Mittwoch, 17. April 2013

(Serienstop) Amber Kizers "Meridian"


Im Oktober 2009 erschien mit "Dunkle Umarmung" der erste Teil der Meridian-Trilogie von Amber Kizer auf Deutsch. Im Dezember 2011 folgte Teil 2 "Flüsternde Seelen". Auf Teil 3 werden Fans der Reihe jedoch leider ewig warten müssen, denn der deutsche Verlag oder das, was von ihm/dem Label übrig ist, wird den letzten, finalen Band nicht übersetzen.
"Nein, eine Fortsetzung ist nicht geplant. Das wäre ein klassisches PAN-Buch gewesen, und ohne PAN macht das wenig Sinn."
Dazu sagte Verleger Hans-Peter Übleis: "(...) Schade, dass wir trotz schöner Einzelerfolge mit PAN nicht dauerhaft im Jugendbuchmarkt Fuß fassen konnten."
Schade auch für die Leser.

Meridian:
3. Speed of Light (November 2012)


Meridian Sozu erfährt an ihrem 16. Geburtstag, dass sie eine Fenestrae ist, ein Halb-Engel, der den Sterbenden auf die andere Seite hilft. Da die Fähigkeit vererbt wird, schickt man Meridian zu ihrer Tante.
Tenskatawa - Tens - Valders, ein etwa gleichaltriger Junge lebt als eine Art Diener im Haus der alten Frau. Meridian fühlt sich zu dem düsteren, geheimnisvollen Burschen hingezogen, der jedoch stets abweisend auf sie reagiert.
In dem kleinen Ort, in dem die Tante lebt, begegnet man ihnen mit viel Misstrauen und der fanatische Reverend Klaus Perimo wettert gegen sie. Denn es gibt auch dunkle Engel, die Aternocti, welche die Seelen der Verstorbenen für sich selbst beanspruchen, um sie auf ewig zu knechten. Und sie haben Meridians Spur aufgenommen ...

Kommentare:

  1. Das ist ja wirklich bedauerlich. Sehr unwahrscheinlich, dass sich ein anderer Verlag findet, oder? Mich bestätigt das nur, weiterhin abzuwarten bis alle Bände einer Trilogie draußen sind, damit ich nicht enttäuscht werde und nicht so lange Wartezeiten zwischen den einzelnen Bänden habe.
    VG
    leseratteffm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch sehr geknickt, ich habe die beiden ersten sehr gern gelesen. Leider wird sich wohl kein anderer Verlag finden, es sei denn die ganze Trilogie wird eines Tages neu aufgelegt. Aber selbst daran kann ich nicht recht glauben.
      Ob warten wirklich Sinn macht sei mal dahingestellt. Denn es geht ja darum, wer und wie viele Leser die Bücher -kaufen-! Wenn sie also keiner kauft/liest, wird die Serie eingestellt.

      Löschen
  2. karin18.4.13

    Ja, es kommt so viel immer auf den Buchmarkt und das ist das eigentliche Problem, weil man nie weiß was sich heute überhaupt hält...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider haben weder wir noch die Verlage eine Kristallkugel ...

      Löschen