Donnerstag, 2. Mai 2013

Forgotten - Cat Patrick


Titel: Forgotten
Autorin: Cat Patrick
Originaltitel: Forgotten
Verlag: Marion von Schröder
ISBN: 3547711827
Euro: 16,99
Veröffentlichungsdatum: September 2011
Seiten: 304
Kein Serientitel
Come in: Tausch







Inhalt

London Lane ist nur auf den ersten Blick ein normaler Teeanager, denn sie kann sich an Vergangenes nicht erinnern. Dafür erinnert sie die Zukunft, in der so einige Überraschungen auf sie und ihr Umfeld warten.
Doch um Tag für Tag zu überstehen, muss sie sich genaue Notizen machen und diese am nächsten Morgen lesen. Was nicht aufgeschrieben wurde, ist für immer aus ihrem Gedächtnis verschwunden.
Dann kommt der attraktive Luke Henry an ihre Schule und flirtet mit ihr. Jeden Morgen verliebt sie sich neu in ihn, doch in ihrer Zukunft kann sie ihn nicht entdecken. Kurz nach Lukes Erscheinen träumt London jedoch von einer Beerdigung in der Zukunft, ohne zu wissen, wer gestorben ist. Es muss Luke sein ...


Meinung

Cat Patrick hat in ihrem Debüt "Forgotten" eine recht unspektakuläre Handlung angelegt, die aber trotzdem mitreißend und sehr unterhaltsam ist. Dabei sollte aber hier und da nicht zu genau über alles nachgedacht werden, weil doch so einige Logiklücken aufklaffen, die jedoch sehr leicht zu überlesen sind.
London erzählt ihre Geschichte in der Ich-Form, was sie dem Leser durchaus näher bringt. Es sind recht typische Situationen, meist im Schulalltag, die vor allem ihr schwaches Erinnerungsvermögen betreffen. Allerdings schafft es Patrick hierbei alles so authentisch zu schildern, dass es mitunter wirkt, als sei man leibhaftig dabei. Die Mischung an Nebenfiguren tut ihr übriges.
Zum einen Londons beste Freundin Jamie, die von Jungs umschwärmt und von den Mädchen gehasst wird. Sie lässt sich auf eine Beziehung ein, die ihr nicht guttut und obwohl London dann doch noch einiges tut, um sie zu retten, wirkt der Streit der beiden zunächst eher negativ. London geht davon aus, dass Jamie ihr nicht zur Seite steht, dabei ist es stellenweise genau anders herum.
Der strahlende Held an Londons Seite ist Luke Henry, in den sie sich jeden Tag neu verlieben darf. Dass er dabei aber auch jeden Tag ein Fremder ist, den sie trotzdem sehr nahe an sich und ihre Gedanken heranlässt, spielt erst nach Ende des Romans eine Rolle. Während des Lesens gibt die Autorin einem das Gefühl, die Beziehung der beiden Teenager wachse mit jeder Seite. Dabei ist Luke sehr verständnisvoll und lässt sich komplett auf London ein. Warum, wird spät geklärt und erklärt dann gleich noch so einiges mit. Der große Streit mit jeder Menge Herzschmerz fehlt dabei natürlich nicht. Die Beziehung läuft sehr romantisch ab und Luke entpuppt sich schnell als der perfekte erste Freund, ohne dass es aufdringlich wirkt.
Leider ist das Ende ein kleines Manko, denn es wird ein wenig zu schnell abgehandelt und das wichtigste Detail überhaupt nur am Rande erwähnt. Obwohl "Forgotten" als in sich abgeschlossen betrachtet werden kann, wäre es durchaus möglich, Thema und Figuren neu aufzugreifen und einen zweiten Teil zu schreiben. Ich hoffe sehr, dass Cat Patrick das eines Tages tun wird, denn insgesamt hatte ich viel Freude beim lesen.


http://www.catpatrick.com/
Cat Patrick lebt mit ihrem Mann und ihren Zwillingstöchtern in der Nähe von Seattle. Forgotten ist ihr Debütroman.

Kommentare:

  1. Ich fand "Forgotten" auch toll trotz kleiner Schwächen & dem halboffenen Ende. Umso enttäuschter war ich von "Die 5 Leben der Daisy West" => nicht empfehlenswert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, sieh mal. Ich habe noch überlegt, ob ich das lesen soll. Da mir momentan aber ohnehin nicht nach Jugendbüchern ist, lasse ich es wohl. Danke für den Hinweis!

      Löschen