Dienstag, 5. Januar 2016

(Projekt) Vintage-Kissen

In Molla Mills "Mach mal Masche" gibt es einen Teppich, den sie aus Textilgarn gehäkelt hat. Das Muster hat mir sehr gefallen, so dass ich einige Untersetzer aus normaler Wolle daraus gefertigt habe. Die Anleitung musste ich dazu allerdings ein klein wenig anpassen.





Sie lagen dann ein wenig herum, bis mir aufging, dass man aus dem Kreis auch schnell ein Quadrat machen könnte - wie genau hatte ich durch die unzähligen Granny-Squares gelernt. Runde um Runde entstand, denn das Häkelwerk wellt anfangs sehr stark. Das Projekt geht übrigens auch recht fix, falls man noch ein Geschenk benötigt.



Als die erste Platte (38x38 cm) fertig war, überlegte ich kurz, eine Decke aus vielen dieser Quadrate zu machen, entschied mich dann aber für ein Kissen. Da die Wolle nicht reinweiß, sondern eher creme gefärbt ist, bekam das Ganze einen Vintage-Look. Ich hatte einige tolle Holzknöpfe herumliegen, die ich mal auf einem Flohmarkt erstanden hatte. Der schwarze passe so genau zum Kreis in der Mitte, dass ich ihn auf jeder Seite genau dort angenäht habe. Einige andere unten ans Kissen. Wenn es auf der Couch richtig aufsitzt, sieht man sie gar nicht mehr.


Die beiden Platten sind außen, also links auf links, zusammengehäkelt. Das sieht schon sehr gut aus, allerdings fehlte mir noch etwas und ich probierte verschiedene Häkelränder aus, bis ich bei den Muscheln hängen blieb.
Ich fürchte, jetzt ist es arg kitschig geworden, aber zufällig mag ich das, also was soll's.




Kommentare:

  1. Das Kissen sieht toll aus! Und ein bisschen Kitsch kann ja ab und zu auch nicht schaden. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und: stimmt. Inzwischen sind es zwei und die thronen auf der Couch. :)

      Löschen