mit Sitz in Paris, freut sich bekannt zu geben, dass die erste Staffel (26 Folgen) der animierten TV-Serie YO-KAI WATCH ab dem 21. Mai 2016 in Deutschland und Österreich auf Nickelodeon zu sehen sein wird. Die TV-Serie wird insgesamt in über 100 Sendegebieten (Europa und Afrika) auf den größten Kindersendern ausgestrahlt, um der Show die größtmögliche Aufmerksamkeit zu sichern.
Weitere TV Sender in Europa:
- Großbritannien: ab 23. April 2016 auf Cartoon Network
- Frankreich: ab April 2016 auf BOING, ab 1. September 2016 auf Gulli und ab März 2017 auf Cartoon Network
- Italien : auf Cartoon Network ab April 2016, später auf BOING
- Spanien: ab Mai 2016 auf BOING
- Afrika: ab Mai 2016 auf BOING
- Russland und Ukraine: ab Herbst 2016 – Sender wird demnächst bekannt gegeben
- Belgien und die Niederlande: ab 21. Mai 2016 auf Nickelodeon
- Osteuropa, Skandinavien, Portugal, Türkei, Polen zwischen April und Mai 2016 auf Cartoon Network
- Israel : Noga im Sommer 2016
Die Geschichte von YO-KAI WATCH dreht sich um den jungen Nathan, der mit Hilfe einer besonderen Uhr mysteriöse Wesen namens „Yo-kai“ entdeckt. Diese Yo-Kai befinden sich überall und sind insgeheim der Auslöser für viele kleine Ärgernisse in unserem alltäglichen Leben. Nathans Rolle ist es nicht nur, herauszufinden, was hinter dem schelmischen Verhalten der Yo-Kai steckt, er muss auch versuchen, ihnen dieses Handeln auszureden. Um dies zu schaffen, muss er Kreativität und Köpfchen einsetzen – dazu erhält er Hilfe von anderen Yo-Kais, die ihm freundschaftlich zur Seite stehen, sobald er ihnen erfolgreich helfen konnte.
Das YO-KAI WATCH Franchise wurde von dem berühmten japanischen Videospielunternehmen LEVEL-5, Inc. ins Leben gerufen. Zur Marke gehören eine NINTENDO 3DS Videospielreihe, eine quotenträchtige animierte TV-Serie, die von LEVEL-5, Inc., Dentsu Inc., und TV TOKYO Corporation co-produziert wird, Mangas und weitere Bücher die im SHOGAKUKAN INC. Verlag erscheinen, sowie Spielwaren (Hasbro, Inc.) und weitere Merchandise-Artikel. Dank der einfallsreichen Handlung, tollen Charakteren und urkomischem Humor wurde YO-KAI WATCH in Japan in nur zwei Jahren zum beliebtesten Franchise aller Zeiten!
Offizieller Twitter-Account: https://twitter.com/YokaiWatchDE
Offizielle Website: http://yokai-world.eu/
am Montag hatten wir Sie über den Starttermin der japanischen Hit-TV Serie YO-KAI Watch auf Nickelodeon informiert. Dieser hat sich nun geändert.
Anstatt wie ursprünglich kommuniziert, startet YO-KAI WATCH nun nicht erst am 21. Mai, sondern bereits am 9. Mai 2016. Für alle Fans der heiß erwarteten Serie verkürzt sich somit die Wartezeit.

Bastei-Lübbe: Wer nach Leipzig reist, sollte sich das Programm von Leipzig liest nicht entgehen lassen. Auch viele unserer Autoren sind dabei und geben ihre aktuellen Titel zum Besten.
Ahoiii – Fiete - Die Große Fahrt
Freitag, 18.03.2016, 9.00 Uhr, Kinder- und Jugendwerkstatt, Riebeckstraße 51a, 04317 Leipzig
Eva Almstädt – Ostseetod
Samstag, 19.03.2016, 20.00 Uhr, KrimiLounge, Studio 3, Friedrich-List-Platz 1, 04103 Leipzig
Mara Andeck – Wolke 7 ist auch nur Nebel
Donnerstag, 17.03.2016, 10.00 Uhr, Bibliothek Südvorstadt, Steinstraße 42, 04275 Leipzig
Johannes Ehrmann – Großer Bruder Zorn
Donnerstag, 17.03.2016, 21.15 Uhr, Moritzbastei, Universitätsstraße 9, 04109 Leipzig
Akram El-Bahay – Flammenwüste - Der Gefährte des Drachen
Donnerstag, 17.03.2016, 16.00 Uhr, Fantasy-Leseinsel, Leipziger Buchmesse, Halle 2
Sky du Mont – Steh ich jetzt unter Denkmalschutz?
Donnerstag, 17.03.2016, 12.00 Uhr, LVZ-Autorenarena, Leipziger Buchmesse
Donnerstag, 17.03.2016, 19.30 Uhr, Buchhandlung Ludwig, Promenaden Hauptbahnhof Leipzig, Willy-Brandt-Platz 7, 04109 Leipzig
Chris Geletneky und Bastian Pastewka – Midlife Cowboy
Donnerstag, 17.03.2016, 15.30 Uhr, LVZ-Autorenarena, Leipziger Buchmesse
Donnerstag, 17.03.2016, 20.00 Uhr, Alte Handelsbörse Leipzig, Naschmarkt 1, 04109 Leipzig
Tom Jacuba – Kalypto - Die Magierin der tausend Inseln
Donnerstag, 17.03.2016, 15.30 Uhr, Fantasy-Insel, Leipziger Buchmesse, Halle 2
Hubertus Meyer-Burckhardt – Meine Tage mit Fabienne
Samstag, 19.03.2016, 19.00 Uhr, Timjuri Design, Tschaikowskistraße 2, 04105 Leipzig
Katharina Reschke – Björn, das Büffelschaf
Freitag, 18.03.2016, 15.00 Uhr, Mütterzentrum e.V., Wiesenstraße 18, 04329 Leipzig
Wir freuen uns auf euren Besuch!

(...) sie hat das Gefühl, dass Männer gegenüber Frauen nur vordergründig immer politisch korrekter werden. Bei ihr, im Rotlicht, scheint die Entwicklung genau in die entgegengesetzte Richtung zu gehen: Männer würden dort unter dem Einfluss von Internetpornos und aus anderen Gründen immer grober, rücksichtsloser und selbstherrlicher.
Karolina Leppert, eloquente Berliner Domina und erfahrene Mitarbeiterin der Prostituiertenberatungsstelle „Hydra“ hat ihre schrägen Erfahrungen und Beobachtungen für ein Buch gesammelt. In „Männermanieren – Standpauke aus dem Rotlicht" erzählt sie haarsträubende Geschichten über das Verhalten der Männer im Puff und liefert die Analyse gleich mit.
Das Buch erscheint am Samstag, den 27. Februar 2016.

Liebe Blogger und Buchmessebegeisterte,
in drei Wochen ist es endlich wieder soweit: Vom 17. bis 20. März öffnet die Messe Leipzig ihre Türen für die Welt der Bücher und Verlage!
Auch Magellan wird in diesem Jahr wieder mit einem Stand vor Ort sein. Ihr findet uns in Halle 2 / E205. Kommt doch vorbei und sagt hallo! (...)

Sehr geehrte Damen und Herren,
ab dem 19. März heißt Klett-Cotta Sie herzlich „Willkommen in Night Vale“!
Die literarische Adaption des gleichnamigen US-Kult-Podcasts von Joseph Fink und Jeffrey Cranor nimmt Sie mit auf einen wilden Ritt durch verschiedenste Genres:
»Mysteriös! Unheimlich! Absurd, düster und ›süchtigmachend‹. Dieser psychedelische Twin Peaks - Akte X - S/F und Fantasy Comic Mash-up - Familienroman macht einfach nur Spaß und man möchte möglichst bald wieder Neues aus Night Vale hören.«
Klaus Neumann, Thalia Solingen
Mehr Infos zum Buch finden Sie im Anhang oder auch hier:
»Das Schicksal ist schlimmer als der Tod. Das waren die
Gesundheitsnachrichten.«
Night Vale, ein Städtchen in der Wüste des amerikanischen Südwestens.
Geister, Engel, Aliens oder ein Haus, das nachdenkt, gehören hier zum Alltag.
Night Vale ist völlig anders als alle anderen Städte, die Sie kennen – und doch
seltsam vertraut.
Jackie Fierro betreibt schon lange das örtliche Pfandhaus in Night Vale. Eines
Tages verpfändet ein Fremder einen Zettel, auf dem die zwei Worte »King
City« geschrieben stehen. Jackie hat sofort ein merkwürdiges Gefühl. Kaum ist
er in Richtung Wüste verschwunden, erinnert sich niemand an ihn – aber
Jackie kann das Papier nicht mehr aus der Hand legen. Zusammen mit der
alleinerziehenden Mutter eines jugendlichen Gestaltwandlers geht Jackie
daran, das Rätsel von »King City« zu lösen. Ihr Weg führt die beiden in die
Bibliothek von Night Vale, die allerdings noch kaum jemand wieder lebend
verlassen hat ...

Sehr geehrte Damen und Herren,
bitte finden Sie nachfolgend unsere Pressemitteilung zur Rolle der Raffles Hotels & Resorts als Muse für Schriftsteller und Künstler.

Leseecke luxuriös:
Die Raffles Hotels & Resorts als Inspiration für Schriftsteller und literarische Reisende
Toronto/München, 24. Februar 2016 (w&p) – Am 23. April 2016 findet der Welttag des Buches statt – der weltweite Feiertag für Lesen, Bücher und die Rechte von Autoren. Aber der Tag hat für Leser noch eine weitere Bedeutung, es ist der Todestag der literarischen Größen William Shakespeare und Miguel de Cervantes. Die Raffles Hotels & Resorts haben schon immer eine wichtige Rolle im Leben von Künstlern und Schriftstellern gespielt. Die glamourösen Häuser in den verschiedensten Ländern mit ihren faszinierenden Gästen waren das eine oder andere Mal bereits Muse für zeitlose Klassiker. Literarische Veranstaltungen, Bars zu Ehren großer Autoren, Leseangebote vor Ort und ruhige, gemütliche Ecken machen die Raffles Hotels & Resorts auch heute noch zum idealen Ziel für Literaturliebhaber.
Raffles Singapore: Joseph Conrad, Rudyard Kipling, Noël Coward und Pablo Neruda zählten schon zu den illustren Gästen des legendären Raffles Singapore. Sie gehören auch zu den zwölf Autoren, nach denen jeweils eine Suite benannt wurde. Erinnerungsstücke in den Zimmern genauso wie die weitere Ausstattung ehren diese berühmten Literaten. Der Dramatiker Noël Coward kehrte beispielsweise fast 40 Jahre lang immer wieder in das berühmte Hotel zurück. Auch Hermann Hesse und Somerset Maugham entspannten schon im Raffles Singapore. Besucher können sich in der Writers Bar direkt in der Hotel-Lobby einen Cocktail gönnen. Sie wurde in Gedenken an die Schriftsteller benannt, die im Raffles Singapore schon nächtigten oder über das Haus geschrieben haben.
Raffles Beijing: Seit dem frühen 20. Jahrhundert diente das Raffles Beijing als wichtiger Treffpunkt für chinesische und ausländische Politiker wie Mao und Zhou Enlai sowie für Literaturgrößen. Auch das Raffles Beijing besitzt eine Writers Bar, die einheimischen und internationalen Schriftstellern gewidmet ist: von George Bernard Shaw bis hin zu Rabindranath Thakur, dem Verfasser der Nationalhymnen von Bangladesch und Indien. Der noch originale Holztanzboden, die dunklen Ledersessel, intimen Nischen und Archivbilder sorgen für ein beeindruckendes und nostalgisches Ambiente – und auch der Afternoon Tea und die Cocktails sind nicht zu verachten.
Raffles Makati: Teil der aufstrebenden Kulturszene Manilas und Unterstützer der Literatur – das ist das Raffles Makati. Zusammen mit dem größten Buchhändler des Landes, dem National Bookstore, beteiligt sich das Hotel an zwei Veranstaltungen. Jeden Monat heißt das Raffles Makati in seiner Writers Bar internationale Autoren für Lesungen und Signierstunden, Q&As und Interviews willkommen. An den „Author in Residence“-Events haben schon Amy Tan, Mitch Alborn und Matthew Quick teilgenommen. Zusätzlich findet im Raffles Makati das beliebte dreitägige Philippine Literary Festival mit einheimischen und internationalen Schriftstellern statt. Ein drittes Event für 2016 ist derzeit in Planung. Die Writers Bar im Raffles Makati ist eine moderne Version des berühmten Klassikers in Singapur und wie eine Bibliothek gestaltet.
