Sonntag, 26. August 2012

"Battle Royale" adaptiert für eine TV-Serie


Nachdem "The Hunger Games" Leser und Zuschauer auf der ganzen Welt begeistern konnte, war es nur eine Frage der Zeit, bis die Nachfrage nach ähnlichen Storys steigen würde.
Doch wie diese Quelle schreibt: "When "Hunger Games" came out in the spring, it effectively killed any chances of a "Royale" film; citing the similarities, producers said at the time that no studio would want to risk looking like copycats."
(Sinngemäß: Als "Hunger Games" erschien, war jede Chance auf eine Verfilmung von "Battle Royale" gestorben. Kein Studio wollte es riskieren wie ein Nachahmer dazustehen.)
Was traurig ist, gibt es doch genug Hinweise, dass es, was die Bücher betrifft, genau anders herum sein könnte.

Nun wurde aber bekannt, dass der amerikanische Sender CW über die Produktion einer Serie fürs Fernsehen nachdenkt. Bisher gab es nur diese Verlautbarung vom Präsidenten des Senders Mark Pedowitz dazu: "It’s amazing what happens when you have just a phone call and a discussion. We’d love to do it. Hopefully, we’ll be able to make a deal with the producers, and we’ll see where it goes. But at this point in time, it’s just a discussion for development."
(Es ist erstaunlich was passiert, wenn du gerade mal nur einen Telefonanruf und eine Diskussion hattest. Wir würden uns freuen, es zu tun. Hoffentlich werden wir bald in der Lage sein, einen Deal mit den Produzenten zu machen und wir werden sehen, wohin es dann geht. Aber zu diesem Zeitpunkt ist es lediglich im Gespräch für eine Entwicklung.)

Diese Quelle, bei der ich auch auf die Neuigkeit stieß, ist sich indes nicht einmal sicher, ob gerade CW überhaupt in der Lage wäre, Stoff wie "Battle Royale" angemessen umzusetzen. Immerhin gehen auf den Sender Serien zurück wie: Gossip Girl, Vampire Diaries oder Supernatural. Ohne Frage sehr erfolgreiche Shows, auch hier in Deutschland, aber doch eher für ein jüngeres Publikum gedacht und oft romantisch angehaucht.

Nicht zuletzt stelle ich mir die Frage, die auch Daniel Feinberg bewegt: "You aren’t really going to have a show at this moment in the media landscape that’s about high school kids killing other high school kids, are you?"
(Wollen Sie wirklich zu diesem Zeitpunkt eine Show in der Medienlandschaft haben, in der High School Kids andere High School Kids töten?)

Kommentare:

  1. Also ich weiß nicht, ob ich mir die Serie anschauen würde. Ich habe mir die japanische Buchverfilmung zu "Battle Royale" mal interessenhalber/zum Vergleich angeschaut und das fand ich doch recht brutal - das kann man kaum mit "Panem" vergleichen, also die Brutalität/die Blutspritzer betreffend. Mal sehen was aus der Sache wird. Irgendwie muss ja heutzutage alles irgendwie nochmal verfilmt werden, denke ich da an die ganzen Jugend-Phantastik Romane, die uns in nächster Zeit so ins Haus stehen. Und interessant: durch dich habe ich gerade gesehen, das die BR-Bücher beim Heyne neu aufgelegt werden. Bis vor kurzem gabs das Buch, ohne ein halbes Vermögen auszugeben, nicht mehr zu kaufen. Vielleicht greife ich dann also mal zur Romanvorlage. Obwohls mich da (dem Film zu urteilen) so schon gruselt.

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nur den Trailer zur japanischen Verfilmung gesehen und der hat mir schon gereicht ;-) Da das Buch aber nun neu aufgelegt wurde/wird, juckt es mich schon in den Fingern, es zu lesen. Schon allein um zu schauen, inwieweit es sich mit den Hunger Games deckt.
      Ob so eine Serie wirklich kommt, bleibt abzuwarten. Aber der Trend geht ja eindeutig zu mehr Gewalt, Blut und Sex.

