Samstag, 8. März 2014

(Projekt) Zombie! #1


Als Zombie gilt ein verstorbener Mensch, der sich aus dem Grabe erhebt und scheinbar wiedererweckt und ohne seine Seele (und Verstand) auf Erden herumgeistert. Die Angst der Lebenden, der Tote könne dies tatsächlich tun und sich womöglich für erlittenes Unrecht rächen, hat sich in der auch heute noch gebräuchlichen Totenwache niedergeschlagen, bei der es üblich war, "einen vermeintlichen Verstorbenen zu erschlagen, falls er sich etwa vom Totenbett erheben sollte." Quelle

In der Populärkultur waren Zombies von jeher sehr beliebt, wahrscheinlich, weil sie so herrlich unkompliziert sind. Mit leerem Blick und schlurfendem Gang gieren sie im Prinzip nur nach einem: Menschenfleisch. Daraus haben sich eine ganze Menge interessanter Romane und Filme entwickelt, bei denen der Tote sich meist nicht mehr mit Hilfe von Magie, sondern mutierten Viren auf alles Lebende stürzt.
Ja, es gibt eine Menge, was man an Zombies faszinierend finden kann. Schon allein die Tatsäche, dass er, einmal eine (Blut-)Spur aufgenommen, von dieser nicht mehr abzubringen ist, sollte leuchtendes Vorbild sein.

Nachdem mein Alltag im letzten Jahr immer stressiger geworden ist, wurde mir geraten, mir ein Hobby zuzulegen, bei dem man "etwas fummeln" muss. Nun ist lesen als solches zwar ein schönes und entspannendes Hobby, aber fummeln muss man da eigentlich nur, wenn sich die verflixte Seite nicht gleich umblättern lässt.
In meiner Familie ist von jeher sehr viel in Eigenarbeit entstanden, aber mit den Jahren, als es auch nicht mehr nötig war, haben wir viel vergessen. Herauszufinden, was das alles war, wurde zu meinem neuen Projekt.
Vor einiger Zeit nun stieß ich auf den Blog von Jackie (Amidorable Crochet), in dem sie die Puppen vorstellt, die sie häkelt. Da sind Figuren aus TV-Serien (Sheldon!) ebenso dabei, wie Charaktere aus Büchern (Daenerys). Musiker und Schauspieler haben sich übrigens schon selbst als eine solche Häkelpuppe in der Hand halten können.
Nun tue ich mich mit der englischen Anleitung doch recht schwer, aber mir fiel ein, dass ich noch dieses Buch daheim hatte:


Hier geht es allerdings eher um lustige (Kinder-)Figuren - aber, so dachte ich, die Grundstruktur müsste sich doch anpassen lassen. Leider ist das Buch nicht wirklich empfehlenswert, da es viel Wissen voraussetzt, diverse Einzelschritte auslässt und keine Mengenangaben enthält. Wolle muss so "auf gut Glück" vorhanden sein. Die Motivation, eine dieser Häkelpuppen herzustellen, sank also schon kurz nach Kauf des Buches gegen Null.

Und dann kam das Wasser.
Es fraß sich in der Küche die Wand entlang bis hinunter auf den Boden und überschwemmte Küche, Wohnzimmer und ein Stück vom Schlafzimmer. Die Elektrik in der Wand hat das natürlich auch nicht lange ausgehalten, so dass ich mehrere komplette Tage ohne Strom zuhause saß. Und plötzlich war ich: Mitten unter Handwerkern - mit nichts zu tun. Und ich entschied: Jetzt oder nie!
Ich mache meinen eigenen Zombie.

Kommentare:

  1. karin10.3.14

    Eine Zombie-Puppe und wer ist der/die Glückliche, die jetzt möglicherweise jetzt "Probleme hat" ????

    Huuuu....LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, noch ist sie nicht ganz fertig, also ärgert sie mich bisher ganz allein ;-) Vor allem, weil das Gesicht nicht so will wie ich ... Was ich nach Fertigstellung damit mache, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so genau.

      Löschen
  2. Ich finde das eine super Idee und es klingt nach einem interessanten Hobby. Ich würde sowas auch total gerne anfangen, allerdings befürchte ich, dass ich zwei linke Hände habe und daran grandios scheitern würde...aber: Versuch macht klug! Ich hoffe übrigens, dass die Probleme mit dem Wasserschaden behebbar sind und schnell gelöst wurden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was, einfach versuchen! ich dachte auch immer, ich hätte zwei linke Hände, aber je mehr ich arbeite, desto besser wird's ;-)
      Schnell und behebbar war am Wasserschaden leider nix, aber mittlerweile funktioniert wieder alles und die Wände sind gestrichen ... hat mich Nerven gekostet, aber nun ist ja Gott sei Dank alles vorbei. :)

      Löschen