Raffles Istanbul: Modern und dennoch komfortabel und intim ist die Writers Bar im Raffles Istanbul – ein Ort, an dem sich die Literaturliebhaber der Stadt treffen, mit ihren Lieblingsautoren lebhafte Diskussionen führen sowie Lesungen und Signierstunden besuchen können. 2015 konnten sich Gäste auf die heimischen Autoren Gül Irepoglu und Zülfü Livaneli freuen. Für dieses Jahr sind bereits weitere Events geplant.
Raffles Praslin: Schriftsteller, die auf der Suche nach Inspiration sind, sind im Raffles Praslin Seychelles mit Blick auf den Indischen Ozean genau richtig. Auch Gäste, die sich bei einem guten Buch entspannen wollen, finden hier die passende Leseecke vor entspannender Kulisse, beispielsweise auf der Terrasse mit Blick über das Meer. Im Raffles Boutique & Café findet sich darüber hinaus eine Bibliothek, aus der Besucher die verschiedensten Genres leihen können.
Raffles Jakarta: Das Raffles Jakarta ist bekannt für seine Unterstützung der regionalen Kulturgemeinde und heißt Autoren in seiner eigenen Writers Bar willkommen. Hier spiegelt sich die indonesische Geschichte und Literatur wider. Gleichzeitig ist die Bar ein Rückzugsort vom geschäftigen Treiben der Stadt. Gäste können bei Tee und Kaffee entspannen oder abends Tapas und Cocktails genießen.
Le Royal Monceau, Raffles Paris: La Librairie des Arts, der führende Hotel-Kunstbuchladen in Paris, befindet sich im Le Royal Monceau, Raffles Paris. Hier kommen Gäste in den Genuss von Kunst- und Kulturveranstaltungen. Gleichzeitig ist La Librairie des Arts mit seiner großen Auswahl an Büchern und Kunstwerken ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Die über 700 Titel werden regelmäßig von Buchhändlerin Marie de Jacquelot aktualisiert.
Über Raffles Hotels & Resorts:
Die Geschichte der preisgekrönten internationalen Luxushotelkollektion Raffles Hotels & Resorts beginnt im Jahr 1887 mit der Eröffnung des ersten Raffles Hotels in Singapur. Heute umfasst das Portfolio zwölf erstklassige Häuser an so vielfältigen Standorten wie Paris, Istanbul und den Seychellen, mit geplanten Neueröffnungen in aufstrebenden Destinationen wie Jeddah und Warschau. Ganz gleich ob es sich um ein abgeschiedenes Resort oder ein Haus im Herzen der Stadt handelt – jedes Raffles Hotel ist eine Oase der Ruhe mit ganz persönlichem Charme, die lokales Flair mit beeindruckendem Design verbindet und ihre eigene Geschichte erzählt. Raffles Hotels & Resorts – Teil der FRHI Hotels & Resorts, einem weltweit führenden Hotelunternehmen, das auch die Marken Fairmont und Swissôtel betreibt – ist besonders stolz auf den zeitlosen Charakter der Marke mit dem Ziel, dem anspruchsvollen Gast einen aufmerksamen, persönlichen und diskreten Service zu bieten. Weitere Informationen und Reservierung unter http://www.raffles.com.

