Donnerstag, 2. Februar 2012

Die Krieger der Königin - L.J. McDonald


Titel: Die Krieger der Königin
Autorin: L.J. McDonald
Originaltitel: The Battle Sylph
Verlag: Knaur
ISBN: 3426508613
Euro: 9,99
Veröffentlichungsdatum: Mai 2011
Seiten: 416
Serie: Die Krieger der Königin 01
Come in: Kauf







Inhalt

Die siebzehnjährige Solie flieht vor ihrem Vater und einer für sie arrangierten Ehe und gerät dabei in die Gefangenschaft der Soldaten des Königs. Da sich niemand für sie verantwortlich zeigt und sie noch Jungfrau ist, soll sie in einem Beschwörungsritual als Opfer für einen Kriegersylphen, einer Art Dämon aus einer anderen Dimension, dienen.
Doch während der Zeremonie wehrt sich das junge Mädchen und kann so den Sylph Hedu an sich selbst binden, der daraufhin versucht mit ihr zu fliehen und dabei den Sohn des Königs tötet.
Da die Bindung an einen Kriegersylphen nur ausgewählten Adligen vorbehalten war und Frauen gleich ganz verboten, müssen Solie und Hedu erst herausfinden, was es mit der Bindung auf sich hat. Auf ihr Geheiß verwandelt sich der Sylph in einen Menschen und liest ihr fortan jeden Wunsch von den Augen ab.
Der König jedoch schwört bittere Rache und verfolgt beide, um Solie grausam hinrichten und Hedu in seine eigene Welt entschwinden zu lassen. Auf der Flucht vor seinem besten Krieger, der ebenfalls einen Sylphen gebunden hat, der ihm in allem gehorchen muss, geraten Solie und Hedu in ein verstecktes Rebellenlager - und entdecken ihre Gefühle füreinander.

Cover

Das Cover dieses Romans hat auch dem Lektorat des deutschen Verlages einiges Kopfzerbrechen bereitet.
Vom ersten Entwurf ist Gottlob nicht viel übrig geblieben und auch, wenn dieses noch immer nicht recht zum Inhalt passen will, macht es wesentlich mehr her. Ein Schwert verrät zumindest einiges und Frauengesichter sind leider noch immer in Mode. Insgesamt jedoch pendelt das Cover sich stimmig ein.

Meinung

L.J. McDonalds Debütroman "Die Krieger der Königin" kann, laut Blog der Autorin, bereits auf fünf Nachfolger blicken, von denen im Original jedoch bisher nur drei in Print erschienen sind. Wegen Schwierigkeiten mit dem Verlag sind die anderen bisher leider nicht erhältlich und es bleibt zu hoffen, dass der deutsche Verlag sich trotzdem die Rechte an den Büchern sichern wird.
Frau McDonald ist ein sehr durchdachtes und durch seine Originalität recht einzigartiges Fantasywerk gelungen. Die wenigen Stereotype, die es hier und dort geben mag, können getrost überlesen werden, denn der Rest der Geschichte und der Charaktere entschädigt mehr als genug.
Sylphe, die in Solies Welt geholt werden, leben in ihrer eigenen Dimension ähnlich eines Bienenschwarms in Stöcken und mit einer Königin. Ohne aufgesetzt zu wirken oder den Leser mit Infodump zu überschütten, gibt die Autorin wesentliche Informationen und verknüpft sie sogleich mit Hedus Verhalten, das vorrangig auf Unverständnis beruht. Er muss sich in einer ihm völlig fremden Welt zurechtfinden, in der ihm mehr als einmal Unrecht getan wird, in der es jedoch auch eine Königin nur für ihn allein gibt. Er ist ein niedlicher, unwissender Held, der Solie zu gefallen sucht und trotzdem unheimlich stark und durchsetzungsfähig ist. Einige heitere Situationen eingeschlossen.
Solie wirkt mitunter einen Tick zu jung, stellt sich den Herausforderungen jedoch mit viel Mut und einer Prise Glück. Durch ihre Figur wird das Worldbuilding weiter verfeinert, denn Frauen nehmen in der Gesellschaft eine untergeordnete Rolle ein, was Solie zu ändern versuchen wird.
Die sich langsam entwickelnde Liebesgeschichte der beiden steht nie im Vordergrund und ist insgesamt von nur wenig Romantik geprägt. Trotz der Gemächlichkeit endet alles jedoch in einem großes Feuerwerk, das Romantikerherzen und Fantasyfans in einem mehr als zufrieden stellen wird.
Trotz einiger Erwartungen, die geweckt worden sein mögen, handelt es sich bei "Die Krieger der Königin" weder um einen reinen Young Adult, noch einen reinen Liebesroman. Zögerliche männliche Leser sollten zugreifen, denn auch für sie ist die neue, unbekannte Welt sicherlich geeignet.
Insgesamt ein in sich stimmiger, spannender Fantasyroman, der so einige neue Aspekte bietet und die wenigen kleinen Wackler des Debüts in der Fortsetzung sicherlich hinter sich lassen wird.


Die Krieger der Königin:
1. Die Krieger der Königin (The Battle Sylph)
2. Falkenherz (The Shattered Sylph)
3. Schattenmacht (Queen of the Sylph) (August 2012)


L.J. McDonald wurde 1970 in Kanada geboren und begann bereits im Alter von 15 Jahren zu schreiben. Ihr Debütroman "Die Krieger der Königin" wurde in Nordamerika mit begeisterten Kritiken gefeiert. So urteilte zum Beispiel die Romantic Times: "Ein herausragender Start für eine Serie, die verspricht, absolut fesselnd zu werden!". Das Buch legte den Grundstein für die gleichnamige Serie. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Ottawa und arbeitet bereits an ihrem nächsten Roman.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen