Donnerstag, 7. Januar 2016

Frostkuss - Jennifer Estep

Titel: Frostkuss
Autorin: Jennifer Estep
Originaltitel: Touch of Frost
Verlag: Piper
ISBN: 978-3492280310
Euro: 9,99
Veröffentlichungsdatum: Mai 2015
Seiten: 400
Serie: Mythos Academy 01
Come in: Gewinn










Inhalt

Die sechzehnjährige Gwen geht seit kurzer Zeit auf ein ganz besonderes Internat: Die Schüler dort sind alle Nachfahren von Walküren, Amazonen, Spartanern und anderen mythologischen Wesen. Sie selbst jedoch ist eine Ausnahme, denn sie besitzt nur die Gypsi-Gabe, mit deren Hilfe sie tief in die Gedankenwelt anderer eintauchen kann. Da ihr, im Gegensatz zu ihren Mitschülern das nötige Kleingeld fehlt, verdient sie sich etwas hinzu, indem sie verloren gegangene Gegenstände aufspürt. Sie ist eine Außenseiterin, da sie nie mit der Welt der anderen Schüler in Berührung gekommen und ihnen damit heillos unterlegen ist. Außerdem kämpft sie mit dem Unfalltod ihrer Mutter, den sie nicht verwinden kann.
Als eine Mitschülerin vor ihren Augen getötet wird, setzt sie alles daran, den Mörder zu finden - da es sonst niemanden zu interessieren scheint. Zur Seite stehen ihr ihre neue Freundin Daphne und auch der geheimnisvolle Logan Quinn. Was aber wirklich hinter allem steckt, entdeckt Gwen erst, als sie in Lebensgefahr gerät.


Meinung

Der Jugendroman ist eine bunte Mischung aus diversen anderen Serien, so dass ein gewisses Déjà-vu wohl nicht ganz abzuschütteln ist. Am meisten Wiedererkennungswert haben die Vampire-Academy und Percy Jackson, wenn auch Veronica Mars und in späteren Büchern andere zu entdecken sind. Schlimm ist das erst einmal nicht, da Estep eine unterhaltsame und schnell gelesene Story nach bekannten Mustern gestrickt hat, die zumindest Spaß macht. Dabei muss allerdings eine Heldin verkraftet werden, die ein bisschen arg wehleidig daherkommt und der alles zu gelingen scheint. In Momenten der Bedrängnis eilt sofort jemand zu Hilfe, da Gwen sich noch zu wenig in der Mythologie und den Gegebenheiten auskennt.
Im Grunde ist sie aber eine liebenswerte Person, die gerne Comics liest und generell ein bisschen nerdig ist. Alle anderen um sie herum entstammen extrem vermögenden Familien, was die Schüler auch maßlos ausleben - nur eben Gwen nicht. Sie arbeitet in der Bibliothek und sucht verschwundene Gegenstände für ihre Mitschüler. Mit ihr zusammen lernt der Leser eine Welt kennen, die nicht unbedingt neu, aber gut gebaut ist. Große Anstrengungen brauchte es dafür vermutlich nicht, die gesamte Handlung spielt sich im Internat oder dem Haus der Großmutter ab. Die griechisch/römische Mythologie hat genug Vorlagen gegeben, um in den Plot eingelagert werden zu können. Dass einst auch Gwens Mutter auf das Internat gegangen ist und dass die Schüler einmal zu echten Kriegern erzogen werden, verwundert da wenig.
Alle anderen Figuren sind, was von ihnen zu erwarten ist: die beste Freundin, trotz totalem Gegenteil, der sexy Bursche zum anhimmeln, der strenge Boss, die nette Lehrerin. Auch die Krimihandlung ist etwas vorhersehbar geworden, den Grundstein dazu legt die Autorin selbst, da es aber für junge Leser gedacht ist, ist es zu verkraften.
Der Umgang mit dem Wort "Gypsi" war mir ein wenig zu lasch und auch nach inzwischen fünf gelesenen Büchern ist mir völlig unklar, ob damit das gleichnamige Volk gemeint ist oder es sich um einen (halb-)fiktiven Begriff handelt, der daran angelehnt wurde. Die Arbeit der Großmutter als Wahrsagerin und das Ausmaß von Gwens Gabe legen nahe, dass es etwas mit dem Volk zu tun hat. Dessen Los und/oder Leumund findet jedoch leider gar keinen Einzug in den Roman und ist daher wohl nur Mittel zum Zweck und recht klischeehaft geworden. Da das allerdings auch auf alles andere zutrifft, kann darüber hinweggelesen werden.
Wer genannte Serien, Internatsgeschichten und eine weibliche Heldin mochte, wird mit dem Roman sehr zufrieden sein. Das große Happy End muss natürlich noch warten, aber für (deutsche) Serienleser ist es gut zu wissen, dass alle Bücher der Serie sowohl bereits erschienen, als auch als Taschenbuch zu haben sind.


Mythos Academy:
0.5. First Frost
1. Touch of Frost (Frostkuss)
1.5. Halloween Frost
2. Kiss of Frost (Frostfluch)
3. Dark Frost (Frostherz)
4. Crimson Frost (Frostglut)
4.5. Spartan Frost
5. Midnight Frost (Frostnacht)
6. Killer Frost (Frostkiller)



http://www.jenniferestep.com/
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen