Donnerstag, 30. August 2012

Grüner Reiter - Kristen Britain


Titel: Grüner Reiter
Autorin: Kristen Britain
Originaltitel: Green Rider
Verlag: Knaur
ISBN: 342670238X
Euro: Nicht mehr im Handel erhältlich.
Veröffentlichungsdatum: 2001
Seiten: 570
Serie: Grüner Reiter 01
Come in: Kauf









Inhalt

Die junge Kaufmannstochter Karigan G'ladheon ist aus dem Internat weggelaufen und versucht, sich zu Fuß nach Hause durchzuschlagen. Unerwartet begegnet ihr dabei der Grüne Reiter F'ryan, ein Meldereiter des Königs. F'ryan wurde vom Bösen, entkommen aus Kanmohan Vane, dem seit Jahrunderten hinter eine magischen Mauer verschlossenen Schwarzschleierwald, angeschossen, um zu verhindern, dass er den König von einem geplanten Attentat in Kenntnis setzen kann.
Karigan muss dem sterbenden Mann versprechen, an seiner statt die Botschaft zu überbringen. Dabei übergibt er ihr auch seine magische Brosche, die ihn als Grünen Reiter ausgewiesen hat und deren Zauberkraft auf Karigan übergeht.
Eine lange, beschwerliche Reise liegt vor der jungen Frau. Nicht nur verfolgen sie die Mörder und Sympathisanten des geplanten Königmörders, es sind auch schreckliche, mystische Wesen aus Kanmorhan Vane entkommen und greifen alles und jeden an, das ihnen über den Weg läuft.
Aber die wirkliche Gefahr lauert erst an Karigans Ziel ...

Cover

Die Umschlagillustration stammt von Keith Parkinson, der für viele namhafte Autoren im Orignal Cover entworfen hat und wurde von der Zero Werbeagentur weiterverarbeitet.
Das Cover wurde im Wesentlichen vom Original übernommen, das mir sehr gefällt und zudem haargenau zum Inhalt passt. An den Covern der Neuübersetzungen dagegen wäre ich vorbeigelaufen, weil sie so sehr nach Kindermädchenbüchern aussehen.

Meinung

Nachdem nun Teil 4 der ursprünglich als Trilogie geplanten Grüner-Reiter-Serie erschienen ist, war es Zeit für einen Re-read von Beginn an. Denn leider liegen, wie es sich inzwischen eingebürgert hat, viele Jahren zwischen den einzelnen Bänden und nun ja, wir Leser (mitsamt unserem Erinnerungsvermögen) werden ja auch nicht jünger. Zwischen Erstlesen und diesem liegen übrigens rund zehn Jahre, aber noch immer weiß Kristen Britain mich zu begeistern, auch wenn ich einige Szenen als nicht mehr ganz so intensiv empfunden habe.
Beim Erstlesen gab es einen eklatanten Mangel an weiblichen Fantasyhelden (v.a. in eher mittelalterlichen Welten) bei den allgemein üblichen Plots und selbst heute ist es schwer, Derartiges aufzutreiben. Also ganz ohne Moderne und sich anbahnende, im Vordergrund stehende Liebesgeschichte. So recht ohne rote Wangen und klopfende Herzen kommt auch Kristen Britains Erstling nicht aus, das ist aber hier noch eher Nebensache und schmiegt sich sanft an die Handlung an, um sie zu bereichern und nicht detailverliebt zu ermüden.
Karigan ist mit ihren zwanzig Jahren zwar schon alt genug, um tatkräftig ihren eigenen Weg zu gehen, aber immer noch jung genug, um hier und da einen Fehler zu begehen. Sie ist taff und stark, dabei aber sehr menschlich und somit äußerst sympathisch.
Leider kann sich ihr Charakter in der ersten Buchhälfte nicht so ganz entfalten, weil die Autorin bestimmt hat, dass Karigan sich von einer Actionszene zur nächsten hangeln muss. Das wirkt mitunter ziemlich aufgesetzt und bekommt - obwohl so nicht geschrieben - einfach anhand des Vorhandenseins der einzelnen Szenen etwas Und-Dann-Typisches, was sich leider etwas zieht. Aber Britain kann schreiben und ihre einzelnen Aktionen setzen Karigan ziemlich zu. Die junge Kaufmannstochter wächst mit jeder Aufgabe und geht nicht immer als Siegerin hervor.
Schnell fällt Britains Schreibe ins Auge, die etwas herrlich charmantes mitbringt, das sich schwer in Worte fassen lässt und zudem einen winzigen Touch Märchenhaftigkeit besitzt. So beginnt das Abenteuer des Mädchens mit folgenden Worten, die mich auch heute noch zum Lächeln bringen: "Karigan G'ladheon erwachte vom Gezwitscher der Seidenschwänze und Meisen. Tauben gurrten klagend, und Eichelhäher verteidigten mit heiserem Gesang und flatternden Schwingen ihr Territorium. Über ihr breitete sich wie ein gewaltiger, dämmriger Baldachin das Firmament aus, und Sterne zwinkerten ihr daraus zu. Der Mond hing tief im Westen."
Die Handlung wechselt in der zweiten Hälfte des Romans und entwickelt sich eigenständig weiter. Die Welt, die sich eröffnet ist zwar eine typisch mittelalterliche, aber Britain gibt ihr genug Eigenes mit, um sie individuell zu halten. Dennoch ist klar zu erkennen, welche bekannten Autoren des Genres hier unter Umständen Vorbild gesessen haben können. Aber das macht eigentlich gar nicht so viel aus, weil alles auf eine einzigartige Weise zusammengefügt und eine ausgesprochen unterhaltsame Geschichte gesponnen wurde.
Obwohl der Roman als in sich abgeschlossen gelten kann, bleiben einige Handlungsstränge offen, so dass Teil 2 bereits in Reichweite liegen sollte. Denn gerade gegen Ende entwickelt Karigans Geschichte einen gewaltigen Sog, dem man sich kaum entziehen kann. Ich erinnere mich, dass ich damals unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht, es aber noch keine Fortsetzung gab. Und dass ich die Bücher seit so vielen Jahre besitze (immerhin zwei Umzüge lang), obwohl ich eigentlich Bücher aus Platzgründen und Co. nicht behalte, spricht für sich.
Wer Lust auf eine weibliche Heldin hat, jede Menge Abenteuer und Intrigen im Königreich, sollte sich Karigan nicht entgehen lassen. Es handelt sich übrigens noch um eine der letzten Fantasyreihen, die keinem Geschlecht an Lesern zugeordnet werden kann (und sollte) und beide gleichermaßen begeistern dürfte.
Absolut empfehlenswert.


Grüner Reiter Zyklus/Reiter-Saga:
1. Green Rider (Grüner Reiter/Der magische Reiter)
2. First Rider's Call (Der Spiegel des Mondes/Die Botin des Königs)
3. The High King’s Tomb (Der schwarze Thron)
4. Blackveil (Der Pfad der Schatten)
5. Kristen britain: "Currently I’m at work on the fifth book in the series, no title or publication date at this time."


Kristen Britain, geboren und aufgewachsen im US-Bundesstaat New York, veröffentlichte ihr erstes Buch, eine Cartoonsammlung, im Alter von dreizehn. Nach dem Studium arbeitete sie lange Jahre als Parkrangerin. Die Liebe zur Natur hat sie bis heute nicht verlassen. Derzeit residiert sie mit Hund und Katze in einer Blockhütte in Maine. Kanufahren und Wandern geben ihr dabei die zum Schreiben notwendige Inspiration.

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch auch vor vielen Jahren mal gelesen und fands klasse. Irgendwann hab ich dann festgestellt, dass es Fortsetzungen gibt, aber bis jetzt hab ich noch keine gelesen, obwohl Band 2 bei mir zu Hause liegt. :) Jetzt muss ich wohl doch mal reinschauen
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe damals auch irgendwann Band 2 gelesen, Band 3 stannd dann aber ewig im Regal, bis ich nun gesehen habe, dass Band 4 nun erschienen ist. Dummerweise lag Band 1 schon so lange zurück ... ich hab's ziemlich vor mir her geschoben, aber es hat Spaß gemacht, das Buch nochmal zu lesen!
      Kann ich nur empfehlen ;-)

      Löschen
  2. Ohhhh, "Grüner Reiter" fand ich damals auch total toll!!! Habe sogar die gleiche Ausgabe gelesen wie die, die du uns hier präsentierst :-) Ich glaube damals gab es sogar schon Fortsetzungen, bin aber irgendwie nie dazu gekommen. Ich wollte schon länger einen Re-Read machen ... Inzwischen sind die Bände ja alle erschienen, auch in neuer Ausstattung bei Randomhouse: http://www.randomhouse.de/search/searchresult.jsp?ssit=qus&pat=kristen+britain&x=0&y=0&pub=1

    Muss ich alle haaaaaben o__O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band 2 habe ich auch noch in der Knaur-Variante, danach dann halt die von Heyne. (Rezi nicht richtig gelesen ;-))
      Die Rezis der beiden Nachfolger zu oben folgen in einigen Wochen. Band 4 nehme ich mir demnächst vor. Freue mich sogar schon drauf. Das Ende ist es allerdings noch nicht.

      Löschen
  3. Ich liebe dieses Buch! Danke für die wundervolle Rezension, ich glaube, ich muss es auch mal wieder herausholen und nochmal lesen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu das. Ich war erstaunt, wie unterschiedlich man ein Buch lesen kann, wenn ein paar Jahre zwischen Erst- und Jetzlesen liegen.
      Viel Spaß dabei!

      Löschen
  4. Och Soleil, das kannst du mir doch nicht antun! Gerade habe ich erst den Zuckerkreml bestellt, schon zucken meine Finger bei deiner Rezension wieder!

    Egal - jetzt ist das Buch auf den Weg zu mir. Und damits nicht so einsam ist, habe ich Teil 2 auch gleich ertauscht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt musste ich aber doch lachen *g* Ich hoffe, Du wirst daran so viel Spaß haben, wie ich. Teil 2 habe ich auch regereadet (falls es das Wort gibt). Teil 3 inzwischen gelesen und es juckt mir in den Fingern endlich mit Teil 4 anzufangen. Leider kommen da noch einige andere Sachen dazwischen. Aber das Buch liegt direkt neben mir und hat Vorrang. Die Cover bei Heyne sind übrigens nicht annähernd so schön. Na gut, Teil 2 von Knaur ist so gesehen auch ziemlich hässlich. Aber das tut dem Inhalt eigentlich nichts.

      Löschen
    2. Ich habe auch die Ausgaben mit den alten Covern ertauscht. Was anderes gabs bei mbdb eh nicht zu ertauschen, von daher... *schulterzuck*

      Löschen
    3. Dann schau beim Cover zu Teil 2 einfach weg :)

      Löschen
  5. Das Buch klingt sehr gut.
    Ich dachte erst, ich hätte das auch irgendwann mal gelesen, als ich deine Rezi dann zu Ende gelesen habe, hab ich festgestellt, das dem doch nicht so ist... ;)
    Muss ich mal nachholen, ich bin ziemlich sicher, dass ich das Buch mögen würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, warum? Sollte es ähnliche Bücher geben? Dann immer her mit dem Tip, ich nehme ihn gern entgegen.
      Ich wünsche Dir viel Spaß dabei! Bei TT gibt es das Buch für annehmbare Ticket"preise".

      Löschen
  6. Anonym19.3.13

    Also ich hab die ersten zwei Bücher sofort verschlungen und konnte gar nicht auf den 3. Teil warten... auf den 4. war aber noch schlimmer. Leider liegt immer so viel Zeit dazwischen, dass ich vor Beginn des 4. Buches erst die anderen 3 nochmal lesen musste. Allerdings mag ich den Schreibstil sehr und für alle 4 habe ich jetzt weniger als 1 Monat gebraucht...
    Freu mich schon so sehr auf den 5. Teil, da immer noch so viel offen ist!
    Meiner Meinung nach dürfte es zu diesen Büchern auch gerne eine Verfilmung geben!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Blog.
      Ich mochte Band 1 und 2 auch sehr gerne, danach gefiel es mir nicht mehr ganz so gut. Aber das ist ja hier nachzulesen, die anderen Bücher sind auch rezensiert. :)
      4 war ein Buch, über das ich mich geärgert habe und das gleich in mehr als einer Hinsicht.
      Verfilmung dürfte schwer werden. Drüber freuen würde ich mich aber auch.

      Löschen