Samstag, 24. August 2013

Covergleichheit: Düstere Blicke


Düstere Blicke ziehen offenbar immer, egal ob bei Kendra Leigh Castles "Verborgene Träume" (August 2013) oder Jennifer Esteps "Spinnenkuss" (Dezember 2013).
In der einen Geschichte eine Werwölfin, die eine alte Macht bekämpfen muss, in der anderen eine knallharte Auftragsmörderin, die in eine Falle gerät.
Dem deutschen Verlag von Estep habe ich die Covergleichheit mitgeteilt und eine überraschende Antwort erhalten: "Schade, dass Ihnen das Cover nicht gefällt, das Buch hätte ein für alle attraktives Äußeres verdient. Dass es eine Dopplung des Motivs ist, war im Haus wohl bekannt - es wurde aber in Kauf genommen, weil die Mehrheit vom Cover an sich überzeugt war."
Nein, Cover (der gesamten Reihe) gefällt mir wirklich nicht, aber ich bin ja auch nur eine von Vielen. Interessant jedoch ist, dass es offenbar doch nicht so störend ist, ein gleiches Kleid anzuziehen, wie eine andere. Ich wünschte, ich wäre in gleicher Situation auch so kuhl ...


Auch dieser Zufallsfund beherbergt das Gesicht - wenn auch nur zur Hälfte:


Kommentare:

  1. Ich frag mich, wo die Verlage die Bilder einkaufen... Muss ja die gleiche Quelle sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, es gibt ja Bilddatenbanken und dort offenbar zu wenig Auswahl ;-) Und oft decken sich ja die Themen in den Büchern (offenbar sogar Genreübergreifend). Abgesehen davon, dass auch oft Cover nach einigen Jahren sozusagen recycelt werden und der Verlag denkt (hofft?) es merke keiner ;-)

      Löschen