Samstag, 31. Januar 2009

Nur heute darf ich dir gehören - Nina Jonas




Angelina - Romane um die Macht der Liebe
Band 18
"Nur heute darf ich dir gehören" Nina Jonas


Sofie Amstetten hat, dank ihres Geldes, den falschen Mann geheiratet. Arnold Amstetten, geborener Dimpelmann, ist eigensüchtig, arrogant und absolut unsymphatisch. Aber er ist auch ein Blender und hat Sofies Notlage - ihre Eltern waren gerade umgekommen - schamlos ausgenutzt. Nun schafft er heimlich ihr Geld beiseite und hat schon über ein Jahr lang eine Geliebte. Eines Tages fährt er einen jungen Mann an, den auch Sofie schon flüchtig kennt und schätzt. Weil ihr Mann alles abstreitet, kümmert sie sich um Christian Vigelius und hat schon bald ihr Herz an ihn verloren. Schließlich verbringen sie eine romantische Nacht miteinander und Christian schmiedet bereits Zukunftspläne. Doch Sofie, die noch immer von Arnold geblendet ist, kann ihn nicht betrügen und hält an der Ehe fest, denn ein vor Gott und Welt gegebenes Wort bricht man nicht ...



Und wieder ein Heftroman, der mich sehr positiv überrascht hat. Eine dicht geschriebene Erzählung, deren einzelne Ereignisse vor dem inneren Auge ablaufen und damit absolut überzeugen. Sofie ist friedliebend und trotz ihres Geldes ehrlich und fleißig, damit sehr symphatisch. Arnold liebt schnelle Autos, Geld, Luxus und seine Geliebte(n), erweckt damit von Anfang an den Zorn der Leserin. Wie konnte sie sich nur je auf so einen Mann einlassen? Christian ist das genauer Gegenteil. Auch er ist ehrlich und friedliebend, sehr spontan, reiselustig und einfach ein Kerl, mit dem man Pferde stehlen möchte. Die Handlung spielt in Deutschland, in der Nähe von Mainz, was ebenfalls gefällt, da solche Geschichten meist nur aus Übersee eingeflogen worden sind. Vielleicht erkennt der ein oder andere einen Ort wieder? "Nur heute darf ich Dir gehören" von Nina Jones überzeugt mit einem völlig eigenen Charme.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen