Montag, 1. Dezember 2014

Ausblick auf den Blog im Dezember


Das war der November
Im November habe ich ziemlich viel gearbeitet und selten Zeit für den Blog erübrigen können, was zu einer ganzen Reihe von Sprüngen zwischen einzelnen Beiträgen geführt hat. Neben den wenigen Rezensionen (die schon einige Wochen vorher fertig waren) gab es "(Buchgedanken) Welche Werke (jungen) Lesern in die Hand drücken?"
und die üblichen Verdächtigen. Eine sehr informative Veranstaltung war die von der Stiftung Lesen veranstaltete Fachtagung "Digitale Medien: Chancen für das Lesen" (Achtung: Langer Text).


Rezensiert:



Das war das Postfach im November
„Das Ornament“ von Ulrike Münch aus dem Narayana Verlag. "Lukas ist zwölf und will von seiner Mutter wirklich nicht mehr „Luki-Männchen“ genannt werden. Wie gut, dass er sich mit seinem besten Freund Moppel immer wieder aus dem Staub machen kann. Ihm zeigt er seinen geheimnisvollen Fund: Ein abgewetzter Lederbeutel und ein Stück Pergament, dessen Schriftzeichen er nur zum Teil lesen kann. Die Satzfetzen weisen auf ein altes Geheimnis hin. Was hat es damit nur auf sich? Gleichzeitig erhalten die beiden Freunde rätselhafte Zaubertropfen von Lukas’ wunderlicher Tante Muriel. Sie fördern Überraschendes zutage und sorgen für gehörige Aufregung. Auch der neue Schulleiter Dr. Ultimus Walthard hütet ein Geheimnis. Ist er so gruselig wie er aussieht? Lukas’ nächtliche Träume sind aufschlussreich und gleichzeitig verwirrend. Dann stirbt die geliebte Tante völlig unerwartet und Lukas und Moppel geraten in ein gefährliches Abenteuer. Doch von unerwarteter Seite bekommen sie Hilfe ..."

Welttoilettentag 2014: Mainz, 12. November 2014. Im Schnitt verbringt der Mensch bis zu drei Jahre seines Lebens auf der Toilette. Grund genug, diese Zeit sinnvoll zu nutzen: die Stiftung Lesen empfiehlt zum Welttoilettentag am 19. November allen Menschen die Mitnahme von ausreichend Lesestoff beim täglichen Geschäft – denn Lesen ist keine Frage des Örtchens!
Das Eintauchen in Geschichten fördert Kreativität und Fantasie und ist gerade bei Kindern die Grundlage für nachhaltige Bildung. Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, appelliert daher an alle Toilettengänger von 0 bis 99: „Nutzen Sie diese wenigen aber ruhigen Minuten aus und stecken Sie die Nase in Zeitschriften, Zeitungen oder Bücher. Denn Lesen ist eine der zentralen Schlüsselkompetenzen in unserer Gesellschaft und eröffnet neue Welten und Perspektiven – an jedem Ort.“

Vina Jackson "4 Seasons - Zeiten der Lust":
Die Violistin Summer ist eine schöne und temperamentvolle Frau, doch nach dem plötzlichen Tod ihres Liebhabers Dominik hat sie jegliche Lebensfreude verloren. In ihrer Trauer gerät sie zunehmend auf selbstzerstörerische Wege, nur in der Musik findet sie Trost. Dann lernt sie den erfolgreichen Regisseur Antony kennen. Er lädt sie ein, die Musik zu einer Theateradaption von Dominiks zweitem Roman zu komponieren und aufzuführen. Summer willigt ein, und schon bald entwickelt sich eine lustvolle Affäre zwischen den beiden. Ihre gemeinsame Arbeit führt sie rund um die Welt an Orte voller Magie und Sinnlichkeit. Doch auch Anthony hat seine dunklen, gefährlichen Seiten, und Summer ist sich nicht sicher, ob ihre Beziehung eine Zukunft haben kann.

"Schmerzherz" von Vio Carpone
Gretchen ist als Bankangestellte eine Fehlbesetzung, Freunde denkt sie sich sicherheitshalber nur aus, und in die Badewanne ginge sie am liebsten im Bikini. Staubflusen sind ihr ebenso verhasst wie Unordnung. Bei ihr hat alles seinen festen Platz, auch ihre devot-masochistische Veranlagung, die sie vorsichtshalber ganz weit nach hinten drängt.
Bis Lui in ihr Leben tritt – und damit wird nicht nur ihr Internet-Lieblingsporno zu einer müden Farce. Lust und Schmerz bestimmen ihre ungewöhnliche Liebesbeziehung, und Gretchen muss herausfinden, ob es auch funktioniert, wenn man eigentlich lieber geblümte Slips trägt statt schwarzen Latex, ob man den dominanten Partner unbedingt „Meister“ nennen muss, und zu welchem Zeitpunkt man besser nicht anfängt, die Einzelheiten der submissiven Rolle zu diskutieren…
Eine Geschichte voller Zartheit und Schmerz, die ein Leben zwischen tiefer Angst und ungezügelter Hingabe auslotet. Vio Carpone schafft mit einer eindrucksvollen Mischung aus feinsinniger Psychologie, intelligentem Humor und pragmatischer Schilderung eine überaus berührende Nähe zu ihren Figuren.
Cupido Books wünscht viel Spaß mit diesem wundervollen Roman!

"Sport. Das Buch": "stellen die beiden Sportjournalisten der Süddeutschen Zeitung Jürgen Schmieder und Johannes Aumüller höchst vergnüglich mehr als 100 Sportarten vor: von klassischen Disziplinen wie Fußball oder Tennis über abseitige wie Tauziehen oder Armdrücken bis hin zu modernen wie Schachboxen oder Computersport. Von der Entstehungsgeschichte über die beste Regel und die schönsten Nachnamen bis hin zu den bedeutendsten Momenten. Eine Menge wissenswerte und überflüssige Infos für Aktiv- und Passivsportler – oder für den nächsten Party-Talk.

Neil Gaimans "Der Ozean am Ende der Straße": Ein Mann mittleren Alters kehrt anlässlich einer Beerdigung an seinen Heimatort zurück. Das Haus, in dem er aufwuchs, steht längst nicht mehr, doch es zieht ihn zu der Farm am Ende der Straße. Mit seinem Besuch kommen all die vergessenen Erinnerungen zurück. An den Ententeich, der angeblich ein Ozean sein sollte. An Lettie Hempstock, die zaubern konnte und zu Weise für ihr Alter war. An eine Vergangenheit, die zu seltsam, zu beängstigend und zu gefährlich war, als dass sie jemandem hätte widerfahren dürfen, schon gar nicht einem siebenjährigen Jungen.

«Beukes‘ furios-phantastischer Noir-Roman explodiert geradezu vor origineller Ideen.» befand New York Times Book Review über Lauren Beukes' Thriller «Zoo City». 2011 wurde sie dafür mit einem der renommiertesten internationalen Sci-Fi-Literaturpreise, dem Arthur C. Clarke Award, ausgezeichnet.
Wer Schuld auf sich lädt, muss mit zwei Dingen leben: Einer magischen Begabung. Und einem Tier, das plötzlich da ist und einem nie mehr von der Seite weicht. So wie das Faultier, das Zinzi December auf dem Rücken trägt.
Zinzi hat einen Haufen Schulden und ein Talent dafür, verlorene Dinge zu finden. Oder Menschen, wie im Fall des verschwundenen Pop-Starlets Songweza. Die Suche gestaltet sich schwierig, denn in einer Welt, in der Magie und Verbrechen regieren, sind allzuviele Fragen nicht erwünscht. Wenn man anfängt, in Johannesburgs dunkle Ecken zu schauen, kommt schnell die Wahrheit ans Licht. Eine Wahrheit die einige Leute dringend unter Verschluss halten wollen. Die Wahrheit über die «Getierten» und über das, was im Verborgenen mit ihnen geschieht ...

«Samus ganzer Stolz.Ich bin anders. Na und?» ist die Geschichte des Igels Samu, der seine Stacheln verliert - eine Geschichte vom Anderssein und deren Akzeptanz.
Ein Bilderbuch für alle Kinder ab 4 Jahren, für Kinder mit Haarausfall und alle, die anders sind.
Jacqueline und Daniel Kauer, sie Illustratorin und er Grafikdesigner, haben dieses Buch geschrieben und iillustriert, als ihr Sohn mit vier Jahren an der Krankheit Alopecia areata universalis – kreisrunder Haarausfall am ganzen Körper – erkrankt ist.

In "Theresas Küche – Kochen mit Freunden" trifft sich die Hamburgerin mit gleichgesinnten Foodbloggern, um gemeinsam den Kochlöffel oder den Rührbesen zu schwingen. Das Besondere daran: Jede Folge hat ein spezielles Thema. So wird mal französisch gekocht und ganz extravagant Entenbrust mit Honig-Zimt-Feigen serviert, ein anderes Mal wird zur Vintage Tea Party eingeladen und herrlich duftendes Gebäck gezaubert.
Passend zur Sendung gibt es das Buch „Theresas Küche – Kochen mit Freunden“, in dem rund 110 raffinierte Rezepte zusammengetragen wurden, die den Charakter von Theresas Küche widerspiegeln - jung, kreativ und abwechslungsreich.

„Reisaren – Das Erwachen“ von Melinda Gauss und "Die Wandler – Andere Welten" von Laura Bitterlich von der edition zweihorn.


Das bringt der Dezember
Neben den Feiertagen schickt mir meine Hausverwaltung noch Handwerker ins Haus, die hier Rohre austauschen sollen und dazu mein halbes Bad plus Küche auseinandernehmen müssen. Macht so schon wenig Spaß, aber in der Vorweihnachtszeit, wenn bei mir normalerweise schon alles voller Weihnachtsnippes steht (dieses Jahr natürlich nicht), noch viel, viel weniger. Eine Planung für den Dezember gibt es nicht und vorbereitete Posts auch nicht. Da ich hinter den Kulissen am geheimen Projekt arbeite, kann es durchaus passieren, dass wenig los sein wird. Aber wie immer kommt es anders, als man denkt.


Was mich bewegt hat
Im November habe ich kaum Zeit zum Denken gehabt, geschweige denn auch noch so, dass es formulierbar wäre. Digitale Gedanken habe ich mir aber zur Tagung der Stiftung Lesen gemacht (Link siehe oben). Wer keine Lust auf viel Text hat, geht einfach gaaaanz nach unten.


(Seltsame) Suchanfragen
kitschroman zeitform
Definiere: Kitsch.

decke häkeln mit quadrat aus stoff
Versuche ich auch gerade!

drehort wolfhound
Mit ein bisschen Geduld erfährst Du bald so einige Hintergrundinfos.

prinzessin fantaghiro kostüm
Zum nachmachen?

außenseiter literatur
Für oder von?

lebender pharao
Siehe: "Die Mumie"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen