Montag, 30. Juli 2012

Jenseits der Nacht - Allyson James


Titel: Jenseits der Nacht
Autorin: Allyson James
Originaltitel: Stormwalker
Verlag: Egmont Lyx
ASIN: B007QXW3CC
Euro: 8,99
Veröffentlichungsdatum: April 2012
Dateigröße: 655 KB (etwa 400 Seiten)
Serie: Stormwalker 01
Come in: Kauf
Medium: E-Book





Inhalt

Janet Begay ist ein Stormwalker, sie gebietet über die Mächte des Sturms, hat diese Fähigkeit allerdings nicht völlig unter Kontrolle. Fünf Jahre zieht sie auf ihrem Bike bereits durch die Welt, als sie vom Polizeichief in der Kleinstadt Magellan gebeteten wird, das Verschwinden seiner Tochter aufzuklären. Kein ungefährlicher Ort für Janet, denn nicht weit entfernt unter der Wüste ist ihre Mutter, eine Göttin der Unterwelt, in einer Art anderen Dimension gefangen. Durch die Zeugung ihrer Tochter mit einem indianischen Mann, dessen Mutter eine mächtige Schamanin ist, könnte ihr die Freiheit gelingen. Doch Janet weiß, dass sie die Frau, die sie nie gesehen hat, nicht freilassen darf.
So muss Janet, die ein altes Hotel gekauft hat und es renovieren lässt, sich nicht nur mit ihrer zornigen Mutter, ihrer strengen Großmutter und dem misstrauischen Sheriff Magellans auseinandersetzen. Unerwartet taucht auch noch ihr Ex-Freund Mick auf, der immer noch eine unglaubliche Faszination auf sie ausübt - und immer noch seine ganz eigenen Geheimnisse hütet ...

Meinung

Allyson James hat einen sehr lesenswerten Roman geschrieben, bei dem es auf keiner Seite langweilig wird und der vor allem Actionfreunde begeistern dürfte. Und auch, wenn Details rund um Janets Mutter und ihre eigene Existenz nicht ganz rund gelungen sind, weiß der erste Teil der Stormwalker-Serie durchweg zu begeistern.
Schon am Beginn wird klar, dass der Leser es hier mit einer Heldin zu tun bekommt, die genau weiß was sie will und es sich notfalls auch mit einem kräftigen Tritt besorgen kann. Janet wird nicht geschont, ganz sicher nicht von ihrer Mutter und auch nicht von ihren Feinden. Aber die Halbindianerin kann auch austeilen, nie unüberlegt und stets ohne Fettnäpfchen. Sie ist nicht auf den Mund gefallen, sorgt für sich selbst und steht selbstbewusst für sich und andere ein.
Ihr zur Seite steht Mick, der zwar groß und muskulös gebaut ist, aber ein gleichberechtigter Partner, der sie unterstützt. Die anfängliche Beziehung der beiden - sie sind seit einigen Jahren Ex-Partner - wird in kurzen Rückblenden erzählt, die die fortlaufende Handlung nicht aufhalten. Mit seinem Charme und seiner draufgängerischen Art weiß Mick nicht nur Janet für sich einzunehmen. Er ist sexy und geheimnisvoll, zudem noch immer in Janet verliebt. Zusammen bilden beide ein explosives Gespann, dass sich zwar auch zofft, aber insgesamt perfekt zusammenpasst. Von beiden geht viel Sinnlichkeit aus und da beide mystische Wurzeln besitzen, geht es ziemlich heiß her, wenn sie sich näher kommen.
Zudem werden den beiden einige gelungene Nebenfiguren zur Seite gestellt, nicht zuletzt Kojote, der mit eigenem Humor für kleine Auflockerungen sorgt. Auch Janets Großmutter wirkt sehr dreidimensional und bekommt in der Fortsetzung hoffentlich noch einige Auftritte mehr.
Einzig Janets Mutter, die Göttin der Unterwelt ist nicht ganz gelungen. Die Erklärung wer und was sie ist und die zahlreichen Versuche, eine Tochter zu bekommen, wirken oft etwas an den Haaren herbeigezogen. So scheint sich angesichts dessen die Handlung in der letzten Hälfte des Romans beinahe selbst zu überholen. Aber das ist angesichts aller anderen stimmigen Punkte leicht zu verschmerzen. Außerdem kann die Fortsetzung unter Umständen einiges davon bereinigen.
Neben den Charakteren und der Handlung ist es der Ort, in dem das Geschehen abläuft, der zum kleinen Highlight gerät. Zusammen bilden alle drei eine fabelhafte Symbiose, die "Jenseits der Nacht" zu einem kleinen Überraschungshit machen. Eine taffe Halbindianderin in der nevadischen Wüste, die ein altes Hotel renoviert, das etwas abgelegen liegt. Die Beherrschung der Elemente und ein Schuss Herzschmerz in aller Sinnlichkeit, dazu jede Menge Action und ein paar zu lösende Geheimnisse, mit überzeugender Schreibe präsentiert.
Ausgesprochen unterhaltsam und sehr gerne weiterempfohlen.


Stormwalker:
1. Jenseits der Nacht (Stormwalker)
2. Durch das Feuer (Firewalker) (Dez 2012)
3. Shadowwalker
4. Nightwalker
"The Stormwalker series will continue with Nightwalker, which I am working on now. I hope to have this out this summer sometime." schreibt die HP der Autorin.


Allyson James ist das Pseudonym der Bestsellerautorin Jennifer Ashley, unter dem sie erfolgreich Romantic Fantasy schreibt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann im Südwesten der USA.

Kommentare:

  1. Freut mich, dass dir die Geschichte auch so gut gefallen hat! Janet und Mick geben ein wirklich interessantes Paar ab und ich denke, da werden noch so einige Abenteuer auf sie zukommen.
    Eigentlich wollte ich damals sofort weiterlesen, aber immer wieder sind andere Bücher dazwischen gekommen... ich hoffe, ich kann das bald mal ändern, die Reihe ist es definitiv wert gelesen zu werden :)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte sofort weitergelesen, wenn der zweite Teil nicht erst im Dezember zu haben wäre. Blöd, wenn man seinen eigenen Vorsatz, keine ersten Bände mehr zu lesen, die noch keine Fortsetzung haben, bricht.
      Im zweiten Teil könnte es noch interessanter werden, da Micks Geheimnis gelüftet ist und mal schauen, was sich da alles ergibt. :)
      Ich habe die Mischung jedenfalls sehr gerne gelesen!

      Löschen
  2. Auch der zweite Teil ist wirklich lesenswert!!
    Ich habe den dritten Teil (auf Englisch) schon bestellt, bin aber noch nicht dazu gekommen.
    Der Tag hat einfach zu wenig Stunden ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, bei Dir auch? ;-) Ich tröste mich dann aber immer mit dem Gedanken, dass, wenn der Tag mehr Stunden hätte, man auch länger arbeiten müsste und so trotzdem nicht mehr Freizeit z.B. zum lesen hätte.
      Ich werde Teil 2 auf jeden Fall auch lesen und freue mich schon darauf. Hoffentlich habe ich nicht die Hälfte vergessen bis Dezember ...

      Löschen