      Löschen
  2. Das ist aber eine komische Quelle... Das Buch wurde bereits verfilmt ^.^ 2000 oder 2001

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep. Aber warum sollte es die Amis davon abhalten, das Ganze noch einmal neu zu verfilmen? Wahrscheinlich noch nicht einmal mit asiatischstämmigen Schauspielern ... Es gibt doch so unendlich viele Beispiele, wo es bereits Verfilmungen gibt, aber dann trotzdem noch mal Hollywood zuschlägt.
      Den Trailer zum japanischen Film kannst Du Dir übrigens unter obiger Quelle ansehen, sie weiß also durchaus bescheid ;-)

      Löschen
    2. Das stimmt leider... Obwohl... manche Gruselfilme aus Amerika finde ich schon richtig schlimm und die sind gegen die japanischen Vorlagen ja Kinderkacke xD

      Ich habe den Film schon gesehen ;) Sogar den 2., der ist aber doof ^.^

      Löschen
    3. Ich wüsste auch nicht, wie sie das "beschönigen" wollen, wo es doch genau darum geht. Aber es bleibt ja ohnehin erst einmal abzuwarten. Und bis dahin kann man sich ja das Original ansehen oder einfach das Buch lesen :)

      Löschen
  3. Die Amis remaken doch jeden halbwegs erfolgreichen Film. Auch um ihre z.Z. angesagten Starlets unterzubringen. Wetten?
    Der Ausgangspunkt von Battle ist auch deutlich anders als bei Hunger Games. Es hatte nicht so den Fantasy Touch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, da wette ich nicht drum, da würde ich ja verlieren. ;-)
      Da mir Teil 1 Hunger Games nicht wirklich gefallen hat, bin ich nun arg in Versuchung, mir dieses Buch zuzulegen. Bisher war es ja eher schwer zu bekommen.

      Löschen
  4. Das Buch will ich auch schon seit längerem mal lesen, ich erwisch es nur nie in der Bücherei.
    Der Film wäre mir - nach allem, was ich bisher davon gesehen habe - auch zu blutig.
    Ich weiß nicht recht, weshalb man da nun unbedingt wieder eine neue Verfilmung braucht, aber das ist ja offenbar so ein wenig die Einstellung amerikanischer Filmproduzenten: Solange es keine amerikanische Version gibt, existiert kein ernstzunehmender Film. %-) Siehe "Verblendung".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, dass es nach "brauchen" geht. Man will wahrscheinlich einfach auf einer Welle mitschwimmen.
      Die Amis haben ja auch Versionen deutscher Serien gekauft, drehen diese aber komplett nochmal neu, obwohl die detusche Vorlage super ist. Es wundert mich also nicht wirklich.

      Löschen
  5. Hm.. schade, wenn sie keinen neuen Film machen, weil sie nicht wie Copycats aussehen wollen.
    Als ich Panem zum ersten Mal gelesen habe, musste ich sofort an Battle Royale denken.
    Mir ging es also tatsächlich anders herum.
    Das aber als eine Serie heraus zu bringen, finde ich ziemlich seltsam.. Ich kenne Battle Royale nur als typischen japanischen Gemetzelfilm ohne viel Story. Das in eine Serie zu packen... Naja.. ist wohl etwas worauf man gerne verzichten kann (wobei ich auf eine amerikanische Adaption des Films auch verzichten könnte, denn die Amerikaner bekommen meiner Meinung nach das "Trashige" nicht hin).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gerüchte, dass Hunger Games nach dem Vorbild von Battle Royale entstanden sein soll, halten sich ja hartnäckig.
      Die Serie könnte unter Umständen auch etwas langweilig werden, wenn es in jeder Folge nur darum geht, wieder einen Gegner auszuschalten, da wiederholt sich dann sicher einiges und das ist irgendwann nur noch fade.

      Löschen
  6. Glaub angemessen kann man so einen Stoff nur bei AMC umsetzen. ^^

    CW versprüht mir zuviel Teeniecharm, hab eh schon Angst, dass selbst Arrow nur ein Smallville Abklatsch wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann müssten sie von BR aber ganz schön runter fahren, um Teenietauglich zu werden.
      Arrow werde ich sicher ansehen und sei es der schönen Bilder wegen *hust*

      Löschen