Guten Tag Soleil,
mein Name ist xxx und ich arbeite für ein Marktforschungsunternehmen in Hamburg, Deutschland. Ich habe gesehen, dass Sie in Berlin wohnen und habe Ihre E-Mail auf Ihren Blog bei Blogger.com gefunden. Deshalb kontaktiere ich Sie. Ich suche gerade Teilnehmer für ein internationales postalisches Projekt, bei dem die Teilnehmer als Empfaenger von Testpost agieren. Unser Kunde moechte gerne die Laufzeit von internationalen Briefen testen und die Ergebnisse zur Verbesserung ihrer Service-Qualitaet nutzen.
Aktuell suchen wir Teilnehmer, die im Berliner Stadtgebiet wohnen.
Dies wären Ihre Studienaufgaben als Empfänger von Testpost:
- Sie empfangen ca. 5 Testbriefe pro Woche, gesendet an Ihre private Adresse.
- Sie geben das Empfangsdatum jedes Testbriefes zeitnah auf unserer Website http://www.world-mail-panel.com ein.
Ihre Belohnung:
Fuer Ihre Unterstuetzung erhalten Sie eine Belohnung von ca. 12 EUR pro Monat in Form von Bonuspunkten. Diese können Sie in unserem Incentive-Shop unter http://www.quotas-shop.de einlösen.
Wenn Sie an unserem Post-Projekt teilnehmen moechten, dann registrieren Sie sich bitte auf unserer Homepage http://www.world-mail-panel.com oder schreiben uns eine Email an panel@quotas.de.
Ich hoffe, Ich konnte Ihr Interesse wecken. Es wuerde uns sehr weiter helfen :)
Viele Gruesse aus Hamburg,

Hallo Daniela,
Ich bin J. von W und grüße dich ganz herzlich.
Beim Stöbern auf deinem Blog ist mir dein Artikel zum Thema „Ausmalen für Erwachsene“ aufgefallen. (http://verlorene-werke.blogspot.de/2015 ... e-und.html)
Wir haben auf unserer Inspirationsseite auch gerade einen Artikel mit sechs wunderschönen Malvorlagen veröffentlicht, die du dir kostenlos herunterladen und danach ausdrucken kannst.
Dazu gibt es Tipps und Übungen für mehr Entspannung im Alltag.
Hier findest du ihn:

Hallo Daniela,
ich heiße J. und habe am 10.01.2016 mein Fantasy-Debüt "Vergessene Existenzen" im Amdora-Verlag rausgebracht. Momentan bin ich auf der Suche nach Bloggern und bin dabei auf deine Homepage gestoßen, die mich sehr angesprochen hat.
Es würde mich sehr freuen, wenn du meinen Roman liest und eine Rezension dazu veröffentlichen könntest.
Vielen Dank für die Antwort schon im Voraus!
Liebe Grüße


Das bringt der März
Im März hat sich Markus Seidel bereit erklärt, im Autorenplausch näher auf sein neues Buch einzugehen. Es gibt ein neues Projekt und einige Neuigkeiten, die ich von verschiedenen Seiten erfahren habe. Zum lesen komme ich leider nur noch selten und daher wird es leider in Zukunft weniger Rezensionen geben. Ein paar sind allerdings dabei und ich habe auch mal eher ungewöhnliche Stoffe versucht.


Was mich bewegt hat
Eine Menge, nur leider war keine Zeit, diese auch in schriftliche Worte zu fassen. Vor allem politisch lief alles unter dem Titel "und plötzlich sitzt du mittendrin". Und was passieren kann, wenn es nicht mehr "weit weg" im TV ist, sondern buchstäblich vor der eigenen Haustür, darüber ließe sich sicher viel schreiben. Vor allem trage ich mich aber mit Sorge, wie die, die es auffangen könnten, die Herren und Damen Politiker höchstselbst, mit dem Thema umgehen. Sie könnten viel auffangen, tun es aber nicht, egal was sie da nett in die Zeitung schreiben (lassen). Und so kocht es eben hoch. Schön ist das nicht.


(Seltsame) Suchanfragen

laserschwerter häkeln
Bin dabei!


Kommentare:

  1. Deine Idee, das Postfach aufzulisten, ist auch so ein Feature, dass ich total Klasse finde ,-)

    Ich hab für mich da noch keine adäquate Lösung gefunden; es kommt einfach zu viel (auch genrefremdes) rein. Hut ab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wähle auch immer schon aus, wenn es nur ein bisschen was mit Büchern zu tun hat. Na ja oder eben mit dem Blog an sich, oder mir ... manchmal staune ich, was es nicht alles gibt. :)

      @Silke: Ich habe Dein Kommentar als Mail erhalten, kann ihn auf dem Blog jedoch leider nicht mehr finden.
      Wenn Du möchtest, kannst Du mir auch eine Mail schreiben.

      Löschen