Dienstag, 19. November 2013

Das Jubiläum von "Heliosphere 2265" #2


Gastautoren - Wann ist es denn endlich so weit?

Das heißt natürlich nicht, dass es gar nichts mehr zu verkünden gibt. Denn das Thema Gastautoren habe ich ja schon in dem einen oder anderen Interview angesprochen. Und nun ist es so weit, dass ich die erste Zusage habe. Autor Thomas Höhl, einigen von euch bekannt durch die Serie "Sternenfaust", wird einen Roman im zweiten Zyklus von Heliosphere beisteuern. Für mich ist das natürlich eine tolle Sache. Thomas gab mir damals meine erste Chance als Autor (bei besagter Reihe: "Sternenfaust") und ich erinnere mich immer gerne an diese Zeit zurück - es war eine tolle Zusammenarbeit! Als Leser habe ich seine Romane immer sehr gemocht und ich freue mich riesig darüber, ihn an Bord der HYPERION begrüßen zu dürfen.
Ich hoffe darauf, bald noch einen zweiten Gastautor ankündigen zu können, allerdings ist das noch nicht sicher, daher kann ich den Namen noch nicht enthüllen. Doch einige von euch (jene, die im Heftromanbereich viel lesen) werden definitiv große Augen ma-chen. Die übrigen zehn Romane werden erneut aus meiner Feder stammen.

Der Preis pro Roman

Am Anfang der Serie wurde in verschiedenen Kundenbewertungen, Rezensionen oder auch Mails an mich der Preis der Romane kritisiert. Etwas, das ich übrigens absolut nachvollziehen kann – bin ich als Leser doch auch die Heftromanpreise gewöhnt.
Als wir damals kalkuliert haben, war es nicht leicht, hier die richtige Balance zu finden. Immerhin ist die Greenlight Press kein Großverlag, sondern hatte damals nur eine ein-zige Serie am Start (mittlerweile mit „Eon – Das letzte Zeitalter“ zwei).
Die sichere Seite wäre sogar gewesen, noch höher zu gehen, was wir jedoch ganz schnell verworfen haben. Optimalerweise hätte ich gerne 1,99 Euro pro Roman ver-langt, doch in diesem Fall hätten wir keine Möglichkeit gehabt, lange durchzuhalten. Die Cover, das Lektorat, die Zeit, die ich selbst investiere, das muss erst einmal wieder her-eingeholt werden.
Um das auszugleichen, habe ich den Umfang der Romane von anfänglichen 160.000 Zeichen auf 200.000 – 220.000 Zeichen erhöht. Auf diesem Niveau werden die Ge-schichten vom Umfang her zukünftig auch weiterhin angesiedelt sein. Zudem ist ge-plant, das Zyklusfinale immer den doppelten Umfang haben zu lassen.
Ich hoffe, damit rechtfertigt sich der Preis von 2,49 Euro und ihr könnt das aktuell auch weiterhin akzeptieren. Wir werden natürlich immer mal wieder kleine Besonderheiten einstreuen, so oft es geht (die erste wird nicht mehr lange auf sich warten lassen).

Der Deutsche Phantastik Preis 2013 – Danke!

Das letzte Jahr war für mich nicht nur spannend, was die Verkaufszahlen und die Reso-nanz von euch angeht, auch die Doppelnominierung bei DPP war spannend. Auf dem BuCon wurden im Oktober 2013 nun die Gewinner bekannt gegeben. Es freut mich, euch mitteilen zu können, dass wir hier – für eine so kleine, neue Serie doch recht or-dentlich – platziert wurden:

- Arndt Drechsler landete auf Platz 1 als „Bester Grafiker“
- Taschenbuch 1 der Serie landete auf Platz 3 als „Bester Roman“
- Die Serie als Ganzes schaffte es auf Platz 4 als „Beste Serie“

Das macht mich echt stolz und ich danke jedem, der seine Stimme für Heliosphere 2265 abgegeben hat. Vielen, vielen Dank!

Quo Vadis Heliosphere 2265 - Was erwartet uns im zweiten Zyklus?

Um es mit den Worten (oder besser dem Wort) einer meiner Lieblingsfiguren aus der englischen Kultserie "Doctor Who" zu sagen: Spoilers! Ich werde im folgenden Text ein paar Andeutungen zum nächsten Zyklus fallen lassen. Wer also gar nicht gespoilert werden will, sollte diesen Abschnitt überspringen.
Soviel ist sicher jedem klar, nach dem 12. Roman wird sich einiges verändern. Die Ba-lance zwischen den Machtblöcken wird endgültig zerbrechen und alles ordentlich durcheinander wirbeln. Neben dem Kampf zwischen dem Imperium und den Rebellen beginnt nun die richtige Schlacht. Um zu überleben, werden unsere Helden ebenso wie deren Feinde Allianzen schließen müssen. Doch wie man das auch in der heutigen Poli-tik nach Wahlen immer wieder sieht, ist die große Frage: Wer mit wem? Da finden sich schon auch mal Parteien zusammen, die eigentlich gar nicht miteinander wollen. Und das gibt Zündstoff. Politisch stellt sich zudem die Frage, ob es den Rebellen tatsächlich gelingt, ihre Solare Republik zu gründen und welche Folgen das haben wird.
Wir werden im zweiten Zyklus mehr über Richard Meridian (alias Captain Stark) erfah-ren, ebenso über den Hybriden auf Pearl und Angelica Sjöberg. Björn Sjöberg muss ebenso mit Hürden kämpfen, wie Isa Jansen und Santana Pendergast. Captain Stark? Nun, der verfolgt weiterhin seinen Plan – mit bösen Folgen.
Und die HYPERION? Erst einmal nimmt diese nicht mehr am galaktischen Geschehen der Gegenwart teil. Stattdessen sucht sie nach Antworten in der Zukunft. Doch die Uhr tickt, kann der Menger-Schwamm doch eigentlich jeden Moment zerstört werden, wo-durch die Zukunft ausgelöscht wird.
Einige der Fragen sind schon jetzt offensichtlich:

- Was finden unsere Helden auf dem Dunklen Wanderer?
- Wer stellte das TRION-Artefakt her?
- Was hat es mit den Verlorenen Kindern auf sich?
- Warum benötigte Meridian ausgerechnet Sjöberg?
- Und was bezweckte der wahnsinnige Wissenschaftler überhaupt mit der Veränderung der Solaren Union hin zur Diktatur?

Natürlich gibt es noch viel mehr Fragen, das sind nur die Wichtigsten. Ein paar der Ant-worten werden euch hoffentlich gehörig schockieren und ich freue mich schon darauf, die Reaktionen im Lektorat / Korrektorat hautnah zu erleben.
Wie auch im ersten Zyklus wird es ein paar neue technische Entwicklungen geben (al-lerdings läuft das Ganze weiterhin recht langsam ab) und auch die Charakterentwick-lungen und Hintergründe (sie sind ja noch gar nicht alle vollständig) werden weiterer-zählt.

Es bleibt also bei meiner Devise: keine Füllromane, eine dichte Handlung, viel Charak-terentwicklung, viel Action - ab und an einen Cliffhanger der bösen Art. Auf vielfachen Wunsch gibt es ab dem nächsten Zyklus ein kurzes „Was bisher geschah“ am Anfang jeden Bandes und eine Dramatis Personae im Anhang (eine Liste der Figuren mit Be-schreibungen).

(Fortsetzung morgen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen