Montag, 7. November 2011

Covergleichheit: Ein schöner Rücken kann auch entzücken


Als Gerneleserin von Tessa Dare fiel mir dieses Cover natürlich sofort ins Auge. Jo Beverlys Name ist mir in letzter Zeit häufiger über den Weg gelaufen und als ich nachsehen wollte, was mich anspricht, stieß ich auf den nackten Rücken der Frau in Lila. Leider gibt es "Prinz der Schatten" nur als recht kleines Bild, es ist jedoch alles gut zu erkennen. Für Tessa Dare ist das Paar vor einen neuen Hintergrund gesetzt worden und ein bisschen mehr Farbe haben sie auch erhalten.
Ansonsten turteln die zwei da aber schon ganz schön lange herum, wenn ich mir so das Erscheinungsdatum der Bücher ansehe ...


Tessa Dare: "Der Kuss der Jägerin"
Lucy Waltham ist fest entschlossen, nur aus Liebe zu heiraten, und sie hat auch schon einen geeigneten Kandidaten im Visier. Leider fehlt es ihr an praktischer Erfahrung. Kurzerhand beschließt Lucy, ihre Verführungskünste zuvor an Jeremy Trescott auszuprobieren, dem besten Freund ihres Bruders. Ihre Übungsküsse entfachen ein unerwartetes Feuer in dem sonst so verschlossenen Jeremy, doch kann er das Herz der vorwitzigen jungen Lucy für sich gewinnen?

Jo Beverly: Prinz der Schatten
Claire of Summerbourne muss den fremden Lord Renald De Lisle heiraten, der ihre Burg und ihren Besitz für sich beansprucht. Der gutaussehende Ritter fühlt sich von der Heldin angezogen und auch Claire verliebt sich bald in ihn, doch nach ihrer ersten gemeinsamen Nacht erfährt sie die Wahrheit über Renald : er ist der Mörder ihres Vaters! Claire ist hin und hergerissen. Einerseits liebt sie Renald, andererseits kann sie ihm aber auch nicht verzeihen und schon bald geschehen mysteriöse Morde...
(Ein Amazonkunde)

Kommentare:

  1. Ich bin immer wieder erstaunt, wie du das mit den Covergleichheiten hinbekommst. Alle Achtung kann ich da nur sagen. :-)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kleeblatt,

    ich stöbere auch mal gerne in älteren Büchern oder einfach nach Autorennamen, da ist es oft gar nicht sooo schwer, etwas zu bemerken. Ich überlege aber manchmal auch ganz schön herum *g*
    Hier war es leicht, weil ich Tessa Dare erst kurz davor gelesen bzw. erhalten hatte.
    Jo Beverly ist übrigens noch nicht bei mir eingezogen, da habe ich noch kein schönes (Buch-)Exemplar gefunden.

    PS: Die neue Wohnung sieht schon richtig klasse aus!

    AntwortenLöschen