Montag, 5. Mai 2014

(Neu) Rogues - George R. R. Martin/ Gardner Dozois (Hrsg.)


Am 17. Juni wird eine neue "cross-genre" Anthologie in englischer Sprache erscheinen, die George R. R. Martin und Gardner Dozois als Herausgeber nennen kann. Martin ist von der versammelten Autorenriege offenbar mehr als begeistert, denn bereits im Mai 2013 sagte er dazu in seinem Blog: "If there's any bloody justice, some of these stories will contend for awards."
Ganz preiswert ist die Geschichtensammlung nicht, aber es dürfte, laut Martin, für jeden etwas dabei sein: "We're got something for everyone in ROGUES -- SF, mystery, historical fiction, epic fantasy, sword and sorcery, comedy, tragedy, crime stories, mainstream. And rogues, cads, scalawags, con men, thieves, and scoundrels of all descriptions." Außerdem läuft man offenbar nicht Gefahr, eine der Geschichten schon einmal anderswo gelesen zu haben, denn in den Kommentaren schreibt Martin dazu: "All the stories are new."


George R.R. Martin “Everybody Loves a Rogue” (Introduction)
Joe Abercrombie “Tough Times All Over”
Gillian Flynn “What Do You Do?”
Matthew Hughes “The Inn of the Seven Blessings”
Joe R. Lansdale “Bent Twig”
Michael Swanwick “Tawny Petticoats”
David Ball “Provenance”
Carrie Vaughn “The Roaring Twenties”
Scott Lynch “A Year and a Day in Old Theradane”
Bradley Denton “Bad Brass”
Cherie Priest “Heavy Metal”
Daniel Abraham “The Meaning of Love”
Paul Cornell “A Better Way to Die”
Steven Saylor “Ill Seen in Tyre”
Garth Nix “A Cargo of Ivories”
Walter Jon Williams “Diamonds From Tequila”
Phyllis Eisenstein “The Caravan to Nowhere”
Lisa Tuttle “The Curious Affair of the Dead Wives”
Neil Gaiman “How the Marquis Got His Coat Back”
Connie Willis “Now Showing”
Patrick Rothfuss “The Lightning Tree”



Kommentare:

  1. Ich bin noch sehr am überlegen, ob ich es mir holen soll. Eigentlich wollte ich es allein schon wegen “The Lightning Tree” von Patrick Rothfuss. Nun bringt der aber ein eigenes "Kurz-Buch" zu einem Charakter aus "The Name of the Wind" von daher hab ich daran ein viel größeres Interesse.

    Sonst bin ich nicht so der riesen Fan von Kurzgeschichten. Wenn man darin eintaucht, ist sie schon zu Ende :-/ Mal sehen, ob die Ebook Version noch im Preis runtergeht irgendwann. Dann wäre es noch eine Überlegung wert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Kurzgeschichten eigentlich ganz gerne, vor allem natürlich, wenn sie gut sind ;-) An solchen Anthos fasziniert mich immer die Mischung. Manche Autoren/Serien kennt man und freut sich, etwas zu ihnen lesen zu können. Andere kennt man gerade nicht, war aber vielleicht schon immer neugierig ... nun obige Antho ist mir leider zu teuer, aber man kann sie ja mal im Auge behalten. :)

      Löschen