Donnerstag, 18. Juli 2013

Blaues Blut - Richelle Mead


Titel: Blaues Blut
Autorin: Richelle Mead
Originaltitel: Frostbite
Verlag: Egmont Lyx
ISBN: 3802582020
Euro: 12,95
Veröffentlichungsdatum: Juni 2009
Seiten: 304
Serie: Vampire Academy 02
Come in: Tausch








Inhalt

Kaum hat sich der letzte Ärger gelegt, droht neuer: Die Strigoi gehen gezielt gegen adlige Familien der Moroi vor. Nicht nur das, sie scheinen auch menschliche Helfer zu haben, was sie nicht mehr ans Dunkel der Nacht bindet und so rund um die Uhr Gefahr droht.
Die St. Vladimir Academy reagiert umgehend; keinem Schüler wird es erlaubt, über die Weihnachtsfeiertage nach Hause zu fahren, stattdessen wird ein gemeinsamer Skiurlaub angesetzt. Dazu werden neue Wächter herangeholt, um die Moroischüler und ihre Angehörigen besser schützen zu können, darunter auch Rose' Mutter. Und Tasha Ozera, eine junge Frau, die sich bestens mit Rose großer Liebe Dimitri Belikov versteht und ihm scheinbar all das sein und geben kann, wozu Rose nicht fähig ist.
Bei all ihren eigenen Problemen übersieht die angehende Wächterin so beinahe die ihrer besten Freundin Lissa - bis es zu spät ist ...


Meinung

Im zweiten Teil der Vampire Academy Serie, die in Folge gelesen werden sollte, stehen die Charaktere im Mittelpunkt. Wieder ist es Rose, die die Ereignisse mit ihrer ganz eigenen Sicht der Dinge schildert. Vom Anfang bis zum Ende ist die Entwicklung von ihr als Figur spürbar; allerdings nicht die in eine überaus perfekte Ritterin ohne Tadel. Das ist es, was jede Person glaubhaft macht, jeder hat seine Ecken und Kanten und nie ist klar, wer aus seinem Selbst vielleicht hervorbrechen kann und wird.
Doch nicht nur Rose, sondern auch Lissa macht eine Wandlung durch. Zwar ist sie noch immer eine ruhige, beinahe schüchterne Vampirin, doch steht sie schon viel öfter für sich ein und wirkt allgemein in sich gesetzter. Das kann sowohl mit ihren neuen Fähigkeiten, als auch mit ihrer Liebe Christian zusammenhängen. In dieser Hinsicht läuft für sie alles großartig, denn sie und er scheinen sich gesucht und gefunden zu haben.
Rose hat mehrere Verehrer, doch den einen den sie will, kann sie nicht haben. Schlimmer noch: Er scheint eine andere gefunden zu haben. Und obwohl sie Rose ähnlich ist und sie Tasha mag, zerfrisst sie die Eifersucht.
Mead verwebt jedoch neben allem romantischem Geplänkel auch sehr viel Action in die Fortsetzung, was den Leser durchaus auf Trab hält. Aber es ist die unterschwellige Spannung, das Zuspitzen aller kleiner Handlungsstränge, die für fliegende Seiten sorgt. Keine Sorge, man wird nicht enttäuscht, im letzten Drittel explodiert das Geschehen geradezu in einem Feuerwerk, wenn Vorfall auf Vorfall trifft und dem Roman so einen mehr als würdigen Abschluss verpasst.
Und trotzdem bleibt "Blaues Blut" ein wenig hinter seinem Vorgänger zurück, vor allem wenn sich die Autorin im wer-mit-wem verliert und das dann durch einige Kämpfe oder Mysterien auszugleichen versucht. Allerdings keine große Sache und schnell überlesen.
Auch der zweite Teil der "Vampire Academy" bietet beste Unterhaltung, nicht nur jüngere Leser werden mitgerissen. Dichte Atmosphäre, große Spannung, amüsante Dialoge, glaubhafte, wandlungsfähige Charaktere und auch noch etwas fürs Herz.


Vampire Academy:
1. Vampire Academy (Blutsschwestern)
2. Frostbite (Blaues Blut)
3. Shadow Kiss (Schattenträume)
4. Blood Promise (Blutsschwur)
5. Spirit Bound (Seelenruf)
6. Last Sacrifice (Schicksalsbande)


http://www.richellemead.com/
Richelle Mead (*1976) ist eine US-amerikanische Fantasy-Autorin. Sie schreibt zurzeit drei fortlaufende Buchreihen: die Georgina Kincaid Reihe, die Vampire Academy Reihe und die Dark Swan Reihe.
Sie wurde in Michigan geboren und lebt in Kirkland